Für sein Engagement als Gestalter und Förderer von Technik, Wissenschaft und Wirtschaft ist Dr.-Ing. e. h. Dietmar Harting (Zweiter von links) mit der Verleihung der Karmarsch-Denkmünze der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V. gewürdigt wor
Foto: Harting

Personen

Dietmar Harting mit Karmarsch-Denkmünze ausgezeichnet

Persönlich haftender Gesellschafter und Vorstand der Harting Technologiegruppe mit der Karmarsch-Denkmünze geehrt. Altbundespräsident Christian Wulff hielt die Laudatio.

Für sein herausragendes Engagement als Gestalter und Förderer von Technik, Wissenschaft und Wirtschaft erhielt Dr.-Ing. e. h. Dietmar Harting die Karmarsch-Denkmünze der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V.

Der langjährige Vorstandsvorsitzende und persönlich haftender Gesellschafter der Technologiegruppe, habe sich besonders als Präsident nationaler und internationaler Verbände und Gremien für Normung, Standardisierung und Innovationen eingesetzt. Damit trug er zur positiven Entwicklung der deutschen Elektronik- und Elektrotechnikindustrie bei. Das hoben der Vorstandsvorsitzende der Universitätsgesellschaft, Dr. Volker Müller und Altbundespräsident Christan Wulff auf dem Festakt im Schloss Herrenhausen (Hannover) hervor.

Foto: Harting
Für sein Engagement als Gestalter und Förderer von Technik, Wissenschaft und Wirtschaft ist Dr.-Ing. e. h. Dietmar Harting (Zweiter von links) mit der Verleihung der Karmarsch-Denkmünze der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V. gewürdigt worden. Mit ihm freuen sich Maresa Harting-Hertz, Altbundespräsident Christian Wulff, Margrit Harting und Philip Harting (von links).

Die jahrelange Verbandsarbeit von Dietmar Harting im Überblick

  • 2003 bis 2009: Harting an der Spitze des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN)
  • 2008 bis 2009: Leitung des Europäischen Komitees für elektrotechnische Normung (Cenelec)
  • 1998 bis 2004: Leitung des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI). In dieser Zeit entstanden viele normierende Grundlagen, auf denen heute Industrie 4.0 und industrielle Digitalisierung basieren.
  • 1995 bis 1998: Mitglied des „Rat für Forschung, Technologie und Innovation“ bei Bundeskanzler Kohl und von 2004 bis 2008 Mitglied der Initiative „Partner für Innovation“ des Bundeskanzlers Schröder beziehungsweise der Bundeskanzlerin Merkel

Karmarsch-Denkmünze für Verdienste um die Förderung von Technik und Wirtschaft

Die Denkmünze stiftete 1925 die Hannoversche Hochschulgemeinschaft (heute: Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V.). Sie erinnert an Karl Karmarsch, den ersten Direktor (1831 bis 1875) der Höheren Gewerbeschule in Hannover, der späteren Polytechnischen Schule und Technischen Hochschule, Vorläufer der jetzigen Leibniz Universität. Die Medaille mit einem Bild von Karmarsch (1803 bis 1879) und einer Widmung auf der Rückseite wird jeweils in ungeraden Jahren verliehen. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die sich besondere Verdienste um die Förderung von Technik und Wirtschaft erworben haben. Bisherige Preisträger waren unter anderem:

  • die früheren Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Hans-Olaf Henkel und Tyll Necker
  • die Vorstandsvorsitzenden Prof. Ferdinand Piëch (VW), Jürgen Großmann (RWE), Bernhard Plettner (Siemens) und Wulf Bernotat (E.on)
  • die Gesellschafterin der Schaeffler AG, Maria-Elisabeth Schaeffler