Zum 15. Jubiläum der Rapid Tech diesen Jahres wurden 15 „Urgestein 2018“ verliehen. Carl Fruth von der Fit AG erhielt einen davon.
Foto: Fit AG

Personen

Award „Urgestein“ der Additiven Fertigung für Fit

Carl Fruth von der Fit AG wurde auf der diejährigen Rapid Tech mit dem Award „Urgestein 2018“ ausgezeichnet. Der Award hat einen besonderen Hintergrund.

Die Rapid Tech fand dieses Jahr zum 15. Mal statt. Grund genug für ein besonders feierliches Rahmenprogramm. Zum ersten Mal wurden heuer 15 „Urgesteine“ der Branche geehrt und für ihre Verdienste um die neuen Technologien ausgezeichnet. Eine der Trophäen ging an Carl Fruth von der Lupburger Fit AG.

Die Entstehung der „Urgestein“ Fit AG

Ihre Anfänge nahm die Fit Additive Manfacturing Group 1995 in Carl Fruths Garage. Ursprünglich aus dem Rapid Prototyping kommend, hat der Gründer und Vorstandsvorsitzende schnell das Potential des werkzeuglosen Schichtbaus erkannt und das Unternehmen mit sicherem Gespür für neue Trends und vielversprechende Technologien erweitert. Mit einem Umsatz von 25,4 Mio. EUR in 2017 und mehr als 300 Mitarbeitern kann die Fit AG heute die größten Kapazitäten für die additive Fertigung von Aluminiumteilen aufweisen und hat mit der ersten, rein für die Additive Fertigung konzipierten Fabrik die Produktionsprozesse auf Industriereife gehoben.

Additive Fertigung aktiv vorantreiben

Auch für die Rapid Tech ist Carl Fruth ein Mann der ersten Stunde. Die Messe richtet sowohl an die etablierte Industrie, als auch an die Fabber- und 3D-Druck-Szene. Zum 15. Jubiläum der Erfurter Messe wurde der Brancheninsider für sein Engagement mit einer 3D-gedruckten Trophäe geehrt. Dieser „Urgestein“-Award ist nichts weniger als ein Sinnbild für Prometheus, der der Menschheit die Fackel des Fortschritts überreicht. Geehrt wurden 15 internationale Trendsetter und Wegbereiter der Additiven Fertigung, mutige und visionäre Unternehmer, die seit 15 Jahren das Gesicht der Branche sind.

Carl Fruth freut sich über den Preis und erklärt: „Auf der Rapid Tech treffen wir hier die ganze Familie des Additive Manufacturing. Besonders erfreulich ist, dass die Veranstaltung jedes Jahr wieder ein Magnet für talentierten Nachwuchs und vielversprechende Ideen ist. Allein die Tatsache, dass ein Urgestein-Award überreicht werden kann, zeigt die Lebendigkeit der Branche.“

News

Fit AG zeichnet Sieger des Crystal Cabin Award aus

Carl Fruth von der Fit AG überreichte bei der Vergabe die Auszeichnung in der Kategorie „Material & Components“-

Additive Fertigung

Fit investiert in additives Kaltschweißverfahren

Die Fit Additive Manufacturing Group erweitert ihren Technologiepart: Ein neue Maschine für additives Kaltschweißverfahren.

Messen

Das war die Rapid Tech 2018

Auf der diesjährigen Rapid Tech war Einiges geboten. Die Zusammenfassung der Highlights.

News

Förderpreis für additiv gefertigte Stents

Das Forschungsprojekt New-Gen-Stent hat nun von der Bayerischen Forschungsstiftung eine Förderung von 220.000 Euro erhalten. Fit, die OTH Regensburg und die Uniklinik Regensburg arbeiten gemeinsam an additiv gefertigten Stents.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!