Der autarke Servoantrieb CLDP ist äußerst kompakt, hochdynamisch und ermöglicht eine deutliche Produktivitätssteigerung bei Prüfgeräten.
Foto: Voith

Antriebs- und Steuerungstechnik

Autarke Servoantriebe

ATE 2019: Voith präsentiert innovative Kupplungslösungen und autarke Servoantriebe für Automobil-Testanwendungen.

Voith präsentiert auf der Automotive Testing Expo 2019 in Stuttgart die neuesten Entwicklungen für Automobil-Testanwendungen. Am Stand zeigt Voith verschiedene Varianten von Kupplungslösungen für realistische und flexible Prüfprozesse in der Automobilindustrie. Neben innovativen Kupplungen für Prüfstände präsentiert Voith auch seine leistungsstarken Servoantriebe, die für höchste Dynamik und Sicherheit für Fahrzeugprüfgeräte und Prüfstände stehen. Die Zuverlässigkeit und Effizienz des Produktportfolios gewährleistet eine hohe Qualität beim Testen von Automobilkomponenten.

Realitätsnahe Tests für Verbrennungsmotoren bei allen Drehzahlen

Voith hat die HP-Kupplung speziell für realitätsnahe Tests von Verbrennungsmotoren entwickelt, bei denen ein Getriebe-Dummy am Motor montiert ist. Die hochelastische Kupplung schützt den Antriebsstrang des Prüfstandes, da sie kritische Drehschwingungen dämpft und die Eigenfrequenz unter die Leerlaufdrehzahl verschiebt. In Kombination mit der verbesserten Hydrodamp Technologie von Voith gewährleistet die HP-Kupplung einen sicheren Prüfablauf selbst bei hohen Drehzahlen bis zu 8.500 min-1 und Temperaturen bis 150°C. Ein viskosehydraulisches Dämpfungssystem und eine Isolationsfunktion geben der Kupplung ein optimales Dämpfungsverhalten über den gesamten Nenndrehzahlbereich. Dadurch verlängert die HP-Kupplung die Lebensdauer aller Antriebskomponenten des Prüfstandes und ermöglicht sehr genaue Testergebnisse.

Maßgeschneiderte und flexible Kupplung für Motorprüfstände

Die D-Kupplung von Voith zeichnet sich durch hohe Torsionsflexibilität aus, die es ermöglicht, Prüfzyklen im überkritischen Betrieb genauer zu reproduzieren und selbst bei Drehzahlen bis zu 10.000 1/min genaue Ergebnisse zu erzielen. Die Kupplung verschiebt die kritischen Resonanzfrequenzen des Systems unterhalb des Betriebsdrehzahl-bereichs und dämpft somit unerwünschte Wechseldrehmomente. Die modular aufgebaute Kupplung lässt sich zudem problemlos in eine Vielzahl von Motorenprüfständen integrieren. Die Anschlüsse können an fast alle Arten von Motoren und Bremsen angepasst werden. Das spart Kosten, unter anderem auch, weil Konstruktionen mit kürzerem Hebelarm möglich sind. Beim Durchfahren der Resonanzdrehzahl (Motorstart) und in anderen Drehzahlbereichen werden alle angeschlossenen Aggregate weniger belastet, was die Lebensdauer aller Antriebsstrangkomponenten des Prüfstandes verlängert. Eine höhere Verfügbarkeit und niedrigere Lebenszykluskosten des Systems tragen ebenfalls zu Kosteneinsparungen und Prozesseffizienz bei.

Hohe Leistungsdichte kombiniert mit langer Lebensdauer

Der autarke Servoantrieb CLDP kombiniert die Vorteile hydraulischer und servoelektrischer Antriebstechnik und ist perfekt für anspruchsvolle Linearbewegungen in Prüfmaschinen geeignet. Der Antrieb ist extrem kompakt, hochdynamisch und ermöglicht eine deutliche Produktivitätssteigerung bei Prüfgeräten. Des Weiteren zeichnet sich der Antrieb durch eine sehr hohe Energieeffizienz, Kraft- und Positionsregelung, eine hohe Lebensdauer sowie den nahezu verschleißfreien Betrieb aus. Neben der Implementierung in Prüfstände wird der CLDP Servoantrieb im Allgemeinen in Pressen, Schermaschinen, Umformmaschinen und Sondermaschinen eingesetzt, die Dynamik, Wiederholgenauigkeit und Zuverlässigkeit erfordern.

Über die Voith Group

Die Voith Group ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Spektrum von Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten für Energie, Öl und Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867, erzielt der Konzern heute mit mehr als 19.000 Mitarbeitern 4,2 Milliarden Euro Umsatz. Mit Standorten in über 60 Ländern der Welt ist es eines der großen Familienunternehmen Europas.

Der Konzernbereich Voith Turbo ist Teil der Voith Group und ein Spezialist für intelligente Antriebstechnik, Systeme sowie maßgeschneiderte Serviceleistungen. Durch innovative und smarte Produkte bietet Voith höchste Effizienz und Zuverlässigkeit. Kunden aus zahlreichen Branchen wie Öl und Gas, Energie, Bergbau und Maschinenbau, Schiffstechnik, Schienen- und Nutzfahrzeuge setzen auf Spitzentechnologien und digitale Lösungen von Voith.

Interviews

SKF: Großlager-Prüfzentrum

SKF hat mit dem ‚Sven Wingquist Test Center‘ eines der leistungsfähigsten Großlager-Prüfzentrum der Welt eröffnet. Im Interview erläutert Martin Johannsmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der SKF, die Beweggründe für die 40-Mio.-Investition in Schweinfurt

Messtechnik

CWD: WEA-Systemprüfstand am RWTH Aachen

Im Zentrum des CWD an der RWTH Aachen steht der gewaltige WEA-Systemprüfstand mit 4 MW Leistung. Eine wichtige Komponente im Prüfstand kommt von Stüwe aus Hattingen/Ruhr.

Hannover Messe

HMI 2019: Yaskawa zeigte drei Neuheiten

Auf der HMI 2019 wartete Yaskawa unter anderem mit diesen drei Neuheiten aus den Bereichen Software, Netzwerke und Turboantriebe auf.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Auch bei Steinmeyer gilt: Miniatur-Kugelgewindetriebe - klein aber oho

Miniatur-Kugelgewindetriebe finden sich überall. Wichtige Beurteilungskriterien für ihre Qualität sind Laufeigenschaften, Positioniergenauigkeit und Lebensdauer. Die August Steinmeyer GmbH & Co. KG entwickelte dazu eigens einen Prüfstand.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!