Image
ifm_io-link_durchflusssensor.jpeg
Foto: IFM
Preisgekrönt: Das robuste Gussgehäuse schützt die präzise Messtechnik in verschiedensten Anwendungsbereichen.

Sensorik & Messtechnik

Gleich drei Design-Awards für IO-Link Durchflusssensor

Ausgezeichnet für die besondere Kombination von Ästhetik und Funktion: Warum dieser IO-Link fähige Durchflusssensor bereits drei Design-Awards gewonnen hat.

Seine herausragende Gestaltung, die Ästhetik und Funktion vereint, wurde dem IO-Link fähigen Durchflusssensor SM6020 inzwischen schon dreimal bestätigt – nachdem das Produkt bereits im Februar 2021 den German Design Award erhielt, freut sich IFM nun auch über den Red Dot Award sowie den IF Design Award. Bei allen drei Auszeichnungen prüfen, diskutieren und bewerten internationale Expertinnen und Experten Einreichungen von Unternehmen weltweit. Die Qualitätssiegel erhalten ausschließlich Produkte, die eine hervorragende Gestaltung für eine designorientierte Wirtschaft aufweisen.

Technische, gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Aspekte

Einen Orientierungsrahmen bilden sowohl beim IF Design Award und beim Red Dot Award als auch beim German Design Award Bewertungskriterien, die stets an neue technische, gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Anforderungen angepasst werden. Dazu gehören unter anderem der Innovationsgrad, die Funktionalität und die ökologische Verträglichkeit sowie die formale Qualität. Unter den diesjährigen Gewinnern aller drei Awards ist auch der Durchflusssensor SM6020 von IFM. 

Bilanz 2020 veröffentlicht: IFM trotz der Corona-Krise

Dank einer diversifizierten Struktur und frühen Maßnahmen konnte die IFM Electronic GmbH das Corona-Jahr 2020 mit einer erfreulichen Bilanz abschließen.
Artikel lesen

IO-Link und mehr: Was bietet der IFM-Durchflusssensor?

Punkten kann der SM6020 von IFM auf technischer Ebene vor allem mit seiner hohen Genauigkeit für eine konstante Prozesssicherheit sowie mit der Reduzierung von Inbetriebnahme- und Hardwarekosten dank IO-Link. Das neue Messrohrdesign minimiert zudem Druckverluste, während die optimierte Bauform den parallelen Einbau in Standardverteilern sowie den Entfall von Ein- beziehungsweise Auslaufstrecken ermöglicht.

Diese und weitere technischen Mehrwerte spiegeln sich auch in der formalen Gestaltung wider. So sorgt das schlanke Design in Kombination mit der praxisgerechten Steckerposition beispielsweise dafür, dass sich der Durchflusssensor optimal platzieren lässt.

„Das robuste Gussgehäuse schützt die präzise Messtechnik dabei in verschiedensten Anwendungsbereichen wie in Spritzguss- oder Werkzeugmaschinen“, erklärt Martin Schmidt, Industrial Design und Innovation Strategy bei IFM. Mithilfe eines hohen Farbkontrastes wird der Fokus des Nutzers zudem über das mehrfarbige TFT-Display auf die Prozessdaten und die Interaktionskomponenten (Tasten und LEDs) gelenkt. Die Kombination von robusten hochwertigen Materialien und unterschiedlichen Farben unterstreicht sowohl die Zuverlässigkeit als auch die Funktionalität des Produktes sowie seine moderne, schlichte Ästhetik.

Überzeugender Auftritt bei drei Design-Awards

Nach der Auszeichnung des Durchflusssensors mit dem German Design Award im Februar 2021, wird dem IFM-Designteam nun auch mit dem Red Dot Award: Product Design sowie mit dem FF Design Award die herausragende Gestaltungsqualität bestätigt. „Dies war das erste Projekt, welches ich in meiner bisherigen IFM-Laufbahn als Designer begleiten durfte und ich bin sehr stolz, dass diese tolle Teamleistung mit den drei weltweit anerkanntesten Design-Auszeichnungen gekürt wurde", so Schmidt.

Image
ifm_awards_durchflusssensor.jpeg
Foto: IFM
Ausgezeichnet mit dem German Design Award, dem Red Dot Design Award sowie dem IF Design Award 2021: Der IO-Link fähige Durchflussensor SM6020 von IFM.