Image
Die
Foto: Contrinex
Die Ultraminiatursensoren von Contrinex werden direkt über den Oberseiten der Greiferfinger montiert und erfassen sicher die Position der Backen.

SPS 2023

Induktive Miniatursensoren mit integrierter Elektronik 

Auf der SPS zeigt Contrinex unter anderem seine induktiven Miniatursensoren mit integrierter Elektronik. Sie  sollen sich durch eine große Designfreiheit ohne Einbußen bei der Funktionalität auszeichnen.

Insbesondere bei der Positions- und Anwesenheitserkennung ist der Bauraum für die entsprechenden Sensoren oftmals stark begrenzt. Als Lösung für diese Problematik hat Contrinex die nach eigenen Angaben kleinsten auf dem Markt verfügbaren induktiven Miniatursensoren mit komplett integrierter Elektronik entwickelt. 

Induktive Miniatursensoren für die Positions- oder Anwesenheitserkennung werden in vielen Bereichen der Industrie benötigt. Ein Beispiel für den Einsatz von solch kompakten Sensoren ist die automatisierte Herstellung von Solarzellen. In diesen Produktionsanlagen werden die Silizumwafer mit kompakten Zweifingerroboter-Kantengreifern zwischen den Arbeitsstationen transportiert. Damit die Waferoberflächen dabei nicht beschädigt werden, muss vor dem Heben der Wafer sichergestellt sein, dass die Greiferbacken des Roboters vollständig geöffnet sind. Diese wichtige Aufgabe übernehmen die induktiven Ultraminiatursensoren von Contrinex, die direkt über den Oberseiten der Greiferfinger montiert sind. Sie erfassen, so der Hersteller, sicher die Position der Backen und vermeiden so Ausschusskosten.

„Fit-&-Forget“-Sensoren

Die Sensoren stehen in runden Edelstahlgehäusen mit Durchmessern von 3 bis 4 mm, in Edelstahlgehäusen mit M5-Gewinde oder in quadratischen Edelstahlgehäusen mit einer Kantenlänge von 5 mm zur Verfügung. Besonders kompakt sind nach Herstellerangaben auch die „Mini-Mini“-Sensoren: Sie sind bereits ab einer Größe von 12 mm bei Durchmessern von 3 mm erhältlich. Je nach Steuerungssystem können die Sensoren mit PNP- oder NPN-Ausgängen als NO- (Normally Open) oder NC- (Normally Closed) Variante für die Erfassung von Schaltabständen bis 2,5 mm geliefert werden. Für die Kommunikation steht bei den PNP-NO-Varianten dabei auch eine IO-Link-Schnittstelle für eine einfache applikationsspezifische Parametrierung zur Verfügung. Alle Miniatursensoren zeichnen sich außerdem durch eine einfache und schnelle Montage und Inbetriebnahme („Fit-&-Forget“) aus. Weitere Vorteile der Sensoren sind nach Angaben von Contrinex der sehr geringe Stromverbrauch und der weite Betriebstemperaturbereich von –25 bis +70 °C. (ms)

Image
Der induktive Drehgeber ECI 123 Splus bietet mit einem integrierten Beschleunigungssensor samt Mikroelektronik Positionsmessung und Schwingungsanalyse in einem Gerät. 

Sensorik & Messtechnik

Induktiver Drehgeber mit integrierter Vibrationsanalyse

Positionsmessung und Schwingungsanalyse: Heidenhain bietet den neuen induktiven Drehgeber ECI 123 Splus mit integrierter Vibrationsanalyse an. 

    • Sensorik & Messtechnik, Mess- und Prüftechnik
Image
Die smarten Sensoren von Contrinex sollen die Gesamtkontrolle von automatisierten Prozessen verbessern.

Für Bleche und Leiterplatten

Smarte Sensoren: induktiv und fotoelektrisch

Die smarten induktiven und fotoelektrischen Sensoren von Contrinex sollen neue Maßstäbe für die Automatisierung setzen. Was zeichnet sie aus?

    • Sensorik & Messtechnik
Image

Sensorik & Messtechnik

Induktive Vollmetallsensoren von IPF

Induktive Sensoren von IPF Electronic auf der Hannover Messe 2019.

    • Sensorik & Messtechnik, Veranstaltungen
Image

Elektrotechnik/Industrieelektronik

Controller für induktive Wegsensoren

Der Controller Indusensor MSC7401 von Micro-Epsilon für induktive Messtaster und Wegsensoren der Baureihen LVDT und LDR zeigt sich dank seines Aluminium-Gehäuses äußerst robust und besticht gleichzeitig durch die neue Elektronik.