Das Faulhaber Micromo LLC Team: Ziel der Integration ist es, gemeinsam unter einem Namen und einer Vision zu wachsen.
Foto: Faulhaber

Unternehmen

Micromo wird zu Faulhaber Micromo LLC

Die Faulhaber Group strukturiert ihr nordamerikanisches Operations Center neu, um ihr Wachstum zu beschleunigen. Das ist Sinn und Zweck der Integration.

Im Juli 2019 wurde die Micromo Electronics Inc. (Micromo) offiziell als Faulhaber Micromo LLC integriert und wird damit Teil des Geschäftsbereichs Faulhaber Drive Systems innerhalb der Faulhaber Group. Mit der Integration wird die langfristige Vision des verstorbenen Firmeninhabers Dr. Fritz Faulhaber Jr. verwirklicht. Damit soll die Position des neuen Unternehmens auf dem nordamerikanischen Markt als Anbieter von hochpräzisen Miniatur-Antriebssystemen weiter gestärkt und ausgebaut werden.

Was soll die Integration von Micromo bezwecken?

Die Zielsetzung von Dr. Faulhaber einer familiengeführten Unternehmenseinheit wurde von seiner Witwe Ping Faulhaber fortgeführt. Die bisherige Geschäftsführerin von Micromo, Ping Faulhaber, erklärt: „Diese Integration stellt sicher, dass Faulhaber Micromo als Unternehmen, geführt von der Faulhaber Familie, über Generationen hinweg unter einem Namen und mit einer gemeinsamen Vision wachsen kann und einen Mehrwert für unsere High-Tech-Kunden schafft.“ Der neue Geschäftsbereich verbleibt im Besitz der Familie, einschließlich Ping Faulhaber, als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Schönaich bei Stuttgart, Deutschland.

„Der Name Faulhaber Micromo ist eine gute Wahl für das Familienunternehmen, denn er würdigt wichtige Elemente des Erbes der beiden Firmengründer“, sagt der neue CEO von Faulhaber Micromo LLC, Karl Faulhaber. Er ist der Enkel der Gründer von Micromo Electronics Inc. und Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG.

Foto: Faulhaber
Das Faulhaber Micromo LLC Team: Ziel der Integration ist es, gemeinsam unter einem Namen und einer Vision zu wachsen.

Die Ziele des neuen Geschäftsbereichs von Faulhaber Micromo LLC

Faulhaber Micromo beabsichtigt, den Service- und Produktsupport vor Ort für den nordamerikanischen Markt weiter zu intensivieren. Dazu sollen die umfangreichen Kompetenzen von des Familienunternehmens für hochpräzise Antriebssysteme, in den Bereichen Engineering, Design und Projektmanagement gezielt beitragen.

Dieser organisatorische Wandel wird begleitet von einem Übergang von der bestehenden Unternehmensmarke Micromo zur Marke Faulhaber.

Europäische Roboterwoche 2019: Kuka präsentiert einen Vortrag von Dr. Christian Liedtke zum Thema „Die Wahrheit über Industrie 4.0“.
Foto: Kuka / Specs Lab

Unternehmen

Bei Kuka erfahren Sie „Die Wahrheit über Industrie 4.0“

Zur European Robotics Week 2019 gibt es spannende Einblicke in die Welt der Robotik. Unter anderem spricht Dr. Christian Liedtke von Kuka über Industrie 4.0.

Die eingebettete Elektronik im intelligenten Bauteil erfasst die Sensordaten.
Foto: Eos

Kreative Zone

Intelligente Knieorthese durch 3D-Druck und Sensorik

Mittels industriellem 3D-Druck und Sensorik wurde diese intelligente Knieorthese konstruiert. So viel Potenzial steckt in diesem Prototypen.

Ausgezeichnete Kreislaufwirtschaft: Die Universalverpackungen, deren Herstellungsmaterial zu mindestens 90 % aus dem Gelben Sack stammt, wurden in der Pöppelmann-Division Famac entwickelt.
Foto: Poeppelmann

Unternehmen

Kreislaufwirtschaft hat bei Pöppelmann Priorität

Pöppelmann engagiert sich für Kunststoff-Kreislaufwirtschaft und präsentiert preisgekrönte Universalverpackungen aus mindestens 90 % Post-Consumer-Rezyklat.

Die neuen Melfa Knickarm- und Scara-Roboter der Serien RV-FR und RH-FR von Mitsubishi Electric werden jetzt durch den Force Sensor unterstützt, der sich direkt in die Robotersteuerungen CR750/751 und CR800 integrieren lässt.
Foto: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Sensoren

Force Sensor für die neue Melfa Roboter-Generation

In der neuen Melfa Roboter-Generation kommt der Force Sensor zum Einsatz. Diese Vorteile hat die Verwendung des Kraft-Momenten-Sensors.