Der "Deutscher Normteile Award" wird von Cadenas und Ganter alle zwei Jahre veranstaltet.
Foto: Ganter

News

Cadenas und Ganter vergeben Deutschen Normteile Award 2019

Cadenas und Ganter suchen mit dem „Deutschen Normteile Award“ Konstruktionen mit hohem Norm- und Kaufteileanteil, das macht einen hohen Anteil in Produkten aus.

Vordenker im Bereich Standardisierung: Am Konstruktionswettbewerb Deutscher Normteile Award von Cadenas und Ganter können Ingenieure, Konstrukteure, Techniker und Hobbytüftler zeigen, was gute Produktentwicklung ausmacht. Vom 1. April bis 30. Juni 2019 können Interessenten beim Wettbewerb ihre Konstruktionen einreichen, die über einen möglichst hohen Anteil an Norm- und Kaufteilen verfügen.

Ziel: Mehr Norm- und kaufteile nutzen

Ingenieure, Techniker, Technische Zeichner oder auch CAD Anwender beeinflussen heute maßgeblich die späteren Kosten eines neuen Produkts und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. So belegen Studien, dass sich 70 % der Produktgesamtkosten in der Entwicklungsphase beeinflussen lassen.

Ein entscheidender Faktor bei der kostensensitiven Produktentwicklung ist die Nutzung von standardisierten Komponenten im Engineering. Ziel des Awards ist die Sensibilisierung für den verstärkten Einsatz von Norm- und Kaufteilen und dem daraus resultierenden Nutzen für Unternehmen.

Deutscher Normteile Award lockt Preise im Gesamtwert von 4.000 EUR

Beim Deutschen Normteile Award gibt es Preise im Wert von insgesamt 4.000 EUR für die Teilnehmer zu gewinnen. Darüber hinaus wird jeder eingereichte Beitrag, der den Teilnahmekriterien entspricht, mit einem Teilnahmegeschenk belohnt.

Mitmachen können alle Ingenieure, Techniker, Technische Zeichner und CAD Anwender sowie Unternehmen, Abteilungen oder Teams aus den Branchen, wie Maschinenbau, Ingenieurwesen oder Elektrotechnik. Die Teilnehmer dürfen sowohl neue als auch bereits realisierte Konstruktionen kostenlos einreichen.

Alle eingereichten Beiträge werden von der Fachjury nach den folgenden Kriterien bewertet:

  • Nutzung von Norm- und Kaufteilen

  • Innovation und Gebrauchswert

  • Variabilität

  • Kostengedanke

  • Social Media Interaktion, zum Beispiel durch Uploads in Content Sharing Communities wie Part Cloud, Posts in Gruppen, etc.

Die Teilnehmer mit der besten, beziehungsweise innovativsten Konstruktion werden im Rahmen einer Preisverleihung auf der Motek 2019 in Stuttgart offiziell mit dem Deutschen Normteile Award ausgezeichnet. Zusätzlich erwarten die Gewinner folgende Preisgelder:

  • 1. Platz: 2.500 EUR

  • 2. Platz: 1.000 EUR

  • 3. Platz: 500 EUR

Gewinner Projekt 2017 unterstützt Ärzte in Entwicklungsländern

Das Gewinner-Projekt des Deutschen Normteile Awards 2017 zeigte eindrucksvoll, wie der Einsatz von Normteilen einen Beitrag zur effektiven Hilfe und Unterstützung in Entwicklungsländern leisten kann: Das weltweit einzigartige, transportable Operationsmikroskop von Prechtl Engineering belegte den ersten Platz. Das Projekt des Initiators Jakob Prechtl ist mit über 80 % Normteilen von insgesamt 191 Bauteilen sowohl in der Entwicklung als auch der Montage des Mikroskops sehr kostengünstig und damit auch für Augen- sowie Hals-Nasen-Ohren Ärzte in Afrika, Asien und Ozeanien erschwinglich, um Menschen chirurgisch in entlegenen Regionen der Erde zu versorgen.

Wettbewerb

Anmeldung: Future Ing Award für junge Engineering Talente

RS Components unterstützt die Auszeichnung Future Ing Award 2019. Gesucht werden Deutschlands jungen Engineering-Talente. Darauf kommt es beim Wettbewerb an.

Unternehmen

Cadenas: Industry Forum ein großer Erfolg

Über 200 internationale Teilnehmer nutzten das Industry Forum von Cadenas zum Erfahrungsaustausch und effektiven Networking.

News

Kuka: Healthy Living

„Healthy Living“: Die Finalisten des Kuka Innovation Award 2019 stehen fest.

Young Professionals

Lopec: Gewinner

Gewinner der OE-A Competition und des Lopec Start-up Forums auf der Lopec 2019 bekannt gegeben.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!