Unternehmen

IoT-Community Mindsphere World wächst weiter

Neue Nutzervereinigung für die IoT-Community: Korea gründet als viertes Land die Mindsphere World. Das sind die Aufgaben des neuen Standortes.

Mit der Gründung von Mindsphere World Korea wächst die weltweite IoT Community rund um das offene, cloudbasierte IoT-Betriebssystem Mindsphere von Siemens weiter. Die Nutzervereinigung Mindsphere World umfasst Anwender, Entwickler, Universitäten sowie andere Forschungseinrichtungen. Durch Aktivitäten in verschiedenen Bereichen soll Mindsphere World Korea Synergien zwischen Mitgliedern schaffen, indem technische Anforderungen ausgetauscht, Marktmodelle entwickelt und auf Mindsphere basierende IoT-Plattformen und Ökosysteme aufgebaut werden. Der Verband will zudem datengetriebene Marktmodelle voranbringen, bei denen fortschrittliche Informations- und Kommunikationstechnik im industriellen Umfeld eingesetzt werden.

Das ist die Mindsphere World Korea

Siemens Ltd. Seoul (SLS) hat die Mindsphere World Korea gemeinsam mit Hyundai Wia, Isaac Engineering Co. Ltd., Softwareentwicklern und weiteren Anlagen- und Maschinenbauern in Zusammenarbeit mit IoT- und Datenexperten der Incheon National University und der Polytechnischen Universität Korea gegründet. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, datengetriebene Marktmodelle voranzutreiben, bei denen Kerntechnologien und Anwendungen verschiedener Branchen – einschließlich Big Data, Künstliche Intelligenz (KI), Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) – kombiniert werden.

Zusammenarbeit mit den anderen Standorten der weltweiten IoT-Community

Als Mitglieder soll dabei eine bedeutende Anzahl einheimischer Unternehmen, Universitäten, Forschungsinstitute sowie Organisationen gewonnen werden, die die vierte industriellen Revolution vorantreiben. Nach Deutschland, Italien und Südostasien-Pazifik ist Korea das vierte Land, in dem die Mindsphere World gegründet wurde. Korea will mit diesen Ländern eng zusammenarbeiten, um die Vorteile des internationalen Austauschs zu nutzen.

Aufgaben der neuen Nutzervereinigung

Mit der Gründung der Mindsphere World Korea werden die Mitglieder in folgenden Bereichen zusammenarbeiten:

  • Aufbau eines Mindsphere-basierten IoT-Ökosystems
  • Unterstützung der Mitglieder der Mindsphere World Korea bei den Herausforderungen der IoT-Entwicklung
  • Förderung von Forschung und Entwicklung, Schulungsmöglichkeiten und Informationsschutz für IoT-bezogene Technologien
  • Teilnahme an internationalen IoT-Standardisierungsgesprächen und Kooperationsvorhaben
  • Personalförderung durch Austausch und Zusammenarbeit mit Unternehmen, Universitäten und Forschungsinstituten
  • Organisation von Messen und Schulungsmöglichkeiten für die Mitglieder der Mindsphere World Korea im In- und Ausland

Zum Vorsitzenden von Mindsphere World Korea wurde Dieter Schletterer, Leiter Digital Industries (DI) bei SLS, gewählt. Mindsphere ermöglicht es jedem produzierenden Unternehmen, jeder Maschine oder Anlage eine Vielzahl digitaler Daten über Unternehmensgrenzen hinweg sicher auszutauschen und zahlreiche Produkte und Umgebungen organisch miteinander zu verbinden. Diese Daten führen wiederum zu optimierten Prozessen und Anlagen sowie zu einer höheren Produktivität und Effizienz.

Unternehmen

Neue Mindsphere World IoT-Nutzervereinigung gegründet

Mindsphere World Italien ist nach der in Deutschland die zweite IoT-Nutzervereinigung. Ziel ist der Ausbau in mehreren Regionen.

Automatica

Was IT-2-Industry auf der Automatica bietet

Die Messe München integriert IT-2-Industry als neuen Themenbereich innerhalb der Automatica 2018. Dieser wartet nicht nur mit klassischen IT-Themen auf.

Interviews

Automatisierung automatisieren

Dr. Jan Mrosik, der CEO der Digitalen Fabrik bei Siemens, sprach mit K&E über die Digitalisierung innerhalb des Unternehmens und seiner Kunden.

Unternehmen

Zusammen mit dem Mittelstand zur Umsetzung von Industrie 4.0

Beim „Forum Deutscher Mittelstand“ ging es über Strategien für die Zukunftsfähigkeit des Mittelstands. Siemens will Industrie 4.0 mit dem Mittelstand umsetzen.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!