Die Reichweite des entnehmbaren Akkus beträgt je nach Fahrweise rund 50 Kilometer. Daraus ergeben sich Fahrkosten von circa 30 Cent pro 100 Kilometer. Die Ladezeit an einer normalen Steckdose beträgt zwischen zwei und drei Stunden.
Foto: Plev / TH Köln

Kreative Zone

Ein faltbarer Elektroroller zum Mitnehmen

Plev Technologies entwickelte diesen faltbaren Elektroroller. Seine technischen Leistungen ermöglichen unter anderem seinen einfachen Transport.

Das von Absolventen der TH Köln gegründete Start-up Plev Technologies hat den faltbaren Elektroroller namens „Steereon“ entwickelt. Durch seine patentierte Allradlenkung ermöglicht dieser besonders enge Kurvenradien und eine Carvingtechnik ähnlich wie beim Skifahren. Gleichzeitig bietet der Steereon neben einer integrierten Sitzmöglichkeit auch eine Straßenzulassung.

Angeboten wird der faltbare Elektroroller in zwei Varianten

  1. Als Cityausführung mit Straßenzulassung, abnehmbarem Sitz und Beleuchtung

  2. Als Sportvariante ohne diese Bauteile

Foto: mk Technology Group

Automatisierungstechnik

Ein GUF für alle Fälle - die Gurtförderbänder von mk

Zum Transport von Stückgütern bietet mk eine große Variantenvielfalt an standardisierten, modular aufgebauten Förderbändern mit Gurt an, auch GUF genannt.

Foto: Lang

Young Professionals

Gelungene Kooperation für Fachkräfte im Maschinenbau

Studierende von heute sind die Fachkräfte von morgen. Lang und die Technische Hochschule Mittelhessen vereinen dafür Praxis und Lehre im Maschinenbau.

Foto: OID

Young Professionals

Jugendliche in der Ausbildung unterstützen

In afrikanischen Ländern bezahlen Jugendliche für die Ausbildung. Vielen Familien ist das zu teuer. Das YAP-Projekt ist für diese Azubis die letzte Chance.

Foto: Audi

Unternehmen

Audi führend bei Patentanmeldungen für Elektroantriebe

In der Technischen Entwicklung schlägt das Herz der Marke. Ein Gradmesser für die starke Innovationskraft von Audi ist die Zahl der Patentanmeldungen.