In 192 Einzelsegmente aus echtem Rasen kann zukünftig ein Spielfeld eingeteilt werden. Zwischen den festgelegten Spieltagen können dann andere Veranstaltungen in den Stadien stattfinden.
Foto: Bosch Rexroth

Antriebs- und Steuerungstechnik

Bosch Rexroth hilft mit Stadia Pitch dem Fußball

Die WM ist vorbei, die Bundesliga hat noch Pause: Um den Fußball ist es momentan ruhig. Auch der Rasen bekommt eine Pause. Bosch Rexroth zeigt wie.

Bosch Rexroth bietet eine Möglichkeit, wie sich der Rasen nach langen Strapazen vom Fußball erholen kann. Mit dem Projekt Stadia Pitch lassen sich die Spielfelder automatisch entfernen. Die nahtlosverlegten Rasensegmente werden in klimakontrollierte Wachstumskammern eingelagert. Die Fläche darunter kann dann auch zwischen Spielen beispielsweise für andere Veranstaltungen genutzt werden.

Stadia Pitch bietet eine Lösung zwischen Fußball und Veranstaltungen

Stadia Pitch ist ein gemeinsames Projekt von Nutcracker Solutions, STRI, Sapa (jetzt Teil von Hydro) und Bosch Rexroth. Es ermöglicht den Betreibern von Sportstadien, das Spielfeld zwischen den fesgelegten Spieltagen automatisiert zu entfernen und eine darunter liegende Fläche freizulegen, die ohne Risiko für andere Veranstaltungen genutzt werden kann. So können zusätzliche Einnahmen generiert werden.

Das Spielfeld ist in 192 Einzelsegmente aus echtem Rasen unterteilt. Während des Spiels sind die Übergänge nahtlos. Die Stöße sind vollkommen unsichtbar und auch von den Spielern nicht zu spüren. Zwischen den Spielen werden die Rasensegmente bei optimaler Beleuchtung, Temperatur, Belüftung, Luftfeuchte und Bewässerung in klimakontrollierten Wachstumskammern eingelagert.

Die Aufgabe von Bosch Rexroth am Projekt

Besonders wichtig für Stadia Pitch ist neben der optimalen Nutzung der „Growth Chambers“ auch die richtige Behandlung der Ränder der einzelnen Rasenmodule – das ist entscheidend. Schließlich müssen sie sich nicht nur perfekt aneinanderfügen, sondern auch widerstandsfähig und gleichzeitig flexibel sein, sodass ihnen weder Beanspruchung noch Wetter etwas anhaben können.

Die Partner arbeiten gemeinschaftlich an der gesamten technischen Ausstattung der „Growth Chambers“. Das Hauptaugenmerk von Bosch Rexroth liegt dabei auf der Antriebs- und Steuerungstechnik, die dafür sorgt, dass die Logistiksysteme das Spielfeld vollautomatisiert abräumen und wiederherstellen. Auch das Projektmanagement und die Bereitstellung einer globalen Vertriebsinfrastruktur liegen bei dem Antriebs- und Steruerungshersteller.

Projekte

ETA-Fabrik zeigt Energieeffizenz bei Serienteilen

Die ETA-Fabrik, ein Projekt der TU Darmstadt, optimiert die Energieeffizienz ganzheitlich am Beispiel einer mehrstufigen Fertigung eines Serienteils.

Additive Fertigung

Bosch Rexroth weitet Additive Fertigung aus

In einem Gemeinschaftsprojekt entwickelt Bosch Rexroth mit Trumpf und Heraeus ein additives Fertigungsverfahren zur Herstellung von Hydraulikkomponenten.

Unternehmen

Entwicklungspartnerschaft von Big Rep und Bosch Rexroth

Mit der Entwicklungspartnerschaft von Big Rep und Bosch Rexroth sollen neue Dimensionen der additiven Fertigung für die Industrie eröffnet werden.

Hannover Messe

Bosch Rexroth: Wenn die Hydraulik ‚mitdenkt‘

Bosch Rexroth zeigt auf der Sonderschau ‚Intelligente Fluid- und Antriebstechnik‘ auf der Hannover Messe sein Kompaktaggregat Cytro Pac.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!