News

IFM: Exzellenzbetrieb Deutscher Mittelstand

IFM-Unternehmensgruppe: Platz 2 der „wichtigsten Mittelstandsunternehmen in Deutschland“ und ausgezeichneter „Exzellenzbetrieb Deutscher Mittelstand“

Die 1969 von Robert Buck und Gerd Marhofer gegründete IFM Electronic GmbH belegt den zweiten Platz unter den „wichtigsten Mittelstandsunternehmen in Deutschland“. Dies ergibt das Ranking „Mittelstand 10.000“ von „Die Deutsche Wirtschaft“ (DDW). Des Weiteren wurde die IFM-Gruppe als „Exzellenzbetrieb Deutscher Mittelstand“ ausgezeichnet.

Mittelstand 10.000

Für das Ranking hat „Die Deutsche Wirtschaft“ einen eigenen Scoring-Index mit 19 Indikatoren erstellt: Dieser setzt sich nicht nur aus dem Umsatz und den Mitarbeiterzahlen zusammen, sondern unter anderem auch aus der Onlinepräsenz, Social-Media-Aktivitäten und der Berücksichtigung mobiler Datenangebote in der Unternehmenskommunikation. Neu ist seit diesem Jahr aufgrund der wachsenden Debatte zum Klimaschutz der Umweltindikator.

Weitere Informationen zum Mittelstand 10.000 Ranking.

Foto: IFM
IFM belegt Platz 2 beim Ranking „Mittelstand 10.000“ der deutschen Wirtschaft und wurde gleichzeitig zum "Exzellenzbetrieb Deutscher Mittelstand" ausgezeichnet.

Exzellenzbetrieb Deutscher Mittelstand

Das neue Siegel „Exzellenzbetrieb“ von „Die Deutsche Wirtschaft“ kennzeichnet jene Unternehmen, die aus der Reihe einiger signifikanter Qualitäts- und Leistungsfaktoren die erforderliche Anzahl zutreffender Eigenschaften auf sich vereinen – und zwar unabhängig quantitativer Faktoren, die ansonsten über die Rangfolge in den Rankings entscheiden. Als „Exzellenzbetrieb“ kann der weltweit operierende Konzern ebenso gelten wie der Lohnfertiger mit wenigen Mitarbeitern – wenn die Kriterien erfüllt werden.

Weitere Informationen zum Thema „Exzellenzbetrieb“ finden Sie hier.

Die in zweiter Generation familiengeführte IFM-Unternehmensgruppe zählt heute mit mehr als 7.000 Beschäftigten in über 85 Ländern zu den weltweiten Branchenführern. IFM ist immer in Bewegung. Kontinuierlich werden Innovationen vorangetrieben, Produkte entwickelt und verbessert und komplette Systemlösungen angeboten. Berufsperspektiven und Karrierechancen sollen Maßstäbe setzen und für eine sichere Zukunft sorgen. Umso schöner, dass die IFM-Unternehmensgruppe für ihre Leistungen regelmäßig ausgezeichnet wird.

Jobportal

Übrigens: IFM wächst stetig weiter. Über 100 offene Stellen sind derzeit deutschlandweit ausgeschrieben. Sie haben Interesse an einer Karriere bei IFM? Dann schauen Sie in unserem Stellenportal vorbei.

Wie IFM die Cloud-Security verändert

Bei der Eröffnung des neuen Logistikzentrums in Essen zeigte IFM modernste Lagertechnik, die IFM-Cloud mit deren Security-Lösung und den Umgang mit Big Data.
Artikel lesen >
Europäische Roboterwoche 2019: Kuka präsentiert einen Vortrag von Dr. Christian Liedtke zum Thema „Die Wahrheit über Industrie 4.0“.
Foto: Kuka / Specs Lab

Unternehmen

Bei Kuka erfahren Sie „Die Wahrheit über Industrie 4.0“

Zur European Robotics Week 2019 gibt es spannende Einblicke in die Welt der Robotik. Unter anderem spricht Dr. Christian Liedtke von Kuka über Industrie 4.0.

Die eingebettete Elektronik im intelligenten Bauteil erfasst die Sensordaten.
Foto: Eos

Kreative Zone

Intelligente Knieorthese durch 3D-Druck und Sensorik

Mittels industriellem 3D-Druck und Sensorik wurde diese intelligente Knieorthese konstruiert. So viel Potenzial steckt in diesem Prototypen.

Ausgezeichnete Kreislaufwirtschaft: Die Universalverpackungen, deren Herstellungsmaterial zu mindestens 90 % aus dem Gelben Sack stammt, wurden in der Pöppelmann-Division Famac entwickelt.
Foto: Poeppelmann

Unternehmen

Kreislaufwirtschaft hat bei Pöppelmann Priorität

Pöppelmann engagiert sich für Kunststoff-Kreislaufwirtschaft und präsentiert preisgekrönte Universalverpackungen aus mindestens 90 % Post-Consumer-Rezyklat.

Die neuen Melfa Knickarm- und Scara-Roboter der Serien RV-FR und RH-FR von Mitsubishi Electric werden jetzt durch den Force Sensor unterstützt, der sich direkt in die Robotersteuerungen CR750/751 und CR800 integrieren lässt.
Foto: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Sensoren

Force Sensor für die neue Melfa Roboter-Generation

In der neuen Melfa Roboter-Generation kommt der Force Sensor zum Einsatz. Diese Vorteile hat die Verwendung des Kraft-Momenten-Sensors.