Image
Foto: Umwelt-Technik-Marketing

Motoren

Das können Duyunov-Motoren nach Slavyanka-Technologie

E-Materialsparmotor: Was steckt hinter den IE4-Drehstrom-Asynchronmotoren/-Generatoren mit der Slavyanka-Technologie nach Duyunow?

Die Firma Umwelt-Technik-Markteing zeigte auf den diesjährigen Fachpressetagen des Redaktionsbüros Stutensee (RBS) die Beschreibung der sogenannten „Dyuunov-Motoren“ nach der Slavyanka-Technologie. Das Unternehmen wurde vertreten durch den Preisträger des ersten „Crazy Automation Awards“, Hans-Jürgen Kastner. Gewählt wurde „sein Produkt“ von den zahlreichen anwesenden Fachjournalistinnen und Fachjournalisten, die an den jährlich in Karlsruhe stattfindenden RBS Fachpressetagen des Redaktionsbüro Stutensee (RBS) in diesem Jahr teilgenommen hatten. Unser Chefredakteur Erik Schäfer erkundigte sich, was hinter dieser Konstruktion steckt.

Foto: Erik Schäfer
Hans-Jürgen Kastner ist Senior Consulting Engineer bei Umwelt-Technik-Marketing. Auf den RBS-Fachpressetagen erklärte er unserem Chefredakteur Erik Schäfer, was sich hinter der Slavyanka-Technologie für die Motoren verbirgt.

Die Technologie in Produktion bringen

„Ich bin vor Jahren mit dem damaligen Europavertreter des russischen Entwicklers Herrn Viktor Arestov – ein Deutscher mit russischen Wurzeln – mit der sogenannten Slavyanka-Technologie nach Duyunow im Wesentlichen in Deutschland unterwegs gewesen. Meine Absicht war, einen Produzenten oder einen Reparaturbetrieb für diese Drehstrom Asynchronmotoren (DAM) zu finden“, erzählte Hans-Jürgen Kastner. Dass daraus nichts wurde, lag nicht ausschließlich an den ‚zögerlichen‘ möglichen Kooperationspartnern sondern auch daran, dass man in China einfach schneller war.

„Herr Arestov erhielt im Ergebnis dieser Aktivitäten einen Auftrag aus China und er ist seit dieser Zeit unabhängig, aber in engem Kontakt mit dem russischen Entwickler Duyunow, damit befasst, die Technologie in China in Produktion zu bringen und anwendungsorientiert zu adaptieren“, so Hans Jürgen Kastner und erklärt weiter: „In Moskau (Russland) wird augenblicklich ein Entwicklungs- und Produktionszentrum gebaut. Dort sollen mit staatlicher Unterstützung auf der Grundlage erprobter Prototypen zunächst Drehstrom-Asynchronmotoren (DAM) der Größe 0,75; 1,1; 1,5 und 2,2 kW nach der Slavyanka-Technologie nach Duyunow produziert werden. Die Firma ASPP von Herrn Arestov produziert jetzt in China diese Drehstrom-Asynchronmotoren mit der Leistungen 3; 5; 7; 15 kw – ebenfalls mit staatlicher Unterstützung.“

Foto: Umwelt-Technik-Marketing
der Drehstrom-Asynchronmotor nach Duyunow im Aufbau

Wo werden die Duyunov-Motoren bereits eingesetzt?

Die Motoren von AS PP werden unter anderem schon in Elektrokleinwagen oder auch in einem Elektromotorrad der Firma Jingcheng (China) in Serie eingesetzt, dem E-Motorrad „K-Cross“. Drei weitere Modelle sind da gerade in Vorbereitung.

