Image
Die Möglichkeit zum Batterietausch soll die Mikromobilität attraktiver machen.
Foto: Urban Drivestyle
Die Möglichkeit zum Batterietausch soll die Mikromobilität attraktiver machen.

Unternehmen

Jetzt in Berlin: Batterietausch für E-Bikes

Zwei Start-ups testen in einem Pilotprojekt Battery-as-a-Service für Endkund:innen. Diese können nun erstmals Akku-Wechselstationen nutzen und so schneller wieder durchstarten.

Ende Mai startete in Berlin ein wegweisendes Gemeinschaftsprojekt, das der Mikromobilität einen weiteren Schub geben könnte. Das GreenTech-Startup Swobbee und der E-Mobilitätsanbieter Urban Drivestyle launchen im Rahmen des EU-Förderprojekts „eCharge4Drivers“ die Kampagne „Berlin Bike Booster“. Das Pilotprojekt denkt Battery-as-a-Service (BaaS) weiter, indem es erstmals Endkunden die Nutzung von Akku-Wechselstationen ermöglicht: Kunden von Urban Drivestyle haben somit die Möglichkeit, die Batterien bestimmter E-Bike-Modelle an einer Swobbee-Station zu wechseln.

Verbessertes Ladeerlebnis

Bei dem EU-Leuchtturm-Projekt „eCharge4Drivers“ geht es darum, das Ladeerlebnis für die Nutzenden zu verbessern, um den Umstieg auf die Elektromobilität noch attraktiver und komfortabler zu machen. Genau darauf zielt die „Berlin Bike Booster“ Kampagne ab, die aufzeigt, welche Rolle Battery-as-a-Service künftig auch in der privaten Mobilität in der Stadt spielen kann. Bislang waren die Swobbee-Stationen ausschließlich im Kontext geschlossener gewerblicher oder kommunaler Nutzergruppen im Einsatz. Durch die Öffnung der Stationen im Rahmen des Pilotprojekts wird eine neue Entwicklungsstufe des innovativen, herstellerübergreifenden Akku-Wechselsystems beschritten, die in einigen Jahren vielleicht zum neuen Standard wird. Im Rahmen der Kampagne Berlin Bike Booster haben 100 Mobilitätsbegeisterte die Möglichkeit, die Urban Drivestyle E-Bike-Modelle Uni Swing und Uni MK Classic vergünstigt ohne Akku zu erwerben. Den Akku samt 2-jähriger Wechselflatrate gibt es von Swobbee kostenlos dazu, wenn die Bedingungen des Pilotprojekts erfüllt werden, zu denen eine Mindestanzahl an Tauschvorgängen sowie das Ausfüllen von Fragebögen gehört. Dafür steht den Teilnehmenden das kontinuierlich wachsende Netz an öffentlich zugänglichen Swobbee-Stationen in Berlin zur Verfügung. Die E-Bike-Nutzer:innen müssen sich keine Gedanken mehr über das Laden ihrer Akkus machen und können bei Bedarf bequem über die Swobbee-App die nächstgelegene Station suchen, ihren Akku reservieren und vor Ort in wenigen Sekunden wechseln.

Image
Nutzer:innen können ihren Akku einfach bei Bedarf tauschen.
Foto: Urban Drivestyle
Nutzer:innen können ihren Akku einfach bei Bedarf tauschen.

Bewährungstest für Wechselstationen

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Urban Drivestyle dieses spannende Projekt umzusetzen“, so Tobias Breyer, Head of Marketing und Co-Founder von Swobbee. „Berlin Bike Booster ist ein Meilenstein, der einen neuen Abschnitt in der urbanen Mobilität einläutet und die Mobilitätswende voranbringt. Wir sind sehr gespannt, wie sich unsere Wechselstationen im Endkunden-Betrieb bewähren. Das Pilotprojekt wird uns wichtige Erkenntnisse liefern, die in die Weiterentwicklung unserer BaaS-Dienstleistungen fließen werden“, so Breyer weiter. „Unsere stylishen E-Bikes verbinden auf einzigartige Weise Fahrvergnügen mit Funktionalität und Drivestyle. Wir setzen bei allem konsequent auf Mehrwert für unsere Kund:innen und daher freuen wir uns besonders, gemeinsam mit Swobbee dieses einzigartige Angebot machen zu können“, erklärt Tilmann Eberhard von Urban Drivestyle.

Image
Die Swobbee-Wechselstationen können nun auch von Endkund:innen genutzt werden.
Foto: Swobbee
Die Swobbee-Wechselstationen können nun auch von Endkund:innen genutzt werden.
Image
Für die konsequente Weiterentwicklung hoch performanter Technologien und Produkte geht die Pepper Motion GmbH nun einen entscheidenden Schritt und setzt in Sachen Batteriesystemen für den Nutzfahrzeugsektor zukünftig auf eigene Entwicklungen.
Foto: Pepper Motion GmbH

E-Autos

Nutzfahrzeug-Batteriesysteme aus eigener Entwicklung

Dieser eigentlich rein digital tätige Nutzfahrzeug-OEM startet die inhouse Entwicklung von Hochleistungs-Batteriesystemen der nächsten Generation.

Image
Voraussetzung für den sicheren Betrieb – Brandschutz für Ladestationen mit Batteriepufferspeicher.
Foto: Tüv Hessen

Ladetechnik

Brandschutz für Ladestationen mit Batteriepufferspeicher

Voraussetzung für den sicheren Betrieb – Brandschutz für Ladestationen mit Batteriepufferspeicher

Image
svolt_ohne_kobalt.jpeg
Foto: Svolt

E-Autos

Kobaltfreie NMX-Batteriezellen jetzt als Massenprodukt

Ein Hightech-Unternehmen aus China gibt bekannt, dass es die Massenproduktion von kobaltfreiem Kathodenmaterial für seine NMX-Batteriezellen gestartet hat.

Foto: Swobbee

Ladetechnik

Elektromobilität: Den Akku tauschen statt lange laden

Lange Akku-Ladezeiten könnten dank der neuen Wechselinfrastruktur von Swobbee bald der Vergangenheit angehören. So wird Elektromobilität noch attraktiver.