PLM als Schlüssel zur Unternehmenstransformation: das Aras-Community-Event "ACE 2019 Europe" zeigt innovatives Product-Lifecycle-Management.
Foto: Aras

News

Aras: PLM als Schlüssel zur Unternehmenstransformation

Aras Software richtet vom 5. bis 6. November die ACE Europe 2019 in München aus. Das Community-Event zeigt innovatives Product-Lifecycle-Management (PLM).

Auf der jährlich stattfindenden Aras-Anwenderkonferenz geben führende Unternehmen und Industrieexperten ihre Erfahrungen aus dem Product-Lifecycle-Management (PLM) wieder. Unter dem Motto "Innovate. Transcend. Realize." diskutieren Anwender aus den unterschiedlichsten Branchen über die Herausforderungen der digitalen Transformation.

Mehr als 24 Präsentationen

Zu Beginn des Aras-Community-Events (ACE) geben Peter Schroer (CEO & Founder, Aras) und Rob McAveney (CTO, Aras) Auskunft über die strategische und technologische Ausrichtung des Unternehmens. Mehr als 24 Präsentationen informieren über Themen wie Requirements Engineering, Simulationsprozess- und Datenmanagement sowie über Funktionen für die Zusammenarbeit mit externen Partnern. Des Weiteren werden vor Ort die neuen Funktionen der Plattform Aras Innovator 12 vorgestellt.

Aras-PLM-Plattform: Best-Practice

  • Auf der Veranstaltung spricht MAN Energy Solutions über seinen Plattformansatz. Mit diesem kann das Unternehmen Daten und Prozesse innerhalb unterschiedlicher Entwicklungs- und Fertigungsebenen verknüpfen.
  • Das Unternehmen BAE Systems zeigt, welche Erfolge es in den letzten Jahren mit der Aras-PLM-Plattform erzielen konnte.
  • Die IMA Schelling Group, ein Spezialist für die holzverarbeitende Industrie, berichtet über die Implementierung von Aras Innovator und gibt Einblicke in den Upgrade-Prozess der Plattform.
  • Der Anbieter von Messtechnik für die Energiebranche Iskraemeco präsentiert die Anpassungsfähigkeit der PLM-Plattform am Beispiel des Component Engineering.

Darüber hinaus werden zahlreiche hochkarätige Unternehmen zeigen, mit welchen technologischen Mitteln sie ihre Geschäftsprozesse optimieren und die digitale Transformation vorantreiben.

Event-Infos auf einen Blick:

ACE 2019 Europe
Motto: Innovate. Transcend. Realize.
Wann: 05. bis 06. November 2019
Wo: Sheraton Arabellapark Hotel, Arabellastraße 5, 81925 München
Die Agenda finden Sie auf der Event-Webseite.

Über Aras

Aras bietet eine leistungsfähige Plattform für Industrieanwendungen. Die offene, Low-Code-basierte Technologie von Aras ermöglicht die schnelle Bereitstellung flexibler, erweiterbarer Lösungen für die Entwicklung, Herstellung und Wartung komplexer Produkte. Die Aras Plattform und ihre Product-Lifecycle-Management-Anwendungen verbinden Benutzer in allen Disziplinen und Funktionen mit kritischen Produktinformationen und -prozessen – über den gesamten Produktlebenszyklus und die erweiterte Supply-Chain hinweg. Aras, mit Hauptsitz in Andover (Massachusetts) und Niederlassungen auf der ganzen Welt, unterstützt mehr als 350 internationale Kunden und über 250.000 Anwender. Die Aras Innovator Plattform kann kostenlos heruntergeladen werden. Alle Anwendungen sind dabei in einem Subscription-Modell gebündelt – inklusive sämtlicher von Aras ausgespielten Upgrades. Zu den Kunden von Aras gehören Airbus, Audi, GE, GM, Honda, Kawasaki und Microsoft.

Märkte

Prognose: Die Nachfrage nach Simulationen steigt

Aras geht davon aus, dass die Nachfrage nach Simulationen steigen wird. Deswegen präsentiert das Unternehmen Grundsätze für das Simulationsmanagement.

Fluidtechnik

Wie sich Bürkert nach Kundenbedürfnissen richtet

Kunden wollen bei Bestellungen von Varianten, Stückzahlen und Auftragsmengen flexilber sein können. Wie sich Bürkert diesen Kundenbedürfnissen annimmt.

Hannover Messe

Virtalis: Neue Virtualisierungssoftware

Auf der Hannover Messe wird Virtalis in der ‚Digital Factory‘ seine Software Visionary Render 2 präsentieren. Was sie kann, lesen Sie hier.

News

Dassault Systèmes lädt zum 3D-Experience Forum ein

Am 18. und 19. Oktober 2018 findet das 3D-Experience Forum von Dassault Systèmes in Göttingen statt. Der Fokus liegt auf den Umbrüchen der Industrie.