Image
stoeber_planetengetriebe_relaunch.jpeg
Foto: Stöber
Laufruhe und geringe Geräuschentwicklung – die PE-Baureihe von Stöber mit Economy-Modus und Schrägverzahnung.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Laufruhe und Geräuschentwicklung mittels Schrägverzahnung

E wie Economy: Die PE-Baureihe der Stöber-Planetengetriebe mit Schrägverzahnung steht für Laufruhe und geringe Geräuschentwicklung.

Die passende Antriebslösung für jede Achse: Stöber Economy-Getriebe mit Schrägverzahnung bringt Effizienz auf nächstes Level und punkten durch beste Laufruhe und eine geringer Geräuschentwicklung. Stöber hat seine Planetengetriebe der Baureihe PE – E steht für Economy – weiterentwickelt: Der Anwender profitiert von einer sehr wirtschaftlichen Variante der Stöber Planetengetriebe mit deutlich gesteigerter Performance und einer für Stöber typischen Schrägverzahnung. Diese sorgt für geringe Geräuschentwicklung und beste Laufruhe. Das ist ein in dieser Produkt- und Preisklasse einzigartiges Feature auf dem Markt. Kombiniert mit dem Stöber IE5-klassifizierten Lean-Motor im Direktanbau erhält der Anwender einen ökonomischen und gleichzeitig äußerst energieeffizienten Antrieb.

Optimale Kundenanforderung: geringe Geräuschentwicklung und Laufruhe dank Schrägverzahnung

 „Perfekt heißt nicht overengineered und teuer, sondern optimal auf die jeweiligen Kundenanforderungen zugeschnitten“, erläutert Rainer Wegener, Bereichsleiter Management Center Sales bei Stöber. Genau mit diesem Ziel hat der Antriebsspezialist die PE-Planetengetriebe weiterentwickelt und als zweite Generation auf den Markt gebracht.

Die PE-Getriebe sind auch weiterhin mit einer Schrägverzahnung ausgestattet – das bietet im Economy-Segment kein anderes Produkt auf dem Markt. Im Vergleich zu den dort üblichen geradverzahnten Getrieben sorgt die Schrägverzahnung für niedrige Laufgeräusche und eine hohe Gleichförmigkeit. Der Anwender profitiert grundsätzlich von einer sehr wirtschaftlichen und gleichzeitig leistungsstarken Lösung. „Bei der zweiten Generation konnten wir das Beschleunigungsmoment um 45 und das Nennmoment sogar um 50 % steigern. Das bedeutet eine deutliche Verbesserung in der Performance. Die zweistufige Variante baut zudem kürzer. Damit sind die Getriebe leichter und insgesamt kompakter“, ergänzt Michael Oberländer, Abteilungsleiter der Stöber Getriebeentwicklung.

Image
stoeber_planetengetriebe_econonmy.jpeg
Foto: Stöber
Economy-Getriebe PE mit Motoradapter: Damit lassen sich kleinere Stöber- oder auch Third-Party-Motoren anbauen.  

Weil der Antriebsspezialist die Schnittstellen dieser Economy-Variante an die hochwertigen Planetengetriebe der dritten Generation angeglichen hat, können sowohl im Direktanbau als auch in der Variante mit Adapter kleinere Stöber- oder auch Third-Party-Motoren angebaut werden.

Mit dem encoderlosen Lean-Motor bietet Stöber eine äußerst innovative Motorklasse mit Wirkungsgraden bis zu 96 % und damit Effizienzklasse IE5. Dieser Servomotor bildet im Direktanbau mit einem PE Getriebe eine sehr kompakte und wirtschaftliche Einheit.

Verbunden mit den schlanken Antriebsreglern der Baureihen SC6 und SI6 entsteht ein leistungsstarkes System, dessen Komponenten sich mit unterschiedlichsten Stöber Produkten kombinieren lassen. Der Konstrukteur erhält damit alles aus einer Hand und hat mit Stöber einen praxisorientierten Ansprechpartner mit ganzheitlicher Beratungskompetenz, der ihn bei der Umsetzung all seiner Antriebsaufgaben unterstützt.

Image
stoeber_planetengetriebe_PE-Getriebe.jpeg
Foto: Stöber
Erhältlich ist das PE-Getriebe auch als Zahnstangentrieb kombiniert mit einem Synchron-Servomotor.

Ziemlich beste Partner

Mit den neuen Antriebsreglern SI6 von Stöber lässt sich die Performance der automatischen Mehrfachwickler von Leicht Stanzautomation deutlich steigern.
Artikel lesen
Image

Antriebstechnik

Robust, präzise und (fast) geräuschlos

Leantechnik präsentierte auf der Automatica das laufruhige Zahnstangengetriebe Lifgo SVZ.

    • Antriebstechnik, Antriebs- und Steuerungstechnik, Veranstaltungen
Image

Maschinen-/Konstruktionselemente

Schrägbolzenführung von Meusburger

Die Schrägbolzenführung E 3064 von Meusburger punktet durch optimalen Flächenkontakt mit dem Schrägbolzen sowie besten Materialpaarungen. Daraus ergibt sich eine hohe Kraftaufnahme.

    • Maschinen-/Konstruktionselemente
Image
Kapazitiven Beschleunigungssensoren  sind ideal für energieautarke Low-Power-Anwendungen sowie für Applikationen mit geringem Bauraum.

Sensorik & Messtechnik

Beschleunigungssensoren für Low Power-Anwendungen

Kapazitiven Beschleunigungssensoren  sind ideal für energieautarke Low-Power-Anwendungen sowie für Applikationen mit geringem Bauraum.

    • Sensorik & Messtechnik
Image
Die Hypervisor-Software ermöglicht den parallelen Betrieb mehrerer Betriebssysteme auf einem Gerät. Die Betriebssysteme können über ein virtuelles Netzwerk miteinander kommunizieren – Steuerung und PC in einem Gerät

Hard- und Software

Steuerung und PC in einem Gerät

Hypervisor-Software reduziert Platzbedarf in mobilen Arbeitsmaschinen – Steuerung und PC in einem Gerät

    • Hard- und Software, Software