Image
Mit dem passenden Tool wird der digitale Zwilling in allen Phasen des Produktlebenszyklus genutzt.
Foto: Altair
Mit dem passenden Tool wird der digitale Zwilling in allen Phasen des Produktlebenszyklus genutzt.

Software

Durchgängige Lösung für den digital Twin

Durch vernetzte, disziplinübergreifende Funktionen ermöglicht die Software von Altair mit dem digitalen Zwillinge durchgängig über den gesamten Produktlebenszyklus zu arbeiten.

Durch die Kombination von Simulation, High Performance Computing (HPC), KI (künstliche Intelligenz), Datenanalyse und Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) wie Altair sie bietet, können Unternehmen den Digital Twin in jeder Phase des Produktlebenszyklus einsetzen – vom Konzept bis zur Inbetriebnahme. Die offene, herstellerunabhängige Digital-Twin-Lösung kann überall ausgeführt werden, egal ob vor Ort, in der Cloud, hybrid oder über Plug-&-Play-Appliances.

Der digital Twin in der Produktentwicklung

In der Entwicklungs- und Konstruktionsphase bietet Altair Werkzeuge für As-Specified-Zwillinge an, die die Systemanforderungen, die Entwicklung, die Validierung, die Vorhersage der Leistungsmerkmale sowie eine optimierte mechatronische Produktentwicklung und mehr abdecken. Auf diese Weise könnten Entwicklungsteams Systeme und Lösungen ohne physische Prototypen entwerfen, analysieren und optimieren. Außerdem können Teams Multiphysik-Simulationen mit modernsten HPC-, KI- und Datenanalysefunktionen in einer einheitlichen Umgebung zusammenführen.

Zu den vorgestellten „As-Specified“ Twin Tools gehören Altair Activate, Inspire, Drive, Hyper-Works, Poll-Ex, Flux, Compose, Feko, PSIM und XLDyn (über die Altair Partner Alliance).

11 Hacks mit NX

Warum unnötig viel klicken? Mit ein paar nützlichen Tastenkombis wird das Arbeiten in NX einfacher und schneller.
Artikel lesen

Der digital Twin in der Fertigung

Für die Produktionsphase bietet Altair Werkzeuge für As-Built- und As-Manufactured-Zwillinge an. As-Built-Zwillinge ermöglichen es der Entwicklung, die erweiterte virtuelle Systemdynamik in Was-wäre-wenn-Szenarien zu evaluieren, Modelle mit reduzierter Ordnung (Reduced Order Modeling – ROM) zu erstellen, Design-Sensitivitäten zu erkennen und aufgetretene Fehler zu beheben.

As-Manufactured-Twins ermöglichen es Teams, integrierte Software, Prozessoren und Hardware zu evaluieren, die mit Systemen wie Fahrerinteraktionen, Ergonomie, Immersion, virtueller Realität und vielem mehr verbunden sind. Diese Zwillinge helfen den Teams, realistische und unerwartete Ereignisse zu simulieren, die Funktionsfähigkeit und den Betriebsbereich zu verbessern und Innovationen in interaktiven und realistischen Umgebungen wirklichkeitsgetreu darzustellen.

Zu den vorgestellten As-Built- und As-Manufactured-Twin-Tools gehören Altair Embed, Motion-Solve, Hyper-Study, Panopticon, Design Explorer und Vortex Studio.

Der digital Twin im Betrieb

Schließlich decken Altairs Digital Twin Werkzeuge für As-Sustained-Zwillinge die Bereiche Predictive Analytics und Predictive Maintenance von im Betrieb befindlichen Produkten ab. Teams können Analysen von Echtzeit-Datenströmen sowie maschinelles Lernen nutzen, um die Restnutzungsdauer eines Systems zu bestimmen, Erkenntnisse auf Basis von Anomalie-Erkennung zu gewinnen, die Systemleistung zu verbessern, optimierte Wartungsroutinen zu erstellen und vieles mehr.

Zu den vorgestellten Werkzeugen für As-Sustained-Twins gehören Altair Rapid-Miner, Smart-Works, SLC, Monarch und Knowledge Studio.

Radioss als Open Source

Das FEA-Tool von Altair solle allen frei zugänglich sein und so Innovationen fördern.
Artikel lesen

Nachhaltigkeit anstatt Prototypen

Eine internationalen Umfrage zum digital Twin bestätigte Altair die erwarteten Vorteile durch digitale Zwillinge, wie eine genauere und schnellere Produktentwicklung. Über 2.000 Fachleute nahmen teil, quer durch alle Branchen. Ein weiteres Ergbnis: Zwei von drei Befragten (67 %) erwarten, dass Digital-Twin-Lösungen physische Prototypen in den nächsten sechs Jahren überflüssig machen werden.

Darüber hinaus berichteten die Befragten von einem starken Zusammenhang von digitalen Zwillingen und dem Streben nach Nachhaltigkeit. 85 % der befragten Unternehmen nutzen derzeit Ansätze für digitale Zwillinge oder planen deren Einsatz, um ihre übergreifenden Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Image

Maschinenelemente

Durchgängige Prozesskette optimiert Werkzeugmanagement

Vom Schrumpffutter bis zum Voreinstellgerät – der Aerospace-Zulieferer Heggemann profitiert in der Werkzeugverwaltung von durchgängiger Haimer-Qualität.

    • Maschinenelemente
Image
vwh_deutscher_mittelstand.jpeg

Märkte

Was bringt Obsoleszenz Management im Mittelstand?

Wenn Produktlebenszyklen immer kürzer werden, gewinnt das Thema Obsoleszenz auch für den deutschen Mittelstand zunehmend an Bedeutung. Was also ist zu tun?

    • Märkte, Management, Strategie
Image

Simulation

Mit Simulationsautomatisierung schneller zum Produkt

Wie eine automatisierte Simulation bei Barlog den Weg von der Produktidee bis zur Serie beschleunigt.

    • Simulation, Hard- und Software
Image
virtuelle_produkt_entwicklung.jpeg

Young Professionals

Hybride Lernumgebung für Virtuelle Produktentwicklung

Eine neuartige Lernumgebung soll Studierenden dabei helfen, zu Experten im Bereich der Virtuellen Produktentwicklung (VPE) in der Industrie zu werden.

    • Young Professionals, Studiengang, Lehre, Studenten