Image
stratasys_vero-ultra_beer.jpeg
Foto: Yoram Reshef
Beispiel Flaschenetiketten: Die neuen lichtundurchlässigen Farben können mit der glasähnlichen Klarheit von Vero Ultra Clear kombiniert werden und ermöglichen so neuen Realismus für noch mehr Prototyping-Anwendungen.

Additive Fertigung

Lichtundurchlässige Farben für realistische Ergebnisse

Realistische Simulation von Glas, Holz oder Stoff: Multimaterial-3D-Drucker setzen mit neuen lichtundurchlässigen Farben erneut Maßstäbe in der Branche.

Für einen beeindruckend realistischen Vollfarb-Multimaterial-3D-Druck stellt Stratasys neue lichtundurchlässige Farben vor, die Produktdesignern atemberaubende grafische Schärfe bieten sollen. So ermöglichen die neuen Materialien Vero Ultra White und Vero Ultra Black einen wichtigen Realitätsschub für viele Prototyping-Projekte. Hierfür simulieren die Materialien hochwertige, lichtundurchlässige Kunststoffteile, die auch sehr dünn sein können. Text und Etiketten auf Flaschen und Verpackungen sind scharf genug, um 2D-Grafikstandards zu erfüllen. Der Farbkontrast wird dort erhöht, wo eine hohe Farbtrennung erwartet wird. Schließlich sorgen die Materialien sogar für einen deutlichen Realismusschub bei der Simulation von natürlichen Materialien wie Holz, Stoffen und Marmor.

„Der Polyjet 3D-Druck ist nach wie vor die beste Modellerstellungslösung für Designer, die wir kontinuierlich verbessern”, sagte Shamir Shoham, Design Vice President bei Stratasys. „Was letztes Jahr realistisch unmöglich erschien, ist dieses Jahr noch besser”.

Realistischen 3D-Druck deutlich vereinfacht

In der Vergangenheit war die genaue Simulation von Farbe, Material und Oberfläche (kurz CMF für Color, Material, Finish) ein sehr teurer und zeitaufwändiger Teil des Prozesses. In den letzten Jahren hat Stratasys diese Situation mit seinen Polyjet-Lösungen für Designer dramatisch verändert. Das Unternehmen hat Pantone-validierte Farben eingeführt, damit die Farben in Ihrer Hand mit den Farben auf dem Bildschirm übereinstimmen. Materialien wie Vero Ultra Clear besitzen Eigenschaften wie glasartige Klarheit und Flexibilität. Software-Formate wie 3MF haben den Arbeitsablauf gestrafft, so dass für eine originalgetreue Modellerstellung nicht mehr nötig ist als ein Klick und der Druck.

Neues ABS-basiertes Kohlefasermaterial von Stratasys

Voraussichtlich ab April 2021 verfügbar: FDM ABS-CF10, das leichte und robuste ABS-basierte Kohlefasermaterial von Stratasys, bietet eine hervorragende Steifigkeit für Ausrichtwerkzeuge.
Artikel lesen

Was bringen die neuen lichtundurchlässigen Farben?

Die neuen lichtundurchlässigen Farben erweitern den Realismus auf noch mehr Prototyping-Anwendungen, z. B. Flaschenetiketten, mobile Geräte, hintergrundbeleuchtete Bildschirme und Panels oder Puppen. Designer werden bereits darauf aufmerksam: „Die Farbqualität ist hervorragend, sagte Dennis Harroun, ein Designer mit Sitz in Albuquerque, N.M., im Südwesten der USA. Seine Firma, Mana Digital Albuquerque, entwickelt 3D-gedruckte Modelle für Spiele, Spielzeug, Schmuck und die Filmindustrie und hat die neuen Materialien mit Druckern von Stratasys getestet. „Die Opazität von Stratasys ist bei weitem die beste, die ich je beim 3D-Druck gesehen habe, und es wäre extrem schwierig, diese Qualität mit einer anderen Modellerstellungsmethode zu replizieren.”

Die neuen lichtundurchlässigen Farbmaterialien sind ab sofort für die 3D-Drucker der J8 Series und J7 Series und im Juni für den J55 3D-Drucker erhältlich. 

Image
gravity_girl_harroun.jpeg
Foto: Stratasys Der Designer Dennis Harroun aus Albuquerque demonstrierte die verbesserten Farbmöglichkeiten von Stratasys mit einem Kunstwerk namens „Gravity Girl”
Foto: Additive Innovation

Additive Fertigung

Neue Möglichkeit für den 3D-Druck von Thermoplastteilen

Das Softwareunternehmen Additive Innovation (AI) bietet einen Service, der den 3D-Druck von Thermoplastteilen mit diesen neuen Funktionen kombiniert.

Foto: InscriptJoanna Kröll

Additive Fertigung

3D-Druckteile in Wunschfarben

Mit einer neuen Färbeanlage ermöglicht 1zu1 das Einfärben von Lasersinter-Teilen. Lesen Sie mehr.

Foto: Miriam Lenz

Additive Fertigung

3D-Druck als Mehrwert für den Kunden

Werkstoffe, Maschinenkomponenten, Service – Igus bietet alles rund ums 3D-Drucken an. Welche Vorteile das Kölner Unternehmen seinen Kunden mit dem 3D-Druck bietet, hat sich die K&E vor Ort angesehen.

Foto: Eos

Hannover Messe

Additiven Fertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Eos stellt sein umfangreiches Lösungsportfolio auf der diesjährigen Hannover Messe vor. Drei zentrale Themen stehen dabei im Fokus. Welche das sind, lesen Sie hier.