Bei der neuen Baureihe HFI von Engel Elektroantriebe handelt es sich um Antriebssysteme mit integrierter Regelelektronik, die sich dank ihrer hohen Feldbus-Flexibilität und einer STO-Sicherheitsfunktion überaus vielseitig einsetzen lassen.
Foto: Engel Elektroantriebe

SPS IPC Drives

Engel: Integriert und kommunikativ

Auf der SPS IPC Drives feiert die neue Baureihe HFI von Engel Elektroantriebe Premiere. Was das neue Antriebssystem kann, lesen Sie hier.

Was Engel Elektroantriebe als Messe-Highlight auf der diesjährigen SPS IPC Drives in Nürnberg präsentiert, dürfte den Nerv vieler Automatisierer, Anlagenbauer und Systemhersteller treffen: Erstmals zeigt der Spezialist für bürstenlose Drehstrom-Synchronmotoren seine neue Baureihe HFI mit integrierten Antrieben für Leistungen von bis zu 600 W und Dauerdrehmomenten von bis zu 1,9 Nm.

Kompatibel zu den wichtigen Feldbus-Standards

Das Besondere daran ist die mögliche Topausstattung der Motoren, die Anwendern in vielen verschiedenen Einsatzgebieten ein Höchstmaß an Flexibilität bietet. Herausragend sind dabei vor allem die Kompatibilität zu den wichtigen Feldbus-Standards und die antriebsintegrierte Sicherheitsfunktion Safe Torque Off (STO).

Die Winkelsensoren der neuen HFI Baureihe bieten darüber hinaus erstmals auch Multiturn-Funktionalität, um die Lageauswertung des Antriebs auch nach dem Ausschalten der Versorgungsspannung aufrecht zu erhalten. Von Beginn an besteht die neue HFI-Baureihe aus vier kompakten Modellen für den Betrieb an 24 V und 48 V, die im eleganten ‚Motorlike‘-Design daherkommen, und die sich bei Bedarf mit Planetengetrieben und Haltebremsen ergänzen lassen. Und wie für alle Produkte von Engel Elektroantriebe gilt auch hier: Die optionale Realisierung kundenspezifischer Sonderwünsche und Ausführungen gehört mit zum Angebot.

Kommunikativ und sicher

Insbesondere Anwender in Intralogistik, Lebensmittelindustrie, Verpackungs- und Montagetechnik erhalten mit der neuen Baureihe HFI von Engel Elektroantriebe eine höchst vielseitige Servotechnik-Lösung, mit der sich sehr einfach dynamische und leistungsstarke Antriebssysteme für Stand-alone- oder Mehrachs-Applikationen verwirklichen lassen. Viel steuerungstechnischen Spielraum eröffnet dabei die Möglichkeit, die HFI-Synchronantriebe sowohl in CANopen- und EtherCAT- als auch Profinet- und EtherNet/IP-Umgebungen zu integrieren. Speziell für Kinematiken mit schnell bewegten Achsen wie sie häufig in der Handhabungs- und Positioniertechnik zu finden sind, erweist sich außerdem die serienmäßige STO-Funktion als vorteilhaft. Denn das elektronische Sicherheitsfeature gemäß PL e Kat 3 sowie SIL3 bietet entscheidende Pluspunkte: Zum einen werden die in der konventionellen Technik nötigen elektromechani¬schen Schaltgeräte bei dieser Lösung eingespart – das schafft mehr Platz im Schaltschrank und senkt die Kosten – und zum anderen sind die Reaktionszeiten erheblich kürzer.

Mehr Leistung und Drehmoment

Mit der neuen HFI-Serie erweitert Engel Elektroantriebe sein Portfolio um eine zweite Premium-Baureihe mit universell einsetzbaren Antrieben, die über eine integrierte Regelelektronik verfügen. Gleichzeitig baut der Hersteller damit sein Angebot hinsichtlich Power und Performance nach oben aus, denn die neuen integrierten Antriebe setzen hinsichtlich Leistung und Drehmoment auf der erfolgreichen HBI-Serie auf. Auf seinem SPS-Messestand in Nürnberg zeigt Engel Elektroantriebe die komplette neue HFI-Baureihe mit vier Modellen in den Größen HFI22, HFI26, HFI32 und HFI37 – mit den Flanschmaßen von 47, 55, 65 und 75 mm. Alle vier HFIs gibt es außerdem in zwei Systemlängen zwischen 30 und 90 mm.

Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Volle Dynamik auch wenn es eng wird

Auf der Motek zeigt Engel Elektroantriebe seine kleinen Servomotoren – diese punkten nicht nur mit einem kompakten Design.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Wie Engel Schwerlast-Spannsysteme mobilisiert

Integrierte Antriebe von Engel mobilisieren Schwerlast-Spannsystem, für den Einsatz in der Automobil-Industrie, von Witte. Was macht dabei die Engel-Antriebe so besonders?

SPS IPC Drives

Sieb & Meyer zeigt Neuheiten auf der SPS IPC Drives

Sieb & Meyer zeigt auf der SPS IPC Drives unter anderem den Frequenzumrichter SD2M mit Multi-Level-Technologie. Was er kann und welche Produkte noch gezeigt werden, lesen Sie hier.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Antriebsregler passgenau ausgelegt

Stöber bieter mit der Generation 6 maßgeschneiderte Reglerlösungen für jede Antriebsaufgabe. Was sie kann, lesen Sie hier.