Image
stromag_bremse_werft.jpeg
Foto: AdobeStock_89008603
Selten gibt es an Highspeed-Winden und Motorbremsen derart extreme Anforderungen wie im Hafen und Offshorebereich.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Highspeed-Winden im Hafen- und Offshorebereich 

Die anspruchsvolle Anwendungen im Hafen- und Offshorebereich bieten modulare Hochleistungsbremsen für Highspeed-Winden die Möglichkeit, sich zu empfehlen.

Für Motorenhersteller im Schiffs- und Offshorebereich ist es nicht immer einfach, eine passende Bremsenlösung zu finden, die den anspruchsvollen Anforderungen, die Umgebung und unterschiedlichen Anwendungen an Highspeed-Winden, beispielsweise im Hafen, stellen,  gerecht wird. Mit der neuen High Performance Brake (HPB) von Stromag steht den Motorherstellern und Schiffsbauern nun jedoch eine leistungsfähige, extrem flexible Motorbremse zur Verfügung, die gleichermaßen effizient in unterschiedlichen Winden und Kranen eingesetzt werden kann.

Highspeed-Winden  im Hafen- und Offshoreeinsatz

Die HPB wurde eigens für den Einsatz in den anspruchsvollen Hafen- und Offshore-Anwendungen entwickelt. Mit Schutzart IP67 können ihr die extremen maritimen Einsatzbedingungen nichts anhaben, sodass sie selbst komplett in Meerwasser eingetaucht noch zuverlässig ihren Dienst verrichtet. Durch weitere Eigenschaften wie einen besonderen Oberflächenschutz, hohe Widerstandsfähigkeit und Betriebsfähigkeit bei sehr niedrigen Temperaturen eignet sich die HPB hervorragend für Deck- und Ankerwinden sowie für diverse Hebezeuge und Offshore-Krane. Ihre ausgezeichnete Wärmeableitung sorgt für zuverlässige Funktion als Arbeits-, Halte- und Notstopp-Bremse.

Während Hochleistungsbremsen für maritime Umgebungen diese besonderen Anforderungen grundsätzlich erfüllen müssen, zeichnet sich die HPB durch einen überraschend großen Drehmomentbereich von 80 bis 5000 Nm aus und kann damit ein enorm breites Spektrum von Anwendungen abdecken. Das Besondere dabei ist, dass die HBP für ganz unterschiedliche Bremsmomente spezifiziert werden kann, ohne dass sich hierdurch die Baugröße wesentlich ändert.

Image
stromag_bremse_offshore.jpeg
Foto: iStock_65944355
Motorenherstellern und Schiffsbauern steht jetzt eine leistungsfähige, extrem flexible Motorbremse zur Verfügung, die gleichermaßen effizient in unterschiedlichen Winden und Kranen eingesetzt werden kann.

Modularer Aufbau schafft flexible Bremslösungen

Hierfür sorgt ihr innovativer, modularer Aufbau: Das Zweiflächen-Standardmodell kann alternativ auch mit zusätzlichen Reibscheiben als Vierflächen-Ausführung geliefert werden. So kann die Bremse ihre Drehmomentkapazität bei unverändert kleinem Bauraum praktisch verdoppeln. Bei der heutzutage notwendigen großen Anzahl an Bremsen auf Schiffen kann so der knappe Platz an und unter Deck wesentlich besser ausgenutzt werden.

Image
stromag_bremse_highperformance.jpeg
Foto: Stromag
Motorenherstellern und Schiffsbauern steht jetzt eine leistungsfähige, extrem flexible Motorbremse zur Verfügung, die gleichermaßen effizient in unterschiedlichen Winden und Kranen eingesetzt werden kann.

Die unterschiedlichen Drehmomentbereiche der einzelnen Windenarten werden dabei mit minimalen Änderungen in derselben Baugröße realisiert. Das elektromagnetische Prinzip ermöglicht die Beibehaltung der grundlegenden Bremsenarchitektur für alle Leistungsklassen. Zudem stehen drei verschiedene Reibmaterialien zur Auswahl, durch die die Drehmomentkapazität weiter präzisiert werden kann.

