Unternehmen

Leuze Electronic wird 55

Wie sich das Unternehmen Leuze Electronic in den letzten 55 Jahren entwickelt hat.

Die 55-jährige Firmengeschichte von Leuze Electronic begann mit dem „Cono-Pack“, einer elektromechanischen Verpackungsmaschine. Mit der Entwicklung des damals weltweit kleinsten Reflexkopfes gelang der entscheidende Einstieg in den Markt der industriellen Automation. Zahlreiche Innovationen folgten, beispielsweise der ASI-Bus und der sichere ASI. Sicherheitsmonitore verschiedenster Marken kommen aus den Produktionsstätten von Leuze Electronic. Das Unternehmen war unmittelbarer Geburtshelfer von I/O-Link und übernimmt auch bei Industrie 4.0 eine aktive Rolle. Eine klare Fokussierung und Differenzierung gibt es zum Experten in Usabiliy, Industrial Interfaces sowie Communication und Connecivity gemacht.

Leuze Electronic heute

Heute liegen die Schwerpunkte des Unternehmens auf der Intralogistik, der Verpackungsindustrie, auf dem Bereich Werkzeugmaschinen, der Automobilindustrie sowie der Labor Automation. Zum Portfolio gehören schaltende und messende Sensoren, Identifikationssysteme, Lösungen für die Bildverarbeitung und Datenübertragung sowie Komponenten und Systeme für die Arbeitssicherheit. Mehrjähriges zweistelliges Wachstum haben nicht nur die Umsatzzahlen, sondern auch die Anzahl der Mitarbeiter steigen lassen. Heute sind über 1200 sensor people an 22 Standorten in Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service tätig, unterstützt von mehr als 40 Vertriebspartnern weltweit.

Zukunft durch Nachhaltigkeit

Das Unternehmen setzt auf Nachhaltigkeit durch neue Arbeitplätzen. Fachkräfte werden in allen Bereichen gesucht: vom Facharbeiter Fertigung über Produktmanager bis zum Sales Manager, national und international. Wachstum bedeutet zudem einen Mehrbedarf an Platz. So investiert Leuze Electronic international in neue Strukturen. An seinem Stammstitz in Owen/Teck, Süddeutschland, werden derzeit weitere Büroarbeitsplätze, neue Mitarbeiterparkplätze geschaffen und in die Bereiche Fertigung und Logistik investiert.

Unternehmen

IPF Electronic: Spatenstich für neue Firmenzentrale

IPF Electronic erhält eine neue Firmenzentrale in Lüdenscheid. Der Neubau entsteht in der Nähe des jetzigen Firmensitzes.

Sensorik

Sensordaten global verfügbar

Sensordaten und Informationen aus unterschiedlichen Quellen global verfügbar zu machen und diese miteinander sinnvoll zu verknüpfen ist der Kern von Industrie 4.0 – mit dem sich auch Leuze beschäftigt.

Sensorik

IPF: Relaunch Webauftritt

IPF Electronic hat seinen Außenauftritt erneuert. Im Zuge der Umsetzung einer neuen Corporate Identity (CI) wurde auch die Webseite vollständig überarbeitet und ist nun noch übersichtlicher sowie intuitiver zu bedienen.

Unternehmen

Rethink Robotics baut Vertriebspartnerschaften aus

Auf Grund des erfolgreichen zweiten Quartals 2018 verstärkt Rethink Robotics die Schlüsselregionen Europa, USA und Asien mit neuen Vertriebspartnerschaften.