Die neuen IAI Linearaktuatoren der RCP6-Serie
Foto: IAI

Lineartechnik

Elektrische Aktuatoren für die Automation

Die neue Generation der IAI-Linearantriebe ist unter der Serienbezeichnung RCP6 erhältlich. Aus 92 verschiedenen Modellen können sich die Kunden nun geeignete Antriebe auswählen.

Alle Linearantriebe dieser neuen Serie zeichnen sich vor allem durch die stark erhöhte mechanische Stabilität sowie der verbesserten Positioniergenauigkeit aus. Bei der Hochpräzisionsversion werden nun Positionier-Wiederholgenauigkeiten von ± 5 µm realisiert.

Schwingungen beim Anhalten werden unterdrückt

Von der verbesserten mechanischen Belastbarkeit profitieren vor allem die Schubstangen dieser Produktserie. Die eingebauten linearen Kugelumlaufausführungen nehmen die radialen Lasten und Lastmomente auf. Schwingungen beim Anhalten werden effektiv unterdrückt und Hübe ohne externe Führung von 50 mm bis zu 700 mm stehen zur Auswahl. Eine Funktion zur Kollisionserkennung wurde ebenfalls in diese neue Baureihe integriert.

Die neuen breiten Schlittenausführungen nehmen in ihrem Grundrahmen nun ebenfalls höhere Momente in den Richtungen Durchbiegung (Ma), Verdrehung (Mb) sowie Verwindung (Mc) auf. Diese mechanischen Vorteile kommen vor allem bei größeren Auskragungen, wie bei kartesischen Systemen und ähnlichen Aufbauten zum Tragen. Auch die höhere mögliche Gewichtsaufnahme ist für viele Anwendungen ein großes Plus. Erhältlich sind diese Linearmodule mit Hublängen zwischen 50 mm und 1.100 mm.

Wie bei allen neuen elektrischen Aktuatoren aus dem Hause IAI, ist auch die neue RCP6-Serie durchgängig mit hochauflösenden, batterielosen Absolut-Encodern ausgerüstet. Damit gehören Referenzfahrten, externe Home-Sensoren oder gar ein regelmäßiger Batterietausch der Vergangenheit an.

Integrierte Steuerung

Unter der Produktbezeichnung RCP6S gibt es in dieser Serie zudem eine Baureihe mit integrierter Steuerung. In Verbindung mit der dazu erhältlichen Gateway und Signalverteilern können die Anzahl der benötigten Kabel bei der Installation stark reduziert werden. Bis zu 16 Achsen mit nur einer einzigen Gateway-Unit können hierbei angesteuert werden. Selbstverständlich ist dieses Gateway mit allen gängigen Feldnetzwerken wie CC-Link, Devicenet, Profibus, EtherCAT, Ethernet IP und Profinet IO kompatibel.

Mit der ebenfalls neu eingeführten Steuerung PCON-CB, werden die Leistungen der Schrittmotoren zudem auch noch einmal um 50 % erhöht. Dies trägt ebenfalls zu einer Verkürzung der Zykluszeiten und damit insgesamt zu einer Produktivitätssteigerung bei.

Robotik

Neue Generation von elektrischen Servopressen von IAI

IAI Industrieroboter präsentiert eine neue Generation von elektrischen Servopressen. Diese verfügen über eine Vielzahl an Eigenschaften.

Automatisierungstechnik

Neue elektrische Greifer für Kleines und Großes

IAI Industrieroboter erweitert als Spezialist für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern.

Motek

Elektrische Aktuatoren von IAI auf der Motek

IAI Industrieroboter zeigt auf der Motek seine elektrischen Aktuatoren. Die neue Baureihe soll den Umstieg zur druckluftlosen Technologie erleichtern.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Elektrohubzylinder für schwierige Einsatzedingungen

Rodriguez hat drei neue Baureihen an Elektrohubzylindern in das Sortiment aufgenommen, die hydraulische und druckluftbetriebene Systeme ersetzen können.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!