Der größte Vorteil der höheren Bremsleistung besteht darin, dass Motoren mit der HPB mit höheren Drehzahlen betrieben werden können. Kompakte High-Speed-Winden beschleunigen Prozesse wie das Vertauen, Ankern und zum Beispiel den Kranbetrieb, sodass  große Containerschiffe ihre Fracht schneller umschlagen und die Liegezeiten im Hafen weiter verkürzen können. „Zeit ist Geld" gilt in der Logistik, und in diesem Zusammenhang sorgt die leistungsfähige HPB dafür, dass die Bremsen kein limitierender Faktor für weitere Effizienzsteigerungen im Schiffsbetrieb sind.

Trotz des einheitlichen Aufbaus aller HPB-Modelle kann die Bremse individuell an die Anforderungen des Einzelnen Motorenherstellers angepasst werden. Anschlüsse, Naben, Flansche usw. lassen sich zur nahtlosen Integration in vorhandene Motormodelle modifizieren, was die Montage vereinfacht und Zeiteinsparungen ermöglicht. Die HPB kann daher auch problemlos nachgerüstet werden. Der Spezialisierungsservice von Stromag, einer führenden Marke der Altra Industrial Motion Corporation, wird gern in Anspruch genommen, derzeit durch einen führenden, dänischen Hersteller von Elektromotoren.

Zu den Standardoptionen gehören unter anderem der Anbau von Tacho, Klemmenkasten, Antikondensationsheizung sowie Mikroschaltern / induktiven Näherungsschaltern zur Kontrolle der Schaltzustände oder Verschleißanzeige.

Dabei bedeutet Designflexibilität keinesfalls viele verschiedene Ersatzteile: vielmehr passen die wesentlichen Austauschteile für alle HPB-Baugrößen, was die Beschaffung rationalisiert und den vorzuhaltenden Teilebestand minimiert – ein großer Vorteil sowohl für Hersteller als auch Betreiber. Trotz ihrer hohen Spezialisierung sind die Komponenten für die HPB daher sehr ökonomisch.

Stromag ist ein weltweit tätiger Entwickler und Hersteller von Bremsen und Kupplungen für den maritimen Sektor, dessen Produkte auf Handels- und Marineschiffen verschiedenster Klassen in aller Welt eingesetzt werden. Motorenhersteller und Schiffsbauer können sich daher nicht nur auf leistungsfähige Qualitätsprodukte verlassen, sondern auch auf einen reaktionsschnellen technischen Support und Wartungsunterstützung zur langfristigen Effizienzoptimierung ihrer Flotten.

Image
German Airways und Wingcopter vereinbaren Kooperation und treiben mit Offshore-Lieferungen den Einsatz von Drohnen voran

Wirtschaftsmeldungen

Drohne für Offshore-Lieferungen

German Airways und Wingcopter vereinbaren Kooperation und treiben mit Offshore-Lieferungen den Einsatz von Drohnen voran.

    • Wirtschaftsmeldungen, Wirtschaftsmeldungen
Image
offshore_windpark_amrumbank.jpeg

Energietechnik

Offshore-taugliche Komponenten für Leistungselektronik

Komponenten von Offshore-Windparks sind Extrem-Stress ausgesetzt. Projektpartner stellen jetzt einen Ansatz für deutlich robustere Leistungselektronik vor. 

    • Energietechnik, Forschung, Nachhaltigkeit, Elektrotechnik/Industrieelektronik
Image
offshore_windpark_energie.jpeg

Wirtschaftsmeldungen

100 Mio. EUR Förderung für grünen Offshore-Wasserstoff

Millionen-Förderung für Magdeburger Offshore-Projekt: Windenergieanlagen mit integriertem Elektrolyseur demonstrieren die Gewinnung von grünem Wasserstoff.

    • Wirtschaftsmeldungen, News
Image
metrom_werkzeug_maschine.jpeg

Forschung

Highspeed-3D-Druck für Hochleistungskunststoffe

Hier traf agiler Forschergeist auf kreatives Unternehmertum. Entstanden ist ein einzigartiger industrieller Highspeed-3D-Druck für Hochleistungskunststoffe.

    • Forschung, AddMag, Produktionsverfahren