Image
Neues Ultimo Whitepaper: Wie können EAM-Technologien Logistikunternehmen dabei helfen, Ausfallzeiten zu reduzieren?
Foto: Getty Images/iStockphoto
Neues Ultimo Whitepaper: Wie können EAM-Technologien Logistikunternehmen dabei helfen, Ausfallzeiten zu reduzieren?

Software

EAM-Technologie reduziert Ausfallzeiten

Neues Ultimo Whitepaper: Wie können EAM-Technologien Logistikunternehmen dabei helfen, Ausfallzeiten zu reduzieren?

Ultimo hat ein neues Whitepaper veröffentlicht, das Logistikunternehmen helfen soll, die Laufzeit zu optimieren und die Kosten zu senken. Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage (EAM Trend Report 2021) hatten 42 % der Anlagenmanager in der Logistikbranche im vergangenen Jahr mit ungeplanten Ausfallzeiten zu kämpfen. Besorgniserregend ist, dass nur 4 % wussten, wie viele Kosten ihnen durch Ausfallzeiten entstehen. Dies belegt eindrucksvoll die Risiken, die durch ineffiziente Instandhaltungsmethoden und fehlende Betriebsdaten für die Rentabilität entstehen. Das Whitepaper befasst sich mit diesen Herausforderungen und erklärt, wie der Einsatz der neuesten Technologien zum Enterprise Asset Management (EAM) Logistikmanagern eine bessere Kontrolle über die Kosten und Leistung fester und mobiler Anlagen ermöglichen kann.

Logistikbranche: Anfällig für Risiken – EAM reduziert Ausfallzeiten

„Die Logistikbranche ist äußerst anfällig für die Risiken, die durch Ausfallzeiten entstehen, da jeder Zwischenfall schnell über die gesamte Lieferkette hinweg eskalieren kann“, erläutert Chris van den Belt, Team Leader Project Management bei Ultimo. „Der Zugang zu zuverlässigen Anlagendaten ist entscheidend, um diese Risiken zu reduzieren und die Rentabilität zu wahren. 56 Prozent der Logistikmanager verfügen jedoch nicht über die Daten, die sie für ein Benchmarking der Performance benötigen, was wiederum die Bestimmung und Korrektur ineffizienter und kostspieliger Wartungsabläufe erschwert. Diese Zahl ist im Vergleich zu vielen anderen Branchen hoch und belegt die dringende Notwendigkeit für die Logistikbranche, einen datengesteuerten Ansatz für die Instandhaltung zu wählen. Unser Whitepaper wirft Licht auf das Problem und erklärt, warum Daten bei allen Bemühungen um Zukunftssicherheit eine Schlüsselrolle spielen müssen.“

Was sind die Ursachen von Ausfallzeiten – und wie bekämpft man sie?

Das Whitepaper untersucht die typischen Ursachen für Ausfallzeiten in der Branche, zum Beispiel in die Jahre gekommene Anlagen und eine schlechte Kommunikation zwischen den verschiedenen Teams. Anschließend wird erläutert, wie Betreiber Cloud-basierte EAM-Technologien dazu einsetzen können, die Ursachen zu beseitigen und so Risiken und Kosten gleichermaßen zu senken.

Außerdem wird erörtert, warum Betriebsdaten ein unschätzbares Hilfsmittel zur Verbesserung des Wissensaustauschs sind – ein entscheidender Schritt, um die Reaktion auf noch nie dagewesene Ereignisse zu verbessern, die Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Ausscheiden erfahrener Mitarbeiter abzumildern und die entstehende Qualifikationslücke in der Branche zu schließen.