Bei der BFK470 von Intorq sorgt ein spezieller mechanischer Aufbau für erhöhte Maximalmomente und Langlebigkeit.
Foto: Intorq

Bremsen

Im Aufwind mit den Federkraftbremsen von Intorq

Zuverlässige Bremsenlösung für Azimut- und Pitch-Antriebe: Die Federkraftbremse BFK470 des Herstellers Intorq bewährt sich in Windkraftanlagen weltweit.

Die Federkraftbremsen der Baureihe BFK470 wurden von Intorq speziell für den Einsatz in Windenergieanlagen konzipiert und berücksichtigt die wichtigsten Anforderungen der Branche. Dazu gehören Servicefreundlichkeit, kompakte Bauform, Robustheit gegen harsche Bedingungen sowie die Einhaltung enger Momenten-Toleranzen. Die BFK470 meistert, so verspricht es der Hersteller, all diese Herausforderungen in On- und Offshore-Windparks mit Bravour.

Produkte von Intorq im weltweiten Einsatz

„Zahlreiche führende Windenergieanlagenhersteller rund um den Globus haben sich bereits für Bremsen der Baureihe BFK470 entschieden“, so Ralph Krone, Branchenexperte bei Intorq. „Aus gutem Grund, denn dieses Produkt erfüllt die anspruchsvollen Anforderungen von Windkraftanlagen nicht nur, sondern setzt neue Standards in Bezug auf Robustheit und Lebensdauer."

Über die Baureihe BFK470

  • Bei der BFK470 in den Baugrößen 06 bis 18 handelt es sich um gekapselte Federkraftbremsen, die zusätzlich zur hohen Schutzart IP66 mit ihrer lackiergerechten Konstruktion auch den Korrosionsschutz des Antriebs bestens unterstützen. Damit lässt sich – abhängig von den verwendeten Lackiersystemen der Anlagenhersteller – ein Korrosionsschutz bis zur Klasse C5 erreichen.
  • Ein hochwertig abgestimmtes Federsystem ermöglicht neben einem genau voreingestellten Bremsmoment auch eine signifikant erhöhte Lebensdauer und somit einen geringeren Wartungsbedarf des Anlagenbetreibers zur Sicherstellung der Bremsfunktion.
  • Durch den vorteilhaften Aufbau der Bremse werden hohe Momente in geringem Bauraum erreicht. Ist zusätzlich die Einhaltung des Bremsmoments in einem kleinen Toleranzfenster erforderlich, so bietet Intorq einen neuen Reibbelag an, bei dem der typische Einlaufvorgang entfallen kann – das spart Zeit und damit Geld.

Foto: Intorq
Die gekapselte Federkraftbremse BFK470 bewährt sich in Windkraftanlagen weltweit. Sie wurde von Intorq speziell für diese Anwendung entwickelt.

Diese Federkraftbremse trotzt auch arktischen Temperaturen

Die sieben Baugrößen der BFK470 sind in Bremsmomenten von 2 bis 370 Nm fein abgestuft in einem Baukastensystem frei konfigurierbar. Eine abgedichtete Handlüftung, eine eigene Sensorik zur Funktionskontrolle und ein spezieller Flansch für den Anbau von Drehgebern erweitern den Funktionsumfang der Bremse weiter.
Ihre Eignung für Temperaturen bis -40°C hat die BFK470 in der Ausführung als Cold-Climate-Version (CCV) bewiesen. Alle Baugrößen sind selbstverständlich in den gängigen Standardspannungen schnell und auch in geringen Stückzahlen lieferbar.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Online-Tools für Bremsportfolio von Ringspann

Ringspann bietet Konstrukteuren und Einkäufern Online-Tools an. Wie diese helfen, schnell und treffsicher die passende Bremse für Anwendungen zu finden.

Bremsen

Ringspann: Jede Menge Bremsoptionen

Ringspann verfügt über ein nahezu lückenloses Sortiment an Industriebremsen mit einer großen Auswahl an elektrohydraulischen Trommel- und Scheibenbremsen.

Kupplungen

Bremsen und Kupplungen für eine reibungslose Produktion

Spielfreie Servokupplungen für alle Antriebskonstellationen und zuverlässige Bremssysteme für Vertikalachsen zeigt Mayr Antriebstechnik auf der EMO 2019.

Bremsen

Rotationsbremsen für mehr Fahrspaß

Rodeln auch ohne Schnee? Der Pistenbock-Cross setzt zur besseren Lenkungsdämpfung auf Rotationsbremsen von ACE.