Startschuss für das Austauschprogramm: Präsidentin Halimah Yacob mit Vertretern von Bosch, Bosch Rexroth und des Institute of Technical Education. Bosch Rexroth bietet Ausbildung und Know-How für Industrie 4.0 an.
Foto: Markus Braumann

Young Professionals

Industrie 4.0 im Fokus: Austauschprogramm mit Singapur

Bosch Rexroth will Singapurs Innovationskraft durch Ausbildung und Industrie-4.0-Knowhow stärken. Geplant ist auch ein Austauschprogramm für Studierende.

Bosch Rexroth und das Institute of Technical Education (ITE) in Singapur wollen mit einem länderübergreifenden Austauschprogramm unter anderem die Vertiefung von Technikwissen fördern. Gemeinsam werden sie im Rahmen der unterzeichneten Partnerschaft einen Studierendenaustausch im Bereich Maschinenbau und Mechatronik anbieten. Auf diese Weise können sich Dual-Studierende von Bosch Rexroth und Studierende des ITE technisches Wissen und Anwendungs-Know-how außerhalb ihrer gewohnten Lern- und Arbeitsumgebung aneignen, verschiedene Ansätze von Industrie 4.0 kennenlernen sowie ihre Sprachkenntnisse und interkulturellen Kompetenzen erweitern.

Austauschprogramm nach Lohr und Würzburg

  • Ausgewählte ITE-Studierende nehmen ab 2020 jährlich an einem zwei- bis dreiwöchigen Programm an den Standorten von Bosch Rexroth in Lohr am Main und in Würzburg teil. Das Austauschprogramm beinhaltet Werksbesichtigungen und Einsätze in Fachabteilungen, um praktische Beispiele für die Umsetzung von Industrie 4.0 kennenzulernen: vom manuellen Arbeitsplatz bis zur vollautomatischen Produktion.
  • Darüber hinaus können die Studierenden ihre theoretischen Kenntnisse mit ergänzenden E-Learning-Kursen ausbauen und diese an den modernen Trainingssystemen der Bosch Rexroth Academy praktisch anwenden und vertiefen. Gemeinsame Projektarbeiten von Studierenden aus Deutschland und Singapur runden das Programm ab.
  • Im Gegenzug wird das ITE Praxiseinsätze für Studierende von Bosch Rexroth in Singapur anbieten.

Neues Bosch Rexroth Regional Training Center entsteht in Singapur

Bereits am 24. Juli dieses Jahres unterzeichneten Bosch Rexroth, lokale Behörden sowie Bildungseinrichtungen und Regierungsinitiativen eine Absichtserklärung zur Gründung des Bosch Rexroth Regional Training Center (BRRTC). Das Training Center soll im vierten Quartal 2020 seine Arbeit aufnehmen und eine zentrale Anlaufstelle im neu entstehenden Jurong Innovation District von Singapur sein. Dieser soll ganz im Zeichen von Industrie 4.0 stehen und die Innovationskraft singapurischer Unternehmen für die digitale Transformation in der Produktion stärken. Das BRRTC wird dazu beitragen, den Bedarf an technologischem Know-how sowie Ausbildung und Qualifizierung von Fachkräften vor Ort besser zu decken.

Fachkräfte für Industrie 4.0

Zum Angebot zählt auch das mehrtägige Trainingsprogramm „Industriefachkraft 4.0 (IHK)“, das Teilnehmende nach deutschem IHK-Standard ausbildet und zertifiziert. Partner sind dabei die Hochschule Singapore Polytechnic sowie die Deutsch-Singapurische Industrie- und Handelskammer. Darüber hinaus wird Bosch Rexroth im Training Center auch mit singapurischen Unternehmen zusammenarbeiten und diese dabei unterstützen, Industrie 4.0-Lösungen zu entwickeln, in die Praxis zu überführen und Wissen durch die Überprüfung der technischen Machbarkeit aufzubauen.