In Basisseminarten der RWTH Aachen und des WZL werden die verschiedenen Bereiche der Produktionstechnik vorgestellt. Es gibt Kurse für Einsteiger sowie Fortgeschrittene.
Foto: troopy / pixelio.de

Veranstaltungen

Die Bereiche der Produktionstechnik kennenlernen

Die RWTH Aachen University und WZL bieten Basisseminare zu Fertigungsverfahren an. Abgedeckt werden hier viele Bereiche der Produktionstechnik.

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University ist bekannt für seine Forschungsinhalte auf dem Gebiet der Produktionstechnik. In Kooperation mit der WZL Aachen GmbH bietet das der Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren am WZL seit Jahren interessierten Fachleuten aus der Industrie an, tiefer in verschiedene Forschungsthemen einzutauchen.

Das sind die Bereiche der Produktionstechnik

Im Rahmen von Basisseminaren vermittelt die WZL Aachen Grundkenntnisse aus dem Lehrstuhl Technologie der Fertigungsverfahren in den Themen Zerspantechnik, Schleiftechnik, Spitzenlosschleiftechnik, Umformtechnik, funkenerosive und elektrochemische Bearbeitung und dem RWTH-Zertifikatskurs Feinschneiden.

Zielgruppe der Seminarreihe sind Anwender der jeweiligen Technologien, Maschinenbediener, Meister sowie Mitarbeiter aus Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Service und Vertrieb. Die Lehrenden sind Mitglieder der einzelnen Forschungsgruppen am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University. In zahlreichen Industrieprojekten und Arbeitskreisen begleiten sie Unternehmen bei der Verfahrensauswahl und Optimierung ihrer bestehenden Prozesse.

Ein neues Basisseminar ab 2019

Ab 2019 wird das Basisseminar Zerspantechnik erstmalig für verschiedene Zielgruppen angeboten, für Einsteiger und für Fortgeschrittene. Das Einsteigerseminar Zerspantechnik richtet sich an Anwender ohne zerspantechnische Vorkenntnisse. Es bietet eine Einführung in die Grundlagenkenntnisse zum Drehen, Bohren und Fräsen. Neben Grundlagen der Zerspanung wird auch eine Einführung in die Zerspanbarkeitsbewertung und die Prozessauslegung gegeben. Zudem wird ein Einblick in die messtechnische Untersuchung und Digitalisierung im Kontext der Zerspantechnologie gegeben. Anhand praktischer Demonstrationen an Maschinen und Werkzeugen wird das vermittelte Grundlagenwissen vertieft.

Das Fortgeschrittenenseminar Zerspantechnik richtet sich an Anwender mit fundierten Grundkenntnissen, wie Mechaniker, Meister oder CAM-Programmierer. Die Inhalte dieses Seminars sind zum Beispiel Substrate und Beschichtungen oder die Hochleistungszerspanung. Es werden aktuelle Einblicke in die Entwicklung in der Digitalisierung und der Prozessüberwachung vermittelt. Zusätzlich werden aktuelle Forschungsthemen diskutiert und Anwenderfragestellungen aus der Praxis der Teilnehmer besprochen.

Der erste Termin für das Einsteigerseminar ist der 20. und 21. März 2019, für das Fortgeschrittenenseminar am 10. und 11. September 2019.

Young Professionals

Hanns-Voith-Stiftung: Stiftungspreis für herausragende Abschlussarbeiten

Oliver Petrovic erhält die Auszeichnung in der Kategorie Digital Ventures.

News

WZL: Projektabschluss des Forschungsprojektes Improve

Steigerung des Effizienzpotentials bei der Fabrikplanung - WZL schließt Forschungsprojekt Improve ab.

Weiterbildung

Universal Robots erweitert Schulungsangebot

Die Academy von Universal Robots ergänzt ihr Schulungsangebot um weltweit zertifizierte Trainingszentren. Das wird den Teilnehmern geboten.

News

Automatisierungstreff 2019 mit klarem Fokus

Vom 19. bis 21. Februar 2019 findet der Automatisierungstreff in der Kongresshalle in Böblingen statt. Der Fokus der Veranstaltung ist klar definiert.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!