Image
Über 50.000 Besucher strömten an den drei Messetagen auf die SPS 2023 in Nürnberg. 
Foto: Mesago Messe Frankfurt/Arturo Rivas
Über 50.000 Besucher strömten an den drei Messetagen auf die SPS 2023 in Nürnberg. 

Automatisierung

Die SPS ist Taktgeber für die Automatisierung

Volle Hallen und zufriedene Gesichter: Die SPS 2023 in Nürnberg hat alle Erwartungen erfüllt. Mit über 50.000 Fachbesuchern war sie wieder das Highlight der Automatisierungsbranche.

Der Pulsschlag der Automatisierung war auf der SPS 2023 in jeder Halle und jedem Gang zu spüren. Oder mit den Worten vom Veranstalter Mesago Messe Frankfurt: Drei Tage lang schlug das Herz der Automatisierungsbranche auf der SPS − Smart Production Solutions in Nürnberg. Die 32. Ausgabe der Messe war ein voller Erfolg. Laut dem Schlussbericht der Mesago wurden über 50.000 Fachbesucher gezählt. Damit bewegt sich die Messe bei Ausstellern und Besuchern mit einem signifikanten Wachstum in Richtung Vor-Corona-Niveau. In den jetzt 16 Messehallen mit einer Ausstellungsfläche von insgesamt 128.000 m² präsentierten 1.229 Aussteller ein breites und facettenreiches Angebot an Produkten, Lösungen und Innovationen aus dem Bereich der smarten und digitalen Automation.

Erweiterung um zwei Messehallen

„Vernetzte Automatisierungstechnik ist der Schlüssel zum Erfolg“, erklärt Sylke Schulz-Metzner, Vice President SPS bei der Mesago Messe Frankfurt. „Wir sind stolz darauf, ein solches Ergebnis mit der diesjährigen SPS erreicht zu haben und die Zahlen sprechen für sich. Aufgrund der hohen Nachfrage an ausstellenden Unternehmen haben wir mit der Erweiterung um die beiden Messehallen 3C und 8 dieser positiven Entwicklung bereits im Vorfeld Rechnung getragen und wurden darin bestätigt.“

Gut besucht war auch in diesem Jahr das Vortragsprogramm. Sowohl vor Ort als auch online gab es eine große Auswahl an Fachvorträgen, Produktvorstellungen oder praxisorientierten Podiumsdiskussionen. Auf insgesamt drei Messeforen in den Hallen 3, 6 und 8 konnten die Teilnehmer individuell das eigene Fachwissen up-to-date halten, neue Lösungen für den Arbeitsalltag finden und Networking auf internationaler Ebene betreiben. Die Themenvielfalt reichte von digitaler Transformation, über industrielle Kommunikation, safety & security, datengesteuerten und intelligenten Konzepten zur Steuerung und Visualisierung, Sensorinnovationen bis hin zu Nachhaltigkeit durch Automatisierung.

Das  führende Branchen-Event der Automatisierung

Und so fiel auch das Fazit von Steffen Winkler, CSO der Business Unit Automation der Bosch Rexroth AG und Vorsitzender des Ausstellerbeirats der SPS, positiv aus: „Nach wie vor gilt die SPS als führendes Branchen-Event der Automatisierung. Die Messe ist Taktgeber für den Markt und das Highlight des Jahres. Die SPS hat 2023 erfolgreich das Vor-Corona-Niveau erreicht und ist wieder dort angekommen, wo sie vor der Pandemie aufhören musste.“

In der Bildergalerie finden Sie Eindrücke von der SPS mit Neuheiten und wichtigen Köpfen der Branche.

Image

Steuerung & Kommunikation

Rückblick: Das bot die 30. SPS

Die 30. SPS lockte das Who-is-Who der Automatisierungsbranche nach Nürnberg. Ein Rückblick auf die Jubiläumsausgabe.

    • Steuerung & Kommunikation, Veranstaltungen
Image

Veranstaltungen

SPS IPC Drives 2017:Fachmesse für elektrische Automatisierung öffnet zusätzliche Halle

Die SPS IPC Drives erweitert ihr Messeangebot und nimmt in diesem Jahr eine zusätzliche Halle in Betrieb. Vom 28.11. – 30.11.2017 können sich Fachbesucher erstmals in 16 Hallen über die neuesten Produkte und Lösungen aus dem Bereich der smarten und digitalen Automatisierung informieren.

    • Veranstaltungen, News, Antriebs- und Steuerungstechnik, Automatisierung, Steuerung & Kommunikation
Image

Veranstaltungen

2. AM Expo ein voller Erfolg

Volle Gänge, hochwertige Fachgespräche, zahlreiche Entscheidungsträger und zufriedene Aussteller – die 2. AM Expo ging mit einem großen Besucheraufkommen zu Ende.

    • Veranstaltungen, News
Image

Wirtschaftsmeldungen

Turck mit Rekordumsatz

Der Automatisierungsspezialist Turck prognositiziert für das Geschäftsjahr 2017 eine Umsatzsteigerung von rund 15 %. Der konsolidierte Gruppenumsatz dürfte den Erwartungen zufolge zum Jahresende die Marke von 600 mio. Euro übertreffen.

    • Wirtschaftsmeldungen