Image
Foto: JAT

Antriebstechnik

Mit Linear-Aktuatoren Optiken präziser positionieren

Für das Positionieren von Linsen verlangt die Optikbranche nach Lösungen für kleine, dynamische und hochgenaue Bewegungen. Neue Aktuatoren dafür bietet JAT.

Mit dem Ausbau des Aktuatoren-Portfolios stellt die Jenaer Antriebstechnik (JAT) die Kundenanforderungen in den Fokus und bietet innovative Lösungen für die Optikbranche. Denn hier werden zunehmend Komponenten für kleine, hochdynamische und hochgenaue Bewegungen benötigt.

Antriebskomponenten zum Positionieren von Linsen

Zum Positionieren von Linsen, beispielsweise zur Laserstrahlmodulation, werden spezielle Aktuatoren eingesetzt. Um die Wettbewerbsfähigkeit der Kunden in der Optik-/Laserbranche zu stärken, ist die Optimierung der Anlagen durch spezifische Antriebskomponenten ein aktuelles Thema, dem sich JAT gerne stellt:

  • Neben der extrem kompakten Bauweise erreichen die JAT Aktuatoren Ablaufgenauigkeiten kleiner 1 µm sowie Beschleunigungen bis zu 10 g. Die Messsystemauflösung beträgt bis 1 nm.
  • Werden spezielle Anforderungen an die maximal zulässige Partikelkonzentration für Reinraumanwendungen gestellt, sind die Aktuatoren mit Moving-Magnet-Prinzip prädestiniert.
  • Durch ein feststehendes Primärteil des Linearmotors und dem feststehenden Messkopf mit mitfahrendem Maßband entfällt sowohl der Verschleiß durch mitbewegte Kabel als auch der Abrieb von Kabelmaterial.
  • Durch eine spezielle Auswahl der Materialien, zum Beispiel für die Grundplatte der Aktuatoren, werden die Temperatureinflüsse reduziert. Der Wärmeausdehnungskoeffizient der Führung wird entsprechend gewählt, um eine Verspannung des Systems durch Temperaturänderung zu vermeiden.

Foto: JAT
Linearmotorachse mit Moving-Magnet-Prinzip, feststehendem Messkopf und hochgenau bearbeiteter Grundplatte für höchste mechanische Genauigkeit

Die Experten der JAT passen die Aktuatoren kundenspezifisch an

Die Integration in bestehende Systeme, z.B. Strahlengang in Laserbearbeitungsmaschinen, ist innerhalb kurzer Zeit möglich. