Image
schreiner-group_2021_finat-award.jpeg
Foto: Schreiner Group
Stellvertretend für das Team der Schreiner Group hat Dr. Joseph Adelsberger aus der Forschung und Entwicklung den Innovationspreis auf digitalem Wege entgegengenommen.

News

Gedruckte Elektronik gewinnt Finat-Innovationspreis

Ein Plasma-Patch, das gedruckte Elektronik zur Wundheilung einsetzt, wurde im Rahmen der renommierten Finat-Awards mit einem Innovationspreis ausgezeichnet.

Bei der Verleihung der diesjährigen Finat-Awards konnte die Schreiner Group herausragende Erfolge feiern – so ging unter anderem der renommierte Innovationspreis an ein neuartiges Plasma-Patch aus dem Hause Schreiner Protech, das Wundheilung durch gedruckte Elektronik ermöglicht. Aber das war noch nicht alles: Gleich in vier unterschiedlichen Kategorien konnte das Hightech-Unternehmen Schreiner Group die Jury überzeugen.

Vor mehr als 40 Jahren wurden die Finat-Awards zum ersten Mal verliehen. Alljährlich vergibt der Europäische Verband der Selbstklebeetiketten-Industrie (Finat) die begehrten Auszeichnungen in einer feierlichen Zeremonie. 2021 wurden die Preise wie bereits im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie im Rahmen eines Online-Events verliehen – dem festlichen Rahmen tat dies jedoch keinerlei Abbruch.

Innovationspreis geht an Plasma-Patch mit gedruckter Elektronik 

Für die Schreiner Group waren die Finat-Awards 2021 ein voller Erfolg. In gleich vier unterschiedlichen Kategorien hat das Familienunternehmen aus Oberschleißheim bei München jeweils 1. Preise gewonnen. Mit dem Gruppensieg in der Kategorie „Innovation“ wurde in diesem Jahr das Plasma-Patch ausgezeichnet. Dieses EIF (Electronic in Films)-Produkt wurde von Schreiner Protech für die Plasmatherapie der Coldplasmatech GmbH entwickelt und wird zur Behandlung von chronischen Wunden durch kaltes Plasma eingesetzt.

„Die Finat Awards sind für mich jedes Mal wieder eine besondere Auszeichnung. Zeigen sie doch, dass unterschiedlichste Produkte der Schreiner Group nicht nur qualitativ, sondern auch innovativ herausragen. Mein Dank gilt allen Mitarbeitern, die durch ihre Leistungskraft diesen Erfolg möglich gemacht haben,“ freut sich Roland Schreiner, Geschäftsführer der Schreiner Group.

Schreiner Group räumt bei den Finat-Awards ab

Image
schreiner-group_innovatives_patch.jpeg
Foto: Schreiner Group Neben dem auf gedruckter Elektronik basierenden Plasma-Patch selbst wurden bei der Verleihung der Finat-Awards auch das Patch-Safe (oben rechts), die Displayschutzfolie (unten rechts) und das Klebekennzeichen (unten links) prämiert.

Neben dem Plasma-Patch erhielt Schreiner Protech auch einen Preis für seine Displayschutzfolie, die in der Kategorie „Industrial“ ausgezeichnet wurde. Die Schreiner Medipharm gewann zudem in der Kategorie „Pharmaceutical“ mit dem Patch-Safe, das die sichere Verwahrung gebrauchter Transdermalpflaster ermöglicht.

Für das selbstklebende Mofa-Kennzeichen, welches das einfach Anbringen des Nummernschilds ermöglicht, erhielt außerdem Schreiner Printrust den 1. Preis in der Kategorie „Automotive“.

Foto: Lopec

News

Multifunktional dank gedruckter Elektronik

Was heute schon möglich ist und wie E-Textilien zukünftig unseren Alltag bereichern, erfahren Besucher auf der Lopec 2019.

Foto: Kundisch

Hardware

Kundisch: Gedruckte Elektronik in Folientastaturen

Mit Kupfertechnologie im Druckverfahren erweitert Kundisch die Möglichkeiten und Funktionen von Folientastaturen.