Auch eine Radnabenvariante der Duyunov-Motoren existiert bereits. Diese Radnabenmotoren wurden in einem Kleinwagen Prototyp in Russland erfolgreich getestet. In Zusammenarbeit mit dem chinesischen Solarzellen Hersteller Hanergy Glory, mit eigener AS PP-Niederlassung in Thailand, sollen Solar Tuk Tuk (Autorikschas) und Solarboote mit AS PP-Motoren hergestellt und angeboten werden. Das ist in Thailand ein Massenmarkt. Die bisherigen Motorgrößen der DAM mit Leistungen von 3; 5; 7 und 15 kW haben einen wirtschaftlichen Hintergrund: „Man hat sich für diese Motorgrößen augenblicklich deshalb entschieden, weil diese DAM in Zusammenhang mit der kleinen Elektromobilität und anderen Anwendungen interessant sind und großen Umsatz erwarten lassen.“

Der E-Materialsparmotor bald auch in Europa im Einsatz?

Grundsätzlich lässt sich dieser Motorentyp auch mit höheren Leistungen realisieren. Den Wirkungsgrad der Motoren gab Hans-Jürgen Kastner mit 97 % an: „Sie können mit den DAM einen IE4- Motor in der Größe eines herkömmlichen IE1-Motors realisieren. Da der Motor ohne Hochleistungspermanentmagneten auskommt, benötigt man zur Herstellung auch keine seltene Erden.“ Dank einer speziellen Wicklungstechnologie – Hans-Jürgen Kastner sprach hier von „einer besonderen Art kombinierter Wicklung“ – soll der Kupferanteil in den Duyunov-Motoren niedriger sein als bei herkömmlichen Asynchron-Drehstrommotoren. Die chinesischen E-Motorräder von Jingcheng sollen nun auch nach Europa exportiert werden – dann natürlich regelkonform mit dem CE-Zeichen „Conformité Européenne“.

Hintergrund: Zu Besuch bei den RBS-Fachpressetagen

Auf den RBS-Fachpressetagen in Karlsruhe waren neben zahlreichen hochinteressanten Vorträgen von über 20 Referenten und Referentinnen auch wieder die Tischmesse von besonderer Bedeutung. Hier stellten die Firmen ADS-Tec Industrial IT (Kontrollsysteme/ Bildschirme/HMIs), Framos (Sensorik/Bildverarbeitung), Igus (Energieketten/Gleitlager), Koco Motion (Kleinmotoren und Systeme), Langguth (Antriebstechnik), LCD Laser Cut (Laserschneiden von Motorkomponenten/Prototypenbau), Sensopart Industriesensorik (Industriesensorik), Veranstalter RBS und die Firma Umwelt-Technik-Marketing aus.

Image

Antriebs- und Steuerungstechnik

Baumüller: Industrie 4.0 und Lifecycle Management

Baumüller präsentiert auf der #HMI2019 intelligente Automatisierungskonzepte und Lösungen für die digitale Zukunft.

    • Antriebs- und Steuerungstechnik, Hannover Messe
Image

Motoren

Drehstrommotoren mit "Reisepass" für einfacheren Export

Um den internationalen Export seiner Drehstrommotoren zu vereinfachen, stellt SEW-Eurodrive jetzt einen "Reisepass" mit allen Sichtvermerken und Visa aus.

    • Motoren, Antriebs- und Steuerungstechnik
Image

Antriebe

Ökodesign-Verordnung fordert IE3 für weitere E-Motoren

Gemäß der neuen europäischen Ökodesign-Verordnung müssen bald alle E-Motoren mindestens der Effizienzklasse IE3 entsprechen. Was sind die Konsequenzen?

    • Antriebe, Antriebs- und Steuerungstechnik
Image

SPS IPC Drives

Leistungsstarke Antriebstechnik auf der SPS IPC Drives

Auf der SPS IPC Drives präsentiert ABM Greiffenberger leistungsstarke und energieeffiziente Antriebstechnik für viele Anwendungen. Welche, lesen Sie hier.

    • SPS IPC Drives, Getriebe, Antriebs- und Steuerungstechnik, Motoren, Industrie 4.0, Antriebe