HP eröffnet neues 3D Printing and Digital Manufacturing Center of Excellence: Maschinenbau, Co-Entwicklung und nachhaltige Innovationen treiben die Vierte Industrielle Revolution in verschiedenen Branchen voran.
Foto: HP

News

HP eröffnet eigenes Kompetenzzentrum für 3D-Druck

Das auf dem HP Campus in Barcelona angesiedelte Center of Excellence ist eine der größten Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für Additive Fertigung.

Das neue "3D Printing and Digital Manufacturing Center of Excellence" vereint hunderte Experten aus den Bereichen 3D-Druck und digitale Fertigung an einem Standort. Die Einrichtung im spanischen Barcelona wurde speziell für die aktive Zusammenarbeit zwischen den Maschinenbau-, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen sowie Kunden und Partnern ausgelegt. Führende Unternehmen wie BASF, GKN Metallurgie, Siemens und Volkswagen aus den Bereichen Automobil, Industrie, Gesundheitswesen und Konsumgüter werden vor Ort auch weiterhin zusammen mit HP an Innovationen für den 3D-Druck und die digitale Fertigung arbeiten.

Christoph Schell, President of 3D Printing and Digital Manufacturing bei HP Inc.: „Wir bringen die umfangreichen Ressourcen und beispiellose Expertise von HP im Bereich des industriellen 3D-Drucks mit unseren Kunden, Partnern und der Community zusammen. Unser Ziel ist es, genau die Technologien und Skills voranzutreiben, mit deren Hilfe Unternehmen die Potenziale der digitalen Fertigung vollständig ausschöpfen können.“

Nachhaltige Architektur

Das Design des 3D Printing and Digital Manufacturing Center of Excellence spiegelt auch das Engagement von HP für die Umwelt wider: Neben einem Photovoltaikdach mit 110 kW Leistung wird das Regenwasser für Bewässerungs- und Sanitärzwecke wiederverwendet. Darüber hinaus werden die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie die Nutzung des Tageslichts optimiert und hauptsächlich umweltfreundliche Baumaterialien verwendet – mit dem Ziel einer LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design). HP plant, langfristig zu 100 Prozent erneuerbare Energien in seinen globalen Aktivitäten zu nutzen. Bis zum Jahr 2025 sollen davon bereits 65 Prozent erreicht werden.

Global vernetzt

Die HP Investition in das neue Center of Excellence in Barcelona schafft eine der weltweit größten Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für 3D-Druck und digitale Fertigung. Gleichzeitig erweitert es die globale Präsenz von HP im Bereich 3D-Druck und digitale Fertigung erheblich und verbessert bestehende Innovationsstandorte in Corvallis, Palo Alto, San Diego, Vancouver, Washington, Barcelona und Singapur. In Singapur ging HP vor Kurzem eine Kooperation mit der Nanyang Technological University (NTU) und der Singapore National Research Foundation (NRF) ein, um 3D-Druck, künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Materialien und Anwendungen sowie Innovationen im Bereich Cybersicherheit voranzutreiben.

Unternehmen

Henkel und HP weiten Partnerschaft aus

Henkel baut seine Partnerschaft mit HP weiter aus. So wird Henkel jetzt weltweiter Vertriebspartner für HP´s Multi Jet Fusion 3D-Druck-Systeme.

Unternehmen

Bosch vergrößert sich im Silicon Valley

Bosch vergrößert sein Research and Technology Center mit einem neuen Standort in Sunnyvale. Was hinter dieser Entscheidung steckt.

News

Keyed wind instrument

Ricardo Simian gewinnt mit 3D-gedrucktem „Keyed wind instrument“ Purmundus Challenge im Rahmen der Formnext 2018.

3D-Drucker

Rapid Tech: Mehr an Allem

Auf der Rapid Tech 2018 wird es von allem mehr geben: Mehr Aussteller, größere Fläche, hochkarätige Keynote-Sprecher und ein Forum Konstruktion.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!