Image
Kites zur Stromgewinnung
Foto: Kitepower
Kites zur Stromgewinnung.

Antriebe

Kites zur Stromgewinnung

Kitepower hat eine kosteneffiziente Alternative zur herkömmlichen Windenergieerzeugung entwickelt, bei der Kites zur Stromgewinnung eingesetzt werden.

Die Welt braucht erneuerbare Energiequellen, um bis 2050 Kohlenstoffneutralität zu erreichen, und die derzeitigen Anstrengungen reichen nicht aus. Kitepower hat eine kosteneffiziente Alternative zur herkömmlichen Windenergieerzeugung entwickelt, bei der sogenannte Kites (englisches Wort für Drachen) zur Stromgewinnung eingesetzt werden.

Die stromerzeugenden Kites sollen abgelegene Gebiete, temporäre Stromversorgungen und netzunabhängige Installationen unterstützen, indem sie eine praktikable Möglichkeit zur Dekarbonisierung bieten und somit den globalen Übergang zu erneuerbaren Energien beschleunigen. Durch diese innovative Windkraftlösung könnten jährlich mehr als 3 Mio. t CO2-Emissionen eingespart werden. Dies entspricht der Wirkung von 50 Mio. neu gepflanzten Bäumen in 10 Jahren.

Kitepower ist eine eingetragene Marke des niederländischen Unternehmens Enevate B.V., das innovative und mobile Windenergiesysteme und kostengünstige Alternativen zu bestehenden Windturbinen entwickelt. Die patentierte Technologie ist ein Wendepunkt in der Windenergiebranche, denn Kitepower verbraucht bis zu 90% weniger Material und hat das Potenzial, bei gleicher Leistung doppelt so effizient zu sein wie herkömmliche Windturbinen.

Kites zur Stromgewinnung – die Wahl des richtigen Antriebs

Die Auswahl des richtigen Motors war für dieses Projekt dabei besonders wichtig, da die Antriebe besonders kompakt, robust, energieeffizient und zudem hochdynamisch sein sollten. Die Wahl eines passenden Partners fiel dabei auf Heidrive, dem Antriebsspezialisten aus Deutschland, welcher sich vor allem auf die Produktion von Servomotoren spezialisiert hat. Dessen HeiMotion Servo-Baukastensystem bietet Millionen Varianten. Aus einer Vielzahl an Basismotoren wird hier der passende Antrieb für die Anwendung gesucht und anschließend der Motor mit verschiedenen Optionen wie Bremse, Passfeder, Radialwellendichtring, verschiedenen Feedbacksystemen, Elektroniken und Anschlusstechniken je nach Kundenwunsch optimal auf die Anwendung abgestimmt.

Heidrive: Servo-Lösung

Heidrive hat maßgeschneiderte Servo-Lösungen für automatisierte Lagerlogistik im Portfolio.
Artikel lesen

Innerhalb eines Kitepower-Systems werden zwei Heidrive-Servomotoren jeweils mit aufgesetzter Elektronik und einem Getriebe eingebaut. Die Getriebe wurden eigens für diese Anwendung verstärkt, sodass höhere Axial- und Radiallasten ermöglicht werden konnten. Bei den kompakten Antrieben handelt es sich um Heimotion Dynamic Servomotoren mit den Flanschmaßen von 80x80 mm. Einer der Antriebe ist dabei in der Kite-Control-Unit (KCU) integriert, wohingegen der Zweite in der Bodenstation verbaut ist.

Der Einsatz von Heimotion-Motoren gewährleistet dabei stets höchste Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Diese Eigenschaften haben Heidrive zu einem wichtigen Partner von Kitepower gemacht.

Durch die Zusammenarbeit bei diesem Projekt ist es möglich, eine bedeutende Rolle im Energiemix der EU zu spielen und einen wichtigen Beitrag zur globalen Energiewende hin zu erneuerbaren Energien zu leisten.

Kitepower-System
Heimotion Dynamic Servomotoren-Baureihe von Heidrive
Image
Stärker, besser, kleiner: Servomotoren der neuen Generation

Motoren

Neue Generation von Servomotoren

Stärker, besser, kleiner: Servomotoren der neuen Generation

    • Motoren, Antriebs- und Steuerungstechnik
Image
amish_sabharwal_aveva.jpeg

Hard- und Software

Prozessplanungstools für einen nachhaltigen Anlagenbau

Die Emissionen im Blick und den nachhaltigen Anlagenbau im Fokus: Aktuelle Erweiterungen seiner Konstruktions- und Prozessplanungstools stellt Aveva vor. 

    • Hard- und Software, Simulation, Software, Nachhaltigkeit
Image
basf_fahrplan_klimaneutralitaet.jpeg

News

BASF investiert 4 Mrd. Euro in Klimaneutralität

BASF legt einen Fahrplan zur Klimaneutralität fest und will bis 2030 rund 4 Mrd. EUR in die Reduzierung von CO 2 -Emissionen investieren.

    • News, Unternehmen, Strategie
Image
master_wind_energy.jpeg

Young Professionals

Windenergie berufsbegleitend als Master studieren

Die Uni Kassel als Pionier: Den weltweit ersten berufsbegleitenden Masterstudiengang rund um die Windenergie absolvieren Studierende auf allen Kontinenten. 

    • Young Professionals