Image
Euchner verbindet innovative Sicherheitstechnik mit den heutigen Kommunikationsanforderungen bei der Automatisierung von vernetzten Maschinen und Anlagen.
Foto: Euchner
Euchner verbindet innovative Sicherheitstechnik mit den heutigen Kommunikationsanforderungen bei der Automatisierung von vernetzten Maschinen und Anlagen.

Ethernet

Innovative Sicherheitstechnik

Intelligente Safety-Lösungen für die automatisierte Fertigung

Die Vernetzung von Produktions- und Steuerungsprozessen macht innovative Sicherheitstechnik erforderlich, die kommunikations- und netzwerkfähig ist. Als Pionier auf diesem Gebiet entwickelt Euchner zukunftsweisende Sicherheitsschalter und Sicherheitssysteme für die heutigen Anforderungen der IoT-Welt. Mit dem hochflexiblen Türschließsystem MGB2 Modular bietet Euchner Sicherheitstechnik für den direkten Anschluss an Ethernet-Busprotokolle wie Profinet und Ethercat P. Die Möglichkeit zur Kommunikation über IO-Link ist zudem Standard bei allen neuen Smart-Safety-Lösungen. Die jüngsten Neuentwicklungen sind das sichere Schlüsselsystem CKS2 zum Sperren und Starten von Anlagen sowie der Sicherheitsschalter CTS, der durch seine kompakten Maße und eine hohe Zuhaltekraft überzeugt.

Neben den Neuheiten zeigt Euchner auf der Messe auch seine bewährten Sicherheitslösungen zum Schutz von Mensch, Maschine und Produktionsgut, die seit vielen Jahren erfolgreich in den unterschiedlichsten Industrien wie der Automobil- oder Logistikbranche, dem Werkzeug- und Verpackungsmaschinenbau oder der Lebensmittel- und Pharmaindustrie zum Einsatz kommen. Neben Zuhaltungen und Zugriffsverwaltungssystemen umfasst das Portfolio unter anderem Türerkennungen, Türschließsysteme und Bediengeräte.

Ein Gerät für viele Anwendungen: das sichere Schlüsselsystem CKS2

Ob zum Sperren und Starten von Maschinen und Anlagen, zur Berechtigungsvergabe, für die Anwahl einer Betriebsart oder als Schlüsseltransfersystem – das neue sichere Schlüsselsystem CKS2 ist vielseitig einsetzbar. Es ist nicht nur als kompaktes System mit integrierter Auswerteelektronik erhältlich, sondern auch als Submodul für den Einbau in das Schutztürsystem MGB2 Modular. Das CKS bietet für viele Aufgaben eine einfache Lösung – ganz ohne zeitintensive Programmierung. Ein Schlüssel kann mehreren Schlüsselaufnahmen verschiedener Anlagen zugeordnet werden. Ebenso ist das System hinsichtlich der Anzahl an Schlüsseln flexibel skalierbar. Das CKS2 kann damit aufwendige Schlüsselwechselboxen und Schlüsselverteilstationen ersetzen. Dank hochcodierter RFID-Schlüssel auf Transponderbasis gewährleistet das System stets höchsten Manipulationsschutz sowie eine Sicherheitsstufe gemäß Kategorie 4/ PL e. Die Einbindung in die Gesamtsteuerung ist einfach: Die Konfiguration des Schlüssels erfolgt gleich zu Beginn, indem dieser an der Schlüsselaufnahme eingelernt wird.

Als Kompaktsystem ist die Anbindung an IO-Link über Gateways von Euchner möglich, die relevante Diagnose- und Gerätedaten für die übergeordnete Steuerung bereitstellen. So lässt sich beispielsweise auslesen, mit welchem Schlüssel die Anlage bedient wurde. Als Submodul wird das Schlüsselsystem in das Schutztürsystem MGB2 integriert und so direkt an das Busmodul angebunden. Gemeinsam bilden die beiden Systeme ein starkes Duo, das eine Vielzahl an neuen Einsatzmöglichkeiten eröffnet.

MGB2 Modular für Ethercat P/ FSoE

Mehr Vernetzungsoptionen und das integrierbare Schlüsselsystem CKS als Submodul zählen zu den Neuheiten der Multifunctional Gate Box von Euchner. Die MGB2 Modular sichert Schutztüren und Zäune an Maschinen und Anlagen während gefahrbringender Maschinenbewegungen. Es ist modular aufgebaut und lässt sich daher individuell gestalten. Die MGB2 besteht aus einem Zuhaltemodul, darin enthaltenen Submodulen für Bedien- und Anzeigeelemente, optionalen Erweiterungsmodulen und dem Busmodul zur Anbindung an Profinet/ Profisafe – und jetzt auch an Ethercat P/ FSoE. Die MGB2 Modular ist damit die weltweit erste Zuhaltung für das sichere Ethercat. Das Busmodul MBM ist sozusagen der „Kopf des Systems“. Hier laufen alle Informationen der angeschlossenen Module zusammen und werden an die Steuerung der Anlage übertragen. Die umfangreichen Diagnose- und Kommunikationsfunktionen in Form von Ethercat- oder Profinet-Meldungen und der integrierte Webserver liefern einen schnellen und detaillierten Überblick über den Status des Geräts. Andererseits übermittelt die Steuerung ihre Signale über das Busmodul an die angeschlossenen Systemmodule, um beispielsweise die Zuhaltung anzusteuern oder eine Leuchte einzuschalten.

Kleine Abmessungen, hohe Zuhaltekraft, flexibler Einbau

Der Sicherheitsschalter CTS besticht durch eine hohe Zuhaltekraft, ein kompaktes Design und eine flexible Montage. Die geringen Abmessungen von 135 x 31 x 31 mm zeichnen ihn ebenso aus wie seine hohe Zuhaltekraft von 3900 N. Mit drei verschiedenen Montagerichtungen und dem schwimmend gelagerten Universalbetätiger ist der CTS vielseitig einsetzbar – egal ob für Schwenk- oder Schiebetüren oder für kleinste Türradien. Eine Fluchtentriegelung kann jederzeit nachgerüstet werden. Der transponderbasierte Sicherheitsschalter gewährleistet die höchsten Sicherheitsanforderungen der Kategorie 4/ PL e gemäß EN ISO 13849-1 und EN ISO 14119.

Der CTS punktet außerdem durch seine hohe Flexibilität. Entwickelt als Schalter mit „FlexFunction“ vereint der CTS verschiedene Funktionen in einem Gerät, die sonst nur in einzelnen Varianten zu finden sind. Das bedeutet: Der CTS lässt Anwendern die Wahl, für welche Funktion er eingesetzt werden soll – ob mit oder ohne Überwachung der Zuhaltung, ob hoch- oder niedrigcodierte Auswertung des Betätigercodes. Die Funktionsauswahl erfolgt hierbei über den passenden Betätiger. Neben intelligenter Kommunikation in der Reihenschaltung von Euchner-Geräten bietet der neue Schalter die Anbindung an IO-Link.

Euchner ist am Markt für seine höchsten Qualitätsstandards bekannt, die weit über dem liegen, was Normen und Gesetze vorschreiben. Kunden vertrauen mit Euchner einem Partner mit über 60 Jahren Kompetenz in der Sicherheitstechnik. Das familiengeführte Unternehmen entwickelt und produziert am Stammsitz in Leinfelden bei Stuttgart für jede Anwendung die passende Lösung – von großen bis kleinen Losgrößen.

Die MGB2 Modular bietet einen hohen Individualisierungsgrad und vielfältige Vernetzungsoptionen. Neu ist die Anbindung an das Busprotokoll Ethercat P/ FSoE sowie das integrierbare Submodul CKS.
Der CTS eignet sich ideal für Anwendungen, bei denen eine hohe Zuhaltekraft benötigt wird und nur wenig Platz zur Verfügung steht.
Image
Das kompakte Busmodul MBM des Türschließsystems MGB2 Modular ist nun für den Anschluss an Ethercat P erhältlich. Mit dem neuen CKS2-Submodul lässt sich jetzt ein sicheres Schlüsselsystem integrieren, dass das Einsatzspektrum der MGB2 nochmals erweitert.

Industrieelektronik

Sicherheitstechnik-Komponenten für die Industrie 4.0

Auf der Automatica zeigt Euchner die Multifunctional Gate Box MGB2 Modular sowie die neuen Produkte mit „Flex-Function“: den Sicherheitsschalter CTS und das Schlüsselsystem CKS2.

    • Industrieelektronik, Automatica, Elektrotechnik
Image
Die Schlüsselaufnahme CKS2, die Euchner auf der Motek 2022 vorstellt, erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen beim Sperren und Starten von Maschinen und Anlagen.

Industrieelektronik

Sicher geschlossen

Auf der Motek 2022 zeigt Euchner seine jüngsten Smart-Safety-Lösungen.

    • Industrieelektronik, Elektrotechnik
Image
Passive Sicherheit bis SIL3/PLe – gute Gründe, um aktiv zu werden

Elektrotechnik

Passive Sicherheit – gute Gründe, um aktiv zu werden

Geringere Komplexität, erhebliche Kostenvorteile und das Know-how in funktionaler Sicherheitstechnik – all das spricht für die Safety-Lösungen von Bihl+Wiedemann. Mit der passiven Sicherheit ergänzt das Mannheimer Unternehmen sein Safety-Angebot um ein weiteres Werkzeug – mit der Möglichkeit, mit SIL3 und PLe höchste Sicherheitsstandards zu gewährleisten.

    • Elektrotechnik
Image
hades_rueckhol_kapsel.jpeg

Antriebs- und Steuerungstechnik

Lineare DC-Servomotoren stabilisieren Weltraumkapsel

Im Hades-Projekt wird buchstäblich nach den Sternen gegriffen. Dabei sorgen lineare DC-Servomotoren von Faulhaber für eine stabile Fluglage im Weltraum. 

    • Antriebs- und Steuerungstechnik, Motoren