Image
Foto: Kipp

Maschinenelemente

Klemmhebel mit Druckknopf

Das Heinrich Kipp Werk nimmt eine Neuauflage des bewährten Klemmhebels in sein Produktprogramm auf. Dieser verfügt über einen praktischen Druckknopf, der das Lösen und sichere Umsetzen des Hebels erleichtert.

Eine Ausrasthilfe in Form eines Druckknopfs sorgt dafür, dass der neue Klemmhebel von Kipp in Sekundenschnelle gelöst und versetzt werden kann. Die komfortable Bedienung macht den Klemmhebel zur Alternative für häufig genutzte Klemm- und Verstell-Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau. Das Lösen des Hebels auf Druck erfolgt intuitiv, da die Funktionsweise optisch sofort zu erkennen ist.

Die Farbkombination – schwarzer Griff mit farbigem Druckstück oder umgekehrt – stellen eine zusätzliche Aufwertung für sichtbare Anwendungsbereiche dar. In der Standardausführung ist der Klemmhebel mit Innen- oder Außengewinde erhältlich. Der Griff besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff, das Gewinde aus Stahl oder Edelstahl. Die Klemmhebel mit Druckknopf sind ab Werk in Längen von 20 bis 60 mm und Gewindedurchmessern von M5 bis M10 sowie einer Vielzahl anderer Größen und Ausführungen verfügbar.

Image
Die Klemmhebel von Kipp sind mit Gewindedurchmessern von M4 bis M16 mit Innen-, Außengewinde und in fünf verschiedenen Griffgrößen wählbar.

Normalien

Klemmhebel mit Griff aus Vollkunststoff

Mit sehr hoher Steifigkeit und Festigkeit bei wenig Gewicht will das Heinrich Kipp Werk von seinen Klemmhebeln überzeugen.

    • Normalien, Maschinenelemente
Image

CAD

Wie man Sicherheitskonzepte nun digital planen kann

Die Planungsphase von elektrischer Sicherheitstechnik ist nun digtal planbar. Wie derer Telenot-Planungsservice die Umsetzung erleichtert.

    • CAD, Hard- und Software
Image

Antriebs- und Steuerungstechnik

all about automation: Clevere Lösungen von Leantechnik

Der Spezialist für Zahnstangengetriebe und Positioniersysteme zeigt am 5. und 6. Juni in Essen einen Querschnitt seines Produktprogramms.

    • Antriebs- und Steuerungstechnik
Image
Heute stellen wir das Buch „Perfekte 3D-Drucke mit Simplify3D“  für Anwender von FFF-Verfahren (oder FDM) vor.

Additive Fertigung

Für Anwender von filamentbasiertem 3D-Druck

Die Slicing-Software Simplify3D erleichtert das Drucken im Verfahren der Materialextrusion mit Filament. Zwei erfahrene additive Fertiger teilen ihr Wissen über Software und 3D-Druck-Verfahren.

    • Additive Fertigung, CAM