Die weltweit erste Threadripper Pro Workstation stellt jetzt Lenovo vor. Der Supercomputer verfügt über 64 Kerne für maximale Leistung.
Foto: Lenovo

Hardware

Leistungssprung: die erste Workstation mit 64 Kernen

Einzigartige Leistung: Die Think Station P620 von Lenovo ist mit 64 Kernen der weltweit erste Vertreter einer neuen Generation stationärer Workstations.

Durch den Einsatz des Ryzen Threadripper PRO-Prozessors von AMD liefert Lenovo die einzige Workstation-Plattform mit 64 Kernen - ein neuer Industriestandard in Sachen Leistung und Konfigurierbarkeit. Threadripper PRO-Prozessoren bieten außerdem Taktraten von bis zu 4,3f GHz, 128 Lanes mit PCIe 4.0-Bandbreite und 8-Kanal-Speicherunterstützung. Zusätzlich zu Geschwindigkeit und Flexibilität verfügen Kunden von Lenovo nun auch über eine unübertroffene Anzahl an Kernen für Multi-Threading-Workloads in einer Single-Socket-Plattform – was konkurrierende Dual-Socket-Lösungen herausfordert.

Weltweit erste und einzige Workstation mit 64-Kernen

Bis heute betrug die maximale Anzahl an Kernen, die ein Einzel-CPU-System enthalten konnte, 18 Kerne. Die höchste Anzahl an Kernen, die ein Doppel-CPU-System unterstützen konnte, waren 56 Kerne. Die Think Station P620 zeigt nun, was mit einer Einzel-CPU-Workstation erreicht werden kann. Anwender können jetzt nahtloses 8K-Streaming in Echtzeit, kürzere Renderzeiten, ultraschnelle Simulationslösungen, schnelle Erstellung von Modellen und reibungslose Interaktion mit 3D-Objekten erreichen, ohne auf ein Dual-Socket-System skalieren zu müssen.

Foto: Lenovo
Lenovo hat sich mit AMD zusammengetan, um die weltweit erste und einzige AMD Threadripper Pro Workstation zu entwickeln: zwei CPUs in einem Single-Prozessor-System, das für Leistung optimiert und für Multithread-Anwendungsumgebungen ISV-zertifiziert ist.

Leistungsmerkmale, Zuverlässigkeit und Flexibilität der höchsten Qualität

Die Think Station P620 bietet mehr als unübertroffene Prozessorleistung: Flexible GPU-Konfigurationen, schnellerer Arbeitsspeicher, schnellere Datentransferraten und integriertes 10 GB-Ethernet, ein neuer Standard in der Verbindungsgeschwindigkeit, sind möglich. Lenovo hat die Think Station P620 als die vielseitigste Workstation auf dem Markt entwickelt und gebaut, um Nutzern die Möglichkeit zu geben, die Leistung zu skalieren und die Produktivität zu steigern.
Dazu gehört die Unterstützung von bis zu zwei NVIDIA Quadro RTX 8000 oder vier RTX 4000 Grafikkarten, bis zu 1 TB Arbeitsspeicher und 20 TB Massenspeicher. Und wenn es auf Geschwindigkeit ankommt, ist dieses Kraftpaket der Enterprise-Klasse die erste und einzige heute erhältliche PCIe Gen 4-Workstation - mit der doppelten Bandbreite im Vergleich zu PCIe 3.0.

Maßgeschneiderter Kühlkörper

Die P620 wurde für die optimale Nutzung dieser High-End-Komponenten gebaut und es wurde darauf geachtet, ihre Zuverlässigkeit und Stabilität zu unterstützen. So bringt beispielsweise das fortschrittliche Design des Prozessors auch erhöhte thermische Anforderungen mit sich. Auf der Grundlage einer einzigartigen luftgekühlten Lösung haben Lenovo und AMD gemeinsam einen maßgeschneiderten Kühlkörper entwickelt.

„Unsere Kunden verlassen sich auf uns, wenn es darum geht, professionelle Lösungen zu liefern, die leistungsstark aber auch flexibel genug sind, um an sich ändernde und weiterentwickelnde Bedürfnisse angepasst zu werden“, so Rob Herman, General Manager Workstation and Client AI Business Unit, Lenovo. „Eine der Herausforderungen für IT-Abteilungen, die wir gesehen haben, ist der Drang, neue Technologien auszuprobieren, bevor sie überprüft wurden - es fehlt an Funktionen, Zertifizierungen und Sicherheit auf Unternehmensebene sowie an Support. Wir haben eng mit AMD zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass die Think Station P620 all diese Barrieren beseitigt und den Anwendern die Unterstützung bietet, die sie benötigen. Aufbauend auf AMDs vielseitigem und extrem skalierbarem Ryzen Threadripper PRO-Prozessor gibt es keine Grenzen für das, was erreicht werden kann.“

Dreijährige Garantie

Die Think Station P620 wurde für den Einsatz in einigen der anspruchsvollsten, professionell verwalteten IT-Umgebungen entwickelt und bietet wesentliche Funktionen auf höchstem Niveau. Lenovos strenge Standards und Tests, Think Station Diagnostics 2.0, ThinkShield Support, Upgrades auf Premier Support und eine dreijährige Garantie geben Unternehmen die Ruhe, die sie für ein sicheres und zuverlässiges Arbeiten benötigen.
Darüber hinaus bieten AMD Ryzen Threadripper PRO Desktop-Prozessoren erweiterte Sicherheitsfunktionen auf Halbleiterebene, die es den Nutzern ermöglichen, ihre wichtigen Daten besser zu schützen. Dazu gehören der AMD Secure Processor, der den Code vor der Ausführung validiert, um die Daten- und Anwendungsintegrität zu gewährleisten, sowie AMD Memory Guard, der eine vollständige Speicherverschlüsselung ermöglicht, um sensible Daten vor fortschrittlichen physischen Angriffen zu schützen, sollte ein PC verloren gehen oder gestohlen werden.

Ein starkes Doppel: AMD und Lenovo

"Da die einzigartigen Anforderungen der heutigen Künstler, Architekten und Ingenieure immer komplexer werden, arbeiten AMD und Lenovo zusammen, um die Leistung, Flexibilität und Zuverlässigkeit zu bieten, die zur Bewältigung dieser Aufgaben erforderlich sind", so Jason Banta, Corporate Vice President und General Manager, OEM Client Business Unit, AMD. "Angetrieben von den neuen AMD Ryzen Threadripper PRO Prozessoren mit branchenführender Leistung und unübertroffener Bandbreite setzt die Think Station P620 den neuen Standard für professionelles Computing. Durch die Partnerschaft mit Lenovo haben wir ein Produkt geschaffen, das Workstations, wie wir sie kennen, wirklich neu definiert."

Konzipiert für Power-User aus allen Branchen

3D-Künstler und Spieleentwickler verfügen jetzt über einen einzigen Rechner, auf dem sie die Medien- und Unterhaltungserlebnisse der Zukunft erstellen, bearbeiten und aufbauen können. Die, die in der Architekturbranche oder dem Ingenieurwesen arbeiten, können Produkte effizienter entwerfen, simulieren und visualisieren. Sogar Anwender, die mit künstlicher Intelligenz und virtueller Realität arbeiten, können jetzt die Vorteile der Think Station P620 nutzen, da sie das Segment neu definiert und es ihnen ermöglicht, selbst die komplexesten Aufgaben schneller zu erledigen. Kurz: Die neue Think Station P620 eignet sich ideal für Power-User aus allen Branchen.

Viele Kerne plus hohe Taktfrequenz

"Wenn es darum geht, die Unreal Engine zu bauen, Inhalte für unsere Spiele zu erstellen und Anwendungen im Medien- und Unterhaltungsbereich zu entwickeln, sind mehrere Schritte erforderlich", so Pat Swanson, IT-Ingenieur bei Epic Games. "Früher mussten wir uns immer zwischen einer hohen Anzahl an Kernen oder einer hohen Taktfrequenz entscheiden. Die Lenovo Think Station P620 mit dem Ryzen Threadripper PRO-Prozessor von AMD ist für beide Aspekte in einer Weise optimiert, wie es frühere HEDT-CPUs nie ganz waren. Sie bietet bahnbrechende Leistung für alles, von der professionellen Visualisierung und Simulation bis hin zur Kompilierung und Erstellung für die Spieleentwicklung, unabhängig davon, ob das Team von zu Hause aus oder im Büro arbeitet."

Auswahl aus umfangreichen Konfigurationsoptionen: Fügen Sie bis zu 4 High-End- oder 2 Ultra-High-End-NVIDIA Quadro RTX-Grafikkarten zur Maximierung von GPU-basierten Lösungen hinzu.

Preise und Verfügbarkeiten

Mit beispielloser Leistung und professioneller Grafikunterstützung geht Lenovo an die Grenzen des Machbaren. Durch die Kombination der Leistung des Ryzen Threadripper PRO-Prozessors von AMD mit einem vollständig angepassten und skalierbaren Gehäuse hat die Think Station P620 die traditionelle Workstation neu definiert und auf Multi-Thread-Anwendungen abgestimmt. Die Think Station P620 wird ab Oktober 2020 erhältlich sein. Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Weitere Informationen über die neueste Ergänzung des Workstation-Produktportfolios von Lenovo finden Sie hier.

Foto: Erik Schäfer

Hard- und Software

Brachialer Leistungsschub

K&E besuchte die Workstations-Veranstaltung von Lenovo und Microsoft im Microsoft Firmencampus in München, um sich die neuen Lenovo-Workstations und deren Fähigkeiten genauer anzusehen – ‚Black Power‘ beschreibt die Leistung wohl am ehesten.

Foto: Kontron S&T AG

Hardware

Kontron auf der SPS: Neue Industriecomputer und mehr

Zum Start der SPS hat Kontron gleich mehrere Neuheiten für die Smart Factory vorgestellt, darunter Industriecomputer mit vielen zusätzlichen Schnittstellen.

Foto: Erik Schäfer

Software

Solidworks Desktop- plus Online-Systeme

Uwe Burk erläutert die Pluspunkte der Solidworks-Online-Produkte für Konstrukteure: xDesign und Product Designer.

Foto: Elnur Amikishiyev-stock.adobe.com

Hard- und Software

WZL und Dell treiben Datenanalyse gemeinsam voran

Das WZL der RWTH Aachen und Dell Technologies verstetigen ihre vorwettbewerbliche Zusammenarbeit und überführen ein virtuelles Projekt in reale Bedingungen.