Foto: Erik Schäfer

Antriebs- und Steuerungstechnik

Die Wissenschaft der präzisen Bewegung

Aerotech zeigte K&E wie präzises und flüssiges Bewegen über mehrere Achsen funktioniert. Der Laserscanner verfügt über eine ausgeklügelte Bewegungssteuerung mit IFOV.

Der Laserscanner auf der Productronica brachte die Kernkompetenzen von Aerotech auf den Punkt. Wenn man den Roten Laserpunkt über das filigrane Muster auf dem Tisch laufen sah und wie der Laserpunkt von einem Muster auf ein völlig anders geartetes Muster übersprang – mit einer hohen Präzision und ohne erkennbare Wartezeit – sah man das große Können des Unternehmens in Sachen dynamischer, reproduzierbarer Präzisionsbewegungen. Diese wurden mittels zwei über Kreuz angeordneter Aerotech-Linearführungen der Pro-LM-Serie sowie einem fix über dem Kreuztisch angebrachten Laserscanner mit Spiegelumlenkungssystem erzeugt. Für die Koordination der Präzisionsbewegungen zeichnet eine hauseigenen Steuerung verantwortlich, die einige Besonderheiten aufweist.

Exakte Koordination

Diplom-Ingenieur Christian Schultheiss, Sales Engineer bei Aerotech in Fürth erläuterte K&E die Technik: „Wir bedienen uns der sogenannten Infinite Field of View-Technologie (IFOV). Dieser Algorythmus in unserer Steuerungs-Software ermöglicht die exakte Koordination zwischen den Achsen und dem AGV-Laserscanner. Sie erlaubt die Punkt-zu-Punkt, Linear-, Kreis-, Spiral- und sphärische Interpolation, die Erstellung von Geschwindigkeitsprofilen, elektronische Getriebe, On-the-Fly-Bahnänderungen, Hochgeschwindigkeits-E/A und Camming (elektronische Kurvenscheibe). Mit der CADFusion 2D CAD/CAM-Software können dazu alle Bewegungsparameter vorab optimiert und geplant werden. Zum Beispiel welche Bewegungen der Scanner und welche der Kreutztisch ausführen soll et cetera. Die CAD-Daten werden dazu in ausführbaren G-Code umgewandelt, der die Bewegungen steuert.“

Erik Schäfer

Personen

Leoni besetzt CEO-Posten extern

Ab 1. Februar übernimmt Karl Gadesmann übergangsweise die Rolle des Sprechers des Vorstands bei Leoni. Der Posten des CEO soll mit einem externen Kandidaten besetzt werden.

Unternehmen

Ibelive: Miniaturisierung optische Komponenten

Das Forschungsprojekt Ibelive arbeitet an der Entwickelt flacher optischer Bauteile zur Datenvisualisierung oder zur Beleuchtung.

Werkstoffe

Aerotech mit Schneidlösung für Stent-Fertigung

Aerotech bietet eine Schneidlösung für die Stent-Fertigung: Der Vasculathe stellt unterschiedliche Stents aus einem Rohrmaterial in beliebiger Länger her.

Control

Control: Qualitätssicherung in I4.0-Standard

Qualitätssicherung hat sich zur digitalen Querschnittsaufgabe gemausert und fungiert inzwischen als Wegbereiter und treibende Kraft bei Industrie 4.0-Projekten.