Image
Foto: Airbus

Kreative Zone

Das ist das neue Transportflugzeug von Airbus

Die Beluga XL ist das neue Transportflugzeug von Airbus. Im Mai kam es für ein paar Tests nach Hamburg.

Das neue Transportflugzeug von Airbus, die Beluga XL, landete zum ersten Mal am Airbus-Standort in Hamburg-Finkenwerder. Grund des Besuches waren Abfertigungstests im Rahmen der Zulassung. Dabei wurde das Andocken sowie Ein- und Ausladen von Flugzeugsegmenten getestet. Am nächsten Tag flog das Flugzeug wieder nach Toulouse zurück.

Das Transportflugzeug wurde auf Basis des Airbus 330-200 konstruiert

Die Beluga XL basiert auf dem A330-200-Frachter und bietet 30 % mehr Transportvolumen als die aktuelle Beluga ST (Super Transporter), welche auf der A300 basiert. Das größere Transportvolumen ermöglicht es unter anderem, pro Beluga-Flug zwei statt bisher ein A320-Flügelpaar aus Großbritannien sowie sechs statt bisher zwei A320-Höhenleitwerke aus Spanien für die Endmontage in Hamburg anzuliefern. Die Beluga XL fliegt mit Trent-700-Triebwerken von Rolls-Royce. Sie ist das Nachfolgemodell der Beluga ST. Insgesamt werden sechs Beluga XL-Flugzeuge gebaut.

Image

Hard- und Software

Wie Airbus den generativen Ansatz von Autodesk nutzt

Airbus, Autodesk und die bionische Trennwand: Mit generativem Design zu leichteren Flugzeugteilen und einer Fabrik der Zukunft.

    • Hard- und Software, Software
Image
tuenkers_automated_troll.jpeg

Smarte Fabrik

Hier findet jeder sein Fahrerloses Transportfahrzeug

Dieses große Angebot an Fahrerlosen Transportfahrzeugen bietet ganz unterschiedliche Transportlösungen für eine automatisierte Produktion und Logistik.

    • Smarte Fabrik, Automatisierungstechnik
Image
tuenkers_automated_t-roll.jpeg

Automatisierungstechnik

Fünf Typen von Fahrerlosen Transportfahrzeugen zur Wahl

Innerhalb der fünf verschiedenen Fahrerlosen Transportfahrzeug-Typen lassen sich viele individuelle Anpassungen vornehmen. So findet jeder, was er braucht.

    • Automatisierungstechnik, Handhabungstechnik
Image

Getriebe

Großprojekt Transport: 1.000 Tonnen Getreide pro Stunde

Bonfiglioli und Kilic Engineering kooperieren für ein Mammutprojekt in Australien. Hierfür werden 1.000 t Getreide pro Stunde transportiert.

    • Getriebe, Antriebs- und Steuerungstechnik