Foto: ABM Greiffenberger

SPS IPC Drives

Leistungsstarke Antriebstechnik auf der SPS IPC Drives

Auf der SPS IPC Drives präsentiert ABM Greiffenberger leistungsstarke und energieeffiziente Antriebstechnik für viele Anwendungen. Welche, lesen Sie hier.

Das zu den Neuheiten gehörende Flachgetriebe FGA 172/173 überträgt dauerhaft Drehmomente bis 170 Nm und ist in zwei- und dreistufiger Ausführung verfügbar. Es eignet sich besonders für die Fördertechnik, beispielsweise als Antrieb von Kettenförderern, Förderbändern, Drehtischen und Senkrechtförderern, aber auch als Kranfahrantrieb in der Hebetechnik. Dieses Getriebe lässt sich wie auch die Stirnrad- und Winkelgetriebe von ABM Greiffenberger sowohl mit Drehstrom-Asynchron-Motoren wie auch mit Sinochron Motoren problemlos kombinieren.

Sinochron Motren mit neuen Baugrößen

ABM Greiffenberger zeigt in Nürnberg ebenso sein großes Angebot an energieeffizienten Sinochron Motoren, die um die Baugrößen 80 und 100 mit einer Leistung von bis zu 13 kW erweitert worden sind. Die Antriebe zeichnen sich besonders durch große Leistungsdichte und einen hohen Wirkungsgrad aus. Ausschlaggebend dafür ist ein permanent erregter Synchronmotor, der nahezu ohne Rotorverluste arbeitet. Durch die anisotrope Rotorgeometrie und dem optimalen Verhältnis der Induktivitäten in Längs- und Querrichtung können die Sinochron Motoren mit einem passenden Controller von ABM Greiffenberger sensorlos betrieben werden. Durch den Wegfall des Drehgebers läuft der gesamte Antrieb stabil, sorgt beim Anwender für höchste Verfügbarkeit und überzeugt in der täglichen Praxis durch seine Wirtschaftlichkeit. Dank Einsparung bei den Energiekosten verkürzen sich die Amortisationszeiten. Darüber hinaus bieten sie Handhabungs-Vorteile. In den meisten Fällen ist eine Baugrößenverkleinerung möglich: Der kompakte und leichte Antrieb lässt sich dadurch einfach in Applikationen integrieren. Neben der Intralogistik punkten Sinochron Motoren in vielen weiteren Industrieanwendungen.

Für Industrie 4.0 gerüstet

Ob zentral im Schaltschrank verbaut oder dezentral als Aufbauumrichter: ABM Greiffenberger bietet für jeden Einsatzfall den passenden Controller. Applikationsspezifische Varianten runden das Portfolio ab. Die Controller sind auf alle Motoren abgestimmt und verfügen optional über die entsprechenden BUS-Systeme. Dies macht sie vernetzbar und geeignet für die Anforderungen von Industrie 4.0. Das Thema Industrie 4.0 steht im Fokus „Vernetzte Systeme arbeiten effizienter. Intelligente Antriebsfunktionen wie ABM Greiffenberger sie aus einer Hand bietet, sorgen für höhere Produktivität“, fasst Geschäftsführer Robert Lackermeier zusammen.

Für ein großes Einsatzgebiet hat ABM Greiffenberger das Angebot an effizienten Winkelgetrieben bis zu einem Drehmoment von 800 Nm erweitert. Die zwei- und dreistufigen Getriebe überzeugen durch ihren hohen Wirkungsgrad von über 90 %. Deren spezielle Konstruktion erlaubt einen platzsparenden Einbau und hohe zulässige Radialkräfte. Anwender erhalten mit den Winkelgetrieben eine hochflexible Antriebslösung mit langer Lebensdauer und geräuscharmen Lauf. ABM Greiffenberger fertigt die Komponenten in Alu-Druckguss. Dies macht sie leicht, dennoch widerstandsfähig und dank Alu-Gehäuse korrosionsbeständig. Die Getriebe sind besonders kompakt konstruiert und nahezu wartungsfrei.

Hohe Entwicklungs- und Fertigungskompetenz

ABM Greiffenberger belegt mit dem Messeauftritt seine Stärken als Entwickler leistungsfähiger branchen- und kundenspezifischer Antriebslösungen. Alle Produkte werden im eigenen Haus konstruiert. Selbst komplexe Prototypen können durch additive Fertigung kurzfristig hergestellt werden. Moderne Prüftechnologien, Leistungsprüfstände und ein Prüflabor zur Werkstoffanalyse gewährleisten bereits bei der Entwicklung höchste Qualität im Design und Engineering. Mit der modernen Aluminium-Druckgießerei hat sich das Unternehmen eine führende Position in der Produktion von Getriebegehäusen erarbeitet. Benötigte Teile werden auf automatisierten und dennoch flexiblen Produktionsmaschinen und –zellen prozesssicher hergestellt. Robotergesteuerte Fertigungszellen sowie Wickellinien garantieren eine gleichbleibende Serienqualität.

Eine wichtige Rolle spielen für ABM Greiffenberger der enge Kontakt zu den Kunden und eine intensive Marktbeobachtung. ABM Greiffenberger entwickelt – aufbauend auf sein modulares und breitgefächertes Produktspektrum – bauraum- und kostenoptimierte Antriebssysteme, die alle Aspekte des geplanten Einsatzes umfassen und den größtmöglichen Nutzen für den Anwender bieten.

Handhabungstechnik

Leistungsstarke Drehgreifer für jede Anwendung

Die pneumatischen und elektrischen Drehgreifer von Afag greifen, befördern und positionieren unterschiedliche Komponenten schnell, wirtschaftlich und energieeffizient.

Automatisierungstechnik

Beim Rühren sparen

PTM Mechatronics hat eine rationelle Lösung für Betriebe entwickelt, die unter Atex-Bedingungen Flüssigkeiten in einer Vielzahl an Behältern rühren müssen. Für die Lösung wurde auf die Unterstützung des Drehführungs-Spezialisten Christian Maier gesetzt.

Antriebs- und Steuerungstechnik

IEF-Werner setzt auf die eigenen Komponenten

Bei der Entwicklung einer Prüfstation setzt IEF-Werner komplett auf Komponenten aus dem eigenen Haus. Dazu gehört beispielsweise die Servopresse Aipress.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Leantechnik: AFP-System ermöglicht effiziente Mass Customization

Leantechnik hat den AFP-Systembaukasten entwickelt, mit dem sich verschiedene Varianten eines Produktes wirtschaftlich auf einer einzigen Fertigungsstraße produzieren lassen.