Foto: Judith Mörz

SPS IPC Drives

Das bietet die SPS IPC Drives 2018

Am 6. September fand in Stuttgart die Pressekonferenz zur SPS IPC Drives 2018 statt. Eines von vielen Themen war: Wird es einen vierten Messetag geben?

Zur Pressekonferenz der SPS IPC Drives 2018 lug der Messeveranstalter Mesago vergangenen Donnerstag ins Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart ein. Top-Themen waren unter anderem:

  • Rück- beziehungsweise Ausblick der Branche und Messe

  • IT in der Fertigung

  • Ist ein vierter Tag sinnvoll?

  • Automation-Hackathon zur SPS IPC Drives

So hat sich die Automatisierungsbranche entwickelt

Ein weiteres Thema war die Entwicklung der Automatisierungsbranche. Demnach entwickelt sich die Automatisierungsbranche positiv. Das bestätigen Zahlen des Verbandes ZVEI vom Mai dieses Jahres. Der Branchenumsatz ist in Deutschland um 7,4 % gestiegen. Zurückzuführen ist das unter anderem auf Bestellungen aus China, den USA und Zentraleuropa. Hauptmarkt deutscher Automatisierer bleibt dennoch die EU mit 46 %.

Insofern sich die internationale politische Situation nicht verschlechtert, geht der ZVEI von einem Wachstum im Jahr 2018 im höheren einstelligen Bereich aus.

SPS IPC Drives entwickelt sich positiv

Auch für die SPS IPC Drives geht man von einer positiven Entwicklung aus. Waren es 2017 insgesamt 1.625 Aussteller, sind es 2018 circa 1.700. Ausgestellt wird dieses Jahr auf einer Fläche von 135.000 m², das sind 5.000 m² mehr als im Vorjahr.

Aus einer Besucherbefragung 2017 geht hervor, dass 94 % der Besucher des Vorjahres die Messe für 2018 wieder fest miteingeplant haben. 60 % der Anwesenden kamen aus den Bereichen der Konstruktion/Entwicklung, Geschäftsleitung oder Produktion.

IT in der Fertigung bekommt zwei Hallen

Die Branchen IT und Automation überschneiden sich immer mehr. Deswegen wird das Thema „IT in der Fertigung“ auch in zwei Hallen Platz finden. Fachbesucher finden in Halle 5 und 6 aktuelle Lösungen der Software- und IT-Branche. Damit sind die Veranstalter den Vergrößerungswünschen zu diesem Themenbereich den Besuchern und Teilnehmern nachgekommen. „Die IT gehört mittlerweile zum Fertigungsbereich dazu“, hält Christian Wolf, Geschäftsführer bei Hans Turck und Ausstellerbeiratsvorsitzender SPS IPC Drives, fest. „Automatisierungstechniken müssen den IT-Bereich integrieren, beispielsweise wenn es um Cloud-Lösungen geht.“

Um diese beiden Themen zu vereinen, tritt die Messe dieses Jahr auch unter dem Titel „SPS IPC Drives – Smarte und Digitale Automation“ auf. Weitere Themen der beiden Hallen sind:

  • Industrielle Web Services

  • Virtuelle Produktentwicklung/-gestaltung

  • Digitale Geschäftsplattformen

  • IT/OT-Technologien

  • Fog-/Edge- sowie Cloud-Computing

  • Cyber Security

„Unser Ziel ist es, die Entwicklungen der Branche zu beobachten und uns mit den Ausstellern abzustimmen. So wollen wir verhindern, dass der Fokus der SPS verwässert und Themenbegrenzungen bewahren.“, erklärt Sylke Schulz-Metzner, Bereichsleiterin der Mesago Messe Frankfurt.

Wie sinnvoll ist ein vierter Tag der SPS IPC Drives?

Auf Grund des stetigen Wachstums der Messe, war bei der Pressekonferenz auch ein zusätzlicher Tag der Messe ein Thema. „Bekanntlich ist auf Messen montags und freitags weniger los. Deswegen sind wir momentan der Ansicht, lieber drei Tage vollgas auszunutzen. Dennoch stehen wir in Kontakt mit Ausstellern und Besuchern. Sollte hier der Wunsch nach einem vierten Tag deutlich größer werden, wird auch die Mesago das in Betracht ziehen. Unseren Informationen nach, die wir aus regelmäßigen Befragung sämtlicher Teilnehmer ziehen, bevorzugt eine deutliche Mehrheit die Länge von drei Tagen.“, bezieht Turck zu dieser Frage Stellung.

Interaktiver Messebesuch

Wie im Vorjahr bietet die SPS sogenannte „Guided Tours“ an. Dabei lernen Besucher zu Branchenthemen die möglichen Technologien kennen. Durchgeführt werden die Touren auf Englisch. Teilnehmer können zwischen drei Themenführungen wählen:

  • IT-Sicherheit in der Automatisierung: Lösungen für eine geschützte Kommunikation

  • Smart production: Produkte und Lösungen für die intelligente Fertiguung

  • Smart connectivity: Intelligente Komponenten und Systeme moderner Produktion

Erstmalig findet dieses Jahr auch ein Automation-Hackathon während der Messe statt. Dabei stellen Aussteller Teams aus Start-ups und Studenten Aufgaben mit dem Thema „Digitale Ideen für eine smarte Automation“. Die Teams haben dann 48 Stunden Zeit, sich zu der gestellten Aufgabe eine Lösung auszudenken und zu entwickeln. Start ist dafür bereits am Sonntag, den 25.11.2018. Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld in Höhe von 8.000 EUR (1.Platz), 5.000 EUR (2.Platz) beziehungsweise 2.000 EUR (3.Platz). Die Siegerehrung findet am Dienstagnachmittag in Halle 10.01 statt.

Judith Mörz

SPS IPC Drives

SPS IPC Drives: Halle 3C bietet Wachstumspotential

Die SPS IPC Drives wächst weiter – bereits jetzt liegt die aktuelle Buchungsrate über dem Vorjahresergebnis. Grund genug für eine zusätzliche Halle.

SPS IPC Drives

Rekordergebnis für die SPS IPC Drives

Mit 1.675 Ausstellern auf 130.000 m² Messefläche hat die SPS IPC Drives gestern ihre Tore geschlossen.

News

SPS IPC Drives 2017

Software und IT Branche zeigt Automatisierungslösungen erstmalig in eigener Halle.

SPS IPC Drives

SPS IPC Drives: Automatisierungsbranche boomt

70.264 Besucher kamen 2017 zum SPS IPC Drives nach Nürnberg. Jetzt wurde die ausführliche Analyse veröffenlticht.