200 extra für eine besonders anspruchsvolle Aufgabe gefertigte Stellantriebe mit Kugelhähnen lieferte Agromatic jetzt nach Asien aus. Es ist der bisher größte Einzelauftrag in der fast 50-jährigen Firmengeschichte.
Foto: Agromatic

Unternehmen

Agromatic erhält den größten Auftrag seiner Geschichte

Im Rahmen des bisher größten Einzelauftrags in der fast 50-jährigen Firmengeschichte von Agromatic gehen 200 spezielle Stellantriebe mit Kugelhähnen nach Asien.

Die Agromatic GmbH in Oerlinghausen meldet den größten Einzelumsatz seit der Gründung vor fast 50 Jahren. Das Unternehmen aus Oerlinghausen ist Entwickler und Hersteller hochwertiger Stellantriebe.

Ein Auftrag mit besonderen Anforderungen

Wer der Kunde ist und wo die Technik aus Ostwestfalen verbaut wurde, darf Agromatic-Geschäftsführer Reinhard Wollschlaeger nicht sagen. Nur so viel: Geliefert wurden 200 elektrische Stellantriebe mit passgenauen Kugelhähnen, die in der Feuerlöschtechnik eines großen Bauprojekts zum Einsatz kommen.
Besondere Anforderungen erforderten hier innovative Lösungen: das Klima ist subtropisch und die Anlage muss nicht nur im Brandfall einwandfrei funktionieren, sondern auch im Dauerbetrieb als Luftbefeuchtungsanlage.

Nicht nur mit Entwicklungskompetenz überzeugt

Kunde ist ein Projektierer von Brandschutztechnik, Teil eines internationalen Konzerns. Deren technische Einkäufer waren glücklich, die kleine ostwestfälische Manufaktur auf einer internationalen Fachmesse entdeckt zu haben. Denn Entwicklungskompetenz war gefragt. Wollschlaeger erinnert sich: „Die waren fasziniert von den vielen Fragen, die wir hatten, um unser Pflichtenheft zu erstellen.“ Zusätzlich begeisterte die Kunden, dass Agromatic die meisten Teile ihrer Stellantreibe selbst fertigen. So konnten die Oerlinghausener weit größere Wettbewerber durch kurze Lieferzeiten und umfangreiche Testreihen vor Auslieferung ausstechen. Nicht zuletzt konnte man auf Änderungen, die im Projektverlauf auftraten, schnell reagieren.

Export-Offensive trägt Früchte

Am Ende folgten umfangreiche Testläufe, denn „ein dauerhaft störungsfreier Betrieb war einer der Hauptaspekte bei diesem Projekt, denn bei der hochsensiblen Anwendung darf es zu keinem Ausfall des Systems kommen“, sagt Thomas Zenker, der bei Agromatic für das Auslandsgeschäft verantwortlich ist. „Dieser Auftrag im deutlich sechsstelligen Bereich zeigt, dass wir mit unserer Qualität und unserer Innovationskraft auch international erfolgreich sein können,“ ergänzt Geschäftsführer Wollschlaeger. Er hatte die Export-Offensive vor zwei Jahren gestartet.

Im Porträt: Agromatic Regelungstechnik GmbH

Die Agromatic Regelungstechnik GmbH (31 Mitarbeiter, 2,7 Mio. Euro Jahresumsatz) in Oerlinghausen (Kreis Lippe) zählt heute zu einem kleinen Kreis hochspezialisierter Entwickler und Hersteller elektrischer Stellantriebe in Deutschland. Stellantriebe kommen in Maschinen und Anlagen zum Einsatz, in denen Gase, Flüssigkeiten aller Art oder andere pumpbare Feststoffe geregelt werden müssen.

News

DMG Mori: Auftragseingangsziel erhöht

Die DMG Mori Aktiengesellschaft setzt die erfolgreiche Entwicklung des ersten Halbjahrs fort: Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis erreichten in den ersten neun Monaten Höchstwerte.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Schwörer: Elektroantrieb ersetzt Hydraulik

SKF Actuation System arbeitet mit Getriebehersteller GSC Schwörer als Partner für das gemeinsame Getriebeprojekt.

Elektrotechnik

Parkraum-Bewirtschaftung für die Elektromobilität

Ladekonzept für eine der größten E-Tankstellen Deutschlands - Komponenten von Phoenix Contact.

Unternehmen

Liebherr: Höchster Umsatz in der Firmengeschichte

Die Firmengruppe Liebherr hat im Jahr 2017 mit 9,845 Mio. Euro den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erzielt. 2018 erwartet Liebherr ein weiteres Umsatzwachstum.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!