Image
pflitsch_aussenstrahler_aluminium.jpeg
Foto: Insta Lighting
Der Außenstrahler OS4 besticht mit formschöner Eleganz: Sein Alu-Gehäuse kann mit Elements-Lichtpixeln bestückt werden, die eine freie Kombination von Lichtfarben und Optiken erlauben.

Elektrotechnik

Innenliegende Kabeleinführung macht Leuchten eleganter

Bei Insta Lighting werden kundenspezifische Leuchten realisiert. Mit einer innenliegenden Kabeleinführung wird das Design dabei dezent und langlebig. 

Mit dem formschönen Außenstrahler OS4 setzt die Insta Lighting GmbH besondere Lichtakzente – und um das Leuchtendesign möglichst unauffällig zu gestalten, wurde die Kabeleinführung nach innen ins Gehäuse verlegt. Wie dabei hohe Schutzarten, eine lange Lebensdauer und eine einfache Montage erreicht werden, zeigt dieser Beitrag.

Insta Lighting entwickelt und fertigt integrierte Systeme aus Leuchten und eine Steuerung für moderne Architekturbeleuchtung. „Für OEMs bieten wir individuelle Leuchtenkonzepte mit optimaler Prozessintegration“, erklärt Christian Böhm, Project- & Productmanager. Als 100%-Tochter der Insta-Gruppe, zu der die renommierten Unternehmen Gira (Radevormwald) und Jung (Schalksmühle) gehören, kann der Spezialist auf über 20 Jahren Erfahrung aufbauen: Schon 1998 wurden professionelle LED-Beleuchtungen realisiert, gefolgt von intelligenten Lichtsteuerungen und beispielsweise dem modularen Lichtbaukasten NoLimit. Unter dem Slogan „Licht als Lösung“ firmiert das Unternehmen seit 2019.

„Unsere Kunden finden sich unter anderem in den Bereichen Stadt-, Garten- und Landschaftsarchitektur, Bahnindustrie sowie Architekturbüros und Planungsbüros für beispielsweise Einkaufszentren“, sagt Christian Böhm und verweist auf Referenzen wie den Doha Tower in Katar, das Kadewe in Berlin, die Willemsburg in Rotterdam, das Völkerschlacht-Denkmal in Leipzig und das Wembley-Stadion in London, die Insta Lighting in den vergangenen Jahren gekonnt illuminiert hat. „Mit unserer eigenen Fertigung und Leuchten-Konstruktion inklusive der Prüf- und Prototypenmöglichkeiten sind wir für das Objektgeschäft kundenspezifisch flexibel aufgestellt und realisieren zudem Leuchten für OEMs. Unser hausinternes Support- und Planungsteam setzt die Anforderungen der Kunden in beste Lichtkonzepte um und begleitet sie von der Idee bis zur Inbetriebnahme.“ Das Baukastensystem dient dabei als modulare Plattform für individuelle Produktentwicklungen.

Image
pflitsch_gehaeuse_licht.jpeg
Foto: Insta Lighting Aus Gehäuse, Lichtpixeln und Abdeckungen kann der Anwender seine kundenspezifische Leuchte realisieren.

Individuelle Leuchten dank modularer Technologie-Plattform

„Unser neuer Außenstrahler OS4 basiert auf unserer Lichtplattform Elements und ist in drei unterschiedlichen Baugrößen für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten verfügbar“, berichtet Produktmanager Böhm von der aktuellen Entwicklung. Elements ist die modulare Technologie-Plattform von Insta Lighting: Aus einem Baukasten von Optiken, Leuchtmitteln und Elektronik lassen sich damit qualitativ hochwertige Lichtwerkzeuge konfigurieren. Die hochwertigen OS4-Gehäuse aus Aluminium können mit Elements-Lichtpixeln bestückt werden, die eine freie Kombination von Lichtfarben und Optiken erlauben. Dabei kann jeder Doppelpixel gesondert angesteuert werden, wodurch dynamische Beleuchtungsszenarios optimal anpassbar zur jeweiligen Beleuchtungsaufgabe möglich sind.

„Die technisch wie optisch innovative Außenleuchte OS4 hat mit der Pflitsch Blueglobe ein hochwertiges Detail erhalten, das sich harmonisch in ihr Gesamtbild einfügt“, hebt auch der zuständige Kundenbetreuer Frank Schiemann von der Pflitsch Industrievertretung Wagner hervor. „Die gute Zusammenarbeit mit Konstruktion und Einkauf lässt auch für die Zukunft weitere spannende Projekte erwarten.“

Leitungen mit wenig Abrieb und langer Lebensdauer

Unter der Marke Evocable bringt Murrplastik ein eigenes umfangreiches Sortiment an abriebfesten und langlebigen Leitungen auf den Markt. 
Artikel lesen

Außenstrahler mit innenliegender Kabeleinführung

„Neben den optischen Akzenten waren bei der Entwicklung dieser Leuchten technische Aspekte wie mindestens die hohe Schutzart IP67, eine lange Lebensdauer der Installation und eine für den Outdoor-Einsatz geeignete Robustheit entscheidende Kriterien“, führt Christoph Böhm die geforderten Produktmerkmale für den modernen Außenstrahler auf. „Und wir haben uns eine unauffällige Kabeleinführung vorgestellt.“ Eine Platzierung der Kabelverschraubungen in der Leuchte war die Lösung. Neben der hohen Dichtigkeit und Langlebigkeit stand auch die Forderung nach einem großen Dichtbereich im Raum, damit durch eine Kabelverschraubung möglichst unterschiedliche Kabel geführt und zuverlässig abgedichtet werden können. „Denn bei unseren internationalen Einsatzfeldern sind schwankende Kabeldurchmesser an der Tagesordnung“, erläutert Böhm.

Image
pflitsch_kabel_innen.jpeg
Foto: Insta Lighting Der Design-Clou: mit innenliegenden Kabelverschraubungen gelingt eine unauffällige wie funktionelle Einführung von Energie- und Datenkabel.

Nach Marktrecherchen fiel die Wahl auf die Kabelverschraubung Blueglobe vom Kabelführungsspezialisten Pflitsch aus Hückeswagen. Böhm: „Mit serienmäßigen Schutzarten bis IP69 und den größten Dichtbereichen am Markt sowie der kabelschonenden Abdichtung hat diese Kabelverschraubung die bis dato verwendeten Bauteile anderer Zulieferer klar ausgestochen.“ Mitentscheidend war auch das kompakte Design der Pflitsch Lösung, denn schließlich sollte die Kabelverschraubung quasi verkehrt herum im Leuchtengehäuse montiert werden.

Größte Dichtbereiche, höchster Wasserschutz

In eine OS4-Außenleuchte verbaut Insta Lighting je zwei Kabelverschraubungen vom Typ Blueglobe M16 für die getrennte Führung von Energie- und Datenkabel. Damit lassen sich Kabel von 4 mm bis 11 mm Durchmesser einführen und mit den hohen Schutzarten IP68 und IP69 abdichten. Das bedeutet, die Blueglobe kann sowohl dauernd unter Wasser getaucht als auch einem Druckwasser-/Dampfwasserstrahl ausgesetzt werden. Dies ermöglicht der kugelförmige TPE-Dichteinsatz mit seinem heraustrennbaren Inlet. Dieses am Markt einzigartige Konzept erreicht außerdem bei der Zugentlastung die höchste Klasse B gemäß EN 62444. Dadurch garantiert der Hersteller, dass die Funktion der Leuchte nicht durch ein unbeabsichtigtes Herausziehen des Kabels aus dem Leuchtengehäuse unterbrochen wird.

Image
pflitsch_blueglobe_dichteinsatz.jpeg
Foto: Pflitsch Die Blueglobe mit ihrem kugelförmigen Dichteinsatz überzeugte die Insta Lighting mit hoher Dichtigkeit, bester Zugentlastung, großem Dichtbereich und kabelschonender, langlebiger Kabeleinführung.

Verantwortlich dafür ist der unverlierbare Dichteinsatz, der beim Anziehen der Druckschraube die Summe der Kräfte optimal auf das durchgeführte Kabel konzentriert und es großflächig umschließt. Diese Kraftverteilung verhindert zuverlässig die bei herkömmlichen Kabelverschraubungen mit Lamellensystem übliche Einschnürung des Kabelmantels. Die Pflitsch Kabeleinführungen garantieren damit eine langlebige, sichere Abdichtung.

Für Temperaturen von – 40 °C bis + 130 °C

Mit den Blueglobe Größen M10 bis M85 lassen sich Kabel mit Durchmessern von 1,5 mm bis 77 mm zuverlässig abdichten. Verfügbar ist die Kabelverschraubung in Messing/Messing bleifrei, in den Edelstahl-Qualitäten 1.4305 (V2A) und 1.4571 (V4A) und in Polyamid-Kunststoff. Zugelassen sind die hochwertigen Bauteile serienmäßig für Einsatztemperaturen von – 40 °C bis + 130 °C. „Damit sind unsere Leuchten sowohl bei tropischer Hitze wie bei sibirischer Kälte problemlos installierbar und garantieren die versprochene Langlebigkeit unserer Produkte“, zeigt sich Christian Böhm äußerst zufrieden.

Walter Lutz

Image
pflitsch_blueglobe_inlet.jpeg
Foto: Pflitsch Dank des heraustrennbaren Inlets in den Dichteinsätzen lässt sich der Dichtbereich problemlos vergrößern – wie hier beispielsweise bei einer Blueglobe M20.
Foto: CTX Thermal Solutions

Gehäuse

LED-Kühlkörper: Wenn die Leuchte sich selbst kühlt

Gehäuse, die als Kühlkörper fungieren? Dieser Trend zeichnet sich bei Hochleistungs-LED zur Beleuchtung von Straßen, Warenhäusern oder Industriehallen ab.

Dichtungen

Das Klima schonen mit Dichtungen von Freudenberg

Freudenberg Sealing Technologies hat neue Spezialdichtungen. Sie sollen helfen, CO2 zukünftig als Schutzgas für Umspannwerke verwenden zu können.

Foto: Freudenberg

Dichtungen

Fully oder Hardtail? Diese Federung kann beides

Eine neuartige Federung von Trek Bicycle löst den bei Mountainbikes bestehenden Zielkonflikt zwischen starren Hardtails und vollgefederten Fullys.