Als erster weltweiter Vertriebspartner von HP´s Multi Jet Fusion Technologie treibt Henkel den Einsatz der Additiven Fertigung für industrielle Bauteile und Anwendungen voran.
Foto: Henkel

Unternehmen

Henkel und HP weiten Partnerschaft aus

Henkel baut seine Partnerschaft mit HP weiter aus. So wird Henkel jetzt weltweiter Vertriebspartner für HP´s Multi Jet Fusion 3D-Druck-Systeme.

Als einer der führenden Anbieter hochwirksamer Lösungen mit großer Materialexpertise bei Klebstoffen, Dichtstoffen und Funktionsbeschichtungen beliefert Henkel weltweit Kunden in unterschiedlichen Märkten. Dazu zählen unter anderem die Automobilindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau, die Konsumgüterindustrie und die Bauindustrie. Das Unternehmen ist bereits in der offenen Materialplattform von HP aktiv, um Materialien für HP´s pulverbasierte Jet Fusion Technologie zu entwickeln, testen und qualifizieren. Als Vertriebspartner nutzt Henkel nun die Kombination aus Materialexpertise und Kundennähe, um die HP Multi Jet Fusion Technologie weltweit in Design- und Produktionsabteilungen vorzustellen und den Einsatz von maßgeschneiderten 3D-Druck-Lösungen in der industriellen Fertigung voranzutreiben.

Erster globaler Vertriebspartner für Multi Jet Fusion

“HP ist ein starker Partner in unserem 3D-Druck-Netzwerk und wir sind davon überzeugt, dass die Multi Jet Fusion Technologie eine wichtige Rolle in der industriellen Transformation hin zur Additiven Fertigung spielen wird“, erklärt Philipp Loosen, Head of 3D Printing bei Henkel. “Als erster globaler Vertriebspartner beginnen wir damit, die Technologie bei unseren Kunden in den USA, Europa und Asien zu vermarkten. Dabei nutzen wir unsere neuen 3D-Druck-Technologiezentren in Rocky Hill, Connecticut, Dublin und Shanghai. Im nächsten Schritt wollen wir die Technologie auch in weiteren Ländern und Regionen ausrollen.”

“HP ist stolz, mit einem innovativen und führenden Unternehmen wie Henkel zusammenzuarbeiten und einen offenen Marktplatz für Materialien sowie den Einsatz von 3D-gedruckten Bauteilen voranzutreiben“, so Michelle Bockman, Global Head of Commercial Expansion, 3D Printing, bei HP Inc. „Wir teilen die Vision, die Entwicklung von neuen Materialien, die das Potenzial von 3D-gedruckten Anwendungen erhöhen, zu beschleunigen. Gemeinsam wollen wir die digitale Transformation in der industriellen Fertigung voranbringen. Als erster globaler Vertriebspartner unserer Jet Fusion 3D-Druck-Lösungen verdeutlicht Henkel seine Absicht, neuartige und zukunftsweisende Technologie und Expertise für Industriekunden zu liefern.”

Additive Fertigung

Henkel: Materiallösungen für den 3D-Druck

Um den industriellen Einsatz von Additiven Fertigungsprozessen zu beschleunigen setzt Henkel auf neuartige Materiallösungen und strategische Partnerschaften.

Unternehmen

Stern 3D setzt auf Technologie von HP

Die neugegründete Stern 3D GmbH setzt auf 3D-Drucktechnologie von HP und etabliert sich als Anbieter für Additive Fertigung in Europa .

Additive Fertigung

Kegelmann baut Kapazitäten im 3D-Druck aus

Kegelmann Technik testet die HP Jet Fusion 3D 4200 im Praxistest mit Lufthansa Technik Ersatzteilen.

News

HP eröffnet eigenes Kompetenzzentrum für 3D-Druck

Das auf dem HP Campus in Barcelona angesiedelte Center of Excellence ist eine der größten Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für Additive Fertigung.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!