Dipl.- Ing. (FH) David Auf der SPS 2019 in Nürnberg wird David Krusemark, Sales Engineer im Bereich IVT-Industrial bei EBM-Papst, in einem Fachvortrag über die Anforderungen an industriell genutzte Ventilatoren informieren.
Foto: EBM-Papst

SPS

Fachvortrag: Das müssen Industrie-Ventilatoren leisten

Ventilatoren im industriellen Umfeld stehen neuen Herausforderungen gegenüber. David Krusemark von EBM-Papst spricht dazu im VDMA-Forum auf der SPS 2019.

Der Trend zu höheren Leistungsdichten bei Schaltschränken, Frequenzumrichtern und anderen industriellen Anwendungen führt dazu, dass der Kühlbedarf weiter steigt und sich auch hohe Anforderungen an die eingesetzten Ventilatoren ergeben. David Krusemark, Sales Engineer im Bereich IVT-Industrial bei EBM-Papst, erläutert dieses Thema in einem Fachvortrag im VDMA Forum im Rahmen der Messe SPS in Nürnberg.

Wechsel von AC- zu energieeffizienter EC-Technologie

EC-Ventilatoren werden aufgrund der steigenden Leistungsdichte bei gleichzeitig reduziertem Platzbedarf verstärkt auch in industriellen Applikationen eingesetzt. Die EC-Technologie bietet viele Vorteile: Bedarfsgerechte Steuerung und Regelung der Ventilatoren, außerdem ist sie hinsichtlich ihrer Effizienz den AC-Ventilatoren deutlich überlegen. Der Wechsel von der bisherigen AC- zur energieeffizienten EC-Technologie führt jedoch zu neuen Herausforderungen. Grund dafür sind die teilweise erheblichen Verunreinigungen der Versorgungsnetze, die oft auch außerhalb der Normen liegen.

Modifizierte EC-Ventilatoren für den industriellen Einsatz

EC-Ventilatoren müssen den steigenden Anforderungen im industriellen Umfeld gerecht werden und beispielsweise anders konzipiert sein als Ventilatoren, die für den Einsatz in Haushaltsanwendungen entwickelt wurden. In den vergangenen Jahren hat sich EBM-Papst in zahlreichen Feldversuchen mit dieser Problematik auseinandergesetzt. Durch intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit wurden die EC-Ventilatoren nun für den industriellen Einsatz modifiziert.

Fachvortrag von David Krusemark auf der SPS in Nürnberg

Dipl.-Ing. (FH) David Krusemark ist seit 2010 als Sales Engineer im technischen Vertrieb bei EBM-Papst tätig. In seinem Vortrag geht er unter anderem auf Fallbeispiele und Lösungsansätze ein. Zukünftig werden mit Green Intelligence noch weitere Features möglich sein wie z. B. Predictive Maintenance, Condition Monitoring oder die Übernahme von zusätzlichen Steuer- und Regelfunktionen durch den Ventilator.

Wann: Mittwoch, 27.11.2019 um 10 Uhr bis 10:20 Uhr

Wo: VDMA Forum (Halle 5), Messe Nürnberg (Hier geht's zum interaktiven Hallenplan)

Über EBM-Papst

Die EBM-Papst Gruppe mit Hauptsitz in Mulfingen, Baden-Württemberg ist einer der weltweit führenden Hersteller von Ventilatoren und Motoren. Seit seiner Gründung 1963 setzt das Technologieunternehmen kontinuierlich weltweite Marktstandards. Mit über 20.000 Produkten bietet EBM-Papst für praktisch jede Aufgabe in der Luft- und Antriebstechnik die passende, energieeffiziente und intelligente Lösung. Die Ventilatoren und Motoren des Familienunternehmens sind nahezu in allen Branchen zu finden, wie zum Beispiel in den Bereichen Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik, Haushaltsgeräte, Heiztechnik, Automotive und Antriebstechnik. Im Geschäftsjahr 2018/19 erzielte EBM-Papst einen Umsatz von 2,18 Mrd. €. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 15.000 Mitarbeiter an 28 Produktionsstätten sowie an 48 Vertriebsstandorten weltweit.

Fluidtechnik

Starke Leistung für reine Luft

EBM-Papst entwickelt Hochleistungsgebläse in Green Tech EC-Technologie. Diese können nicht nur bei entstehenden Dämpfen in der Metallbearbeitung eingesetzt werden.

News

EBM-Papst auf der Fan2018

Experten von EBM-Papst werden auf der Fan2018, einem dreitägigen Kongress zum Thema Luftbewegungen und Lüftungssystemen, mehrere Vorträge halten.

Unternehmen

2. Platz für EBM-Papst

Am 24.04.2018 fand die Preisverleihung des Deutschen Rechenzentrumspreises statt. EBM-Papst belegte den 2. Platz in der Kategorie ‚RZ-Energietechnik‘.

Personen

EBM-Papst: Alfred Müller geht in den Ruhestand

27 Jahre war Alfred Müller als Verkaufsleiter Inland bei EBM-Papst tätig und baute als Geschäftsführer den Standort Österreich erfolgreich auf – nun geht er in den Ruhestand.