Eine umweltverträgliche Lösung bieten Elektrospanner vom Automationsspezialisten Tünkers aus Ratingen, die kompatibel zur Pneumatikserie mit Gleichstrommotor (24V) oder mit intelligenter Servotechnik in den verschiedensten Größen verfügbar sind.
Foto: Tünkers

Spannelemente

Elektrospanner von Tünkers reduzieren CO2-Bilanz

Eine umweltverträgliche, energiesparende Lösung bietet Tünkers mit seinen Elektrospannern, die kompatibel zur Pneumatikserie verfügbar sind.

Für den Bereich E-Mobilität bietet Tünkers spezielle Elektrospanner mit Kniehebelmechanik, bei dem der Zylinder durch einen Elektromotor ersetzt ist. Das Elektroauto gilt beim Kampf gegen die CO2 Emissionen inzwischen als Heilsbringer, auch wenn die CO2-Bilanz nicht unkritisch ist. Laut Aussage von Volkswagen entstehen allein bei der Produktion des neuen VW Elektro-Kompaktwagens 15t CO2, wobei die Hälfte auf die Herstellung der Batteriezellen entfällt.

Energiefresser Druckluft

Im Karosserierohbau ist ein solcher Energiefresser das Medium Druckluft. Als immer noch vorherrschendes Antriebsmedium für Spannwerkzeuge, Positionierachsen und auch Schweißzangen wird die Druckluft gerade wegen ihrer einfachen und wartungsfreien Technik geschätzt.
Andererseits sind Wirkungsgrade von unter 10% oder besser Verlustleistung von 90% im Hinblick auf die CO2-Bilanz katastrophal, besonders wenn man bedenkt, dass Leckagen der Netze auch beim Produktionsstillstand für permanente Energieverluste sorgen.

Hauptverursacher der Energielast

Effizientere Druckluftantriebe und -systeme sind ein Weg diese Negativbilanz zu verbessern. Der konsequente Einsatz von Elektroantrieben mit einem Wirkungsgrad von 90% sind jedoch der beste Weg, die CO2-Bilanz nach vorne zu bringen.

Mit mehreren tausend Einheiten bilden Spanner und Stiftziehzylinder das Rückgrat der Automationstechnik in den Schweißanlagen des Karosseriebaus und sind damit auch Hauptverursacher der Energielast.

Elektrospanner als Alternative

Eine umweltverträgliche Lösung bieten Elektrospanner vom Automationsspezialisten Tünkers aus Ratingen, die kompatibel zur Pneumatikserie mit Gleichstrommotor (24V) oder mit intelligenter Servotechnik in den verschiedensten Größen von klein bis groß verfügbar sind.
Bei technisch unveränderten Daten in Punkto Spannkraft, Abmaßen und Taktzeiten bilden sie eine echte Alternative für eine vollelektrisierte Automationstechnik im Karosseriebau und damit einen echten Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emission.

Über Tünkers

Tünkers bietet für die neun gängigsten Funktionen im Umfeld des Roboters einen industrietauglichen Baukasten mit robusten und wartungsfreien Bausteinen für eine effiziente Anlagetechnik. Das internationale Vertriebsnetz des Familienunternehmen erstreckt sich mit Tochtergesellschaften weltweit über die wichtigsten Länder mit einem hohen Absatzpotenzial für Automationstechnik. Hierzu gehören unter anderem die USA, Mexiko, Brasilien, China, das Vereinigte Königreich, Frankreich und Spanien.

Fluidtechnik

Bucher Hydraulics: Systematisch mehr Wert

Mit smarter Systemarchitektur definiert Bucher Hydraulics den Begriff „Einsparpotential“ neu.

Maschinenelemente

ACE-Industriestoßdmämpfer schützen Sicherheitsventile in Raffinerie

Die Doedijns Group International (DGI) und ACE Stoßdämpfer GmbH haben zusammen eine geeignete Lösung zum Schutz von Sicherheitsventilen im Falle eines Überdrucks entwickelt.

Automatisierungstechnik

Beim Rühren sparen

PTM Mechatronics hat eine rationelle Lösung für Betriebe entwickelt, die unter Atex-Bedingungen Flüssigkeiten in einer Vielzahl an Behältern rühren müssen. Für die Lösung wurde auf die Unterstützung des Drehführungs-Spezialisten Christian Maier gesetzt.

Automatisierungstechnik

Highlights der Kuka Iimotion-days

Item Pi Q, angewandte KI, Welding und Flexibilität auf kleinstem Raum - wir waren auf den Iimotion-days bei Kuka und wissen, was in 2030 passiert.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!