Der Logistik-Parcours für die Schüler und Schülerinnen beim Schunk Robot Cup.
Foto: Schunk

Young Professionals

Kräftemessen beim Schunk Robot Cup

17 Gymnasiasten/innen traten bei der Schunk Robot Cup gegeneinander an. Ausbildungsleiter Andreas Müller erklärt, wie sich die Nachwuchsingineure geschlagen haben.

Kreativität, Cleverness und Ausdauer waren gefragt, als insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 des Hölderlin-Gymnasiums Lauffen im Rahmen der 7. European Robotics Week zur Schunk Robot Competition gegeneinander antraten. Austragsort der Challenge: Das Ausbildungszentrum des Kompetenzführers für Greifsysteme und Spanntechnik Schunk in Lauffen am Neckar. Mit jeder Menge Liebe zum Detail hatten die Auszubildenden des Weltmarktführers zwei anspruchsvolle Wettbewerbsumgebungen geschaffen: Ein Fabrikszenario mit einem umfangreichen Maschinenpark, durch den die Jugendlichen ihren Roboter als fahrerloses Transportsystem manövrieren mussten. Und ein Fußballfeld, auf dem die per Tablet-Computer ferngesteuerten Roboter beim Schunk Robot Cup aufeinandertrafen.

Mit Spaß und Kreativität beim Schunk Robot Cup

Für Ausbildungsleiter Andreas Müller waren am Ende alle Sieger, allein schon deshalb, weil sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Technik interessieren. Dass Biss und Ausdauer, wie sie die Teams bei dem zweitägigen Wettbewerb gezeigt hatten, eine ganz wesentliche Eigenschaft von Ingenieuren sei, unterstrich Chief Innovation Officer Prof. Dr. Markus Glück mit einem Blick in die Praxis: „Entwicklungsprojekte verlaufen nicht geradlinig. Man muss durchaus korrigieren und manchmal braucht es auch einen zweiten Schritt, um ans Ziel zu kommen.“ Um besser zu werden, sei es entscheidend, immer dazuzulernen, so der Innovationsspezialist. Neben aller Anstrengung nahmen die Teilnehmer vor allem eines mit nach Hause: dass Technik Spaß machen kann, wohl auch weil man kreativ sein muss, um letztlich ans Ziel zu kommen. Als besonderes Schmankerl konnten die Nachwuchsingenieure während ihrer Projektaufgabe live einen Industrieroboter erleben, der speziell für das Projekt installiert wurde. Begleitet wurden die Teams von mehreren Auszubildenden des innovativen Familienunternehmens sowie von Stefan Mühleck und Martin Aichert, Ausbilder für Automatisierungstechnik und Mechatronik bei Schunk, und von Peter Spechten-hauser, der als Lehrer am Hölderlin-Gymnasium für den Bereich Technik verantwortlich ist.

Europaweit über 1.000 Veranstaltungen der European Robotics Week

Die Schunk Robot Competition war eine von über 1.000 Veranstaltungen, die im Rahmen der siebten European Robotics Week vom 17. bis 26. November 2017 stattfanden. An der Aktion beteiligen sich zahlreiche Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Organisatio-nen aus ganz Europa. Das Ziel: Schüler, Studenten und Berufseinsteiger, aber auch Lehrer und Professoren sollten für die Potenziale der Robotik begeistert werden und erkennen, welche Möglichkeiten Roboter beim forschenden, selbst motivierten Lernen bieten. Initia-tor der European Robotics Week ist Sparc, eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen dem europäischen Robotikverband Eurobotics und der Europäischen Kommission.

Wettbewerb

Schüler messen sich im Robotik-Wettkampf bei Schunk

Insgesamt 16 Schüler nahmen am diesjährigen Robotik-Wettkampf im Ausbildungszentrum von Schunk teil. Die Veranstaltung hat ein klares Ziel.

Lehre

Start der Ausbildung im September bei Lapp

Im September beginnen viele Schulabsolventen ihre Ausbildung. Bei Lapp in Stuttgart starten 23 Azubis ins Berufsleben. Das erwartet die Auszubildenen.

Unternehmen

Tennis trifft auf Technik

Norelem ist offizieller Partner des Mercedes Cup 2018. Welche Gründe diese Zusammenarbeit hat.

Automatisierungstechnik

Schunk: 24V-Technologie steht im Fokus

Schunk zeigt auf der Motek seinen 24V-Baukasten. Wie Schunk damit neue Standards in der Montageautomation setzt, lesen Sie hier.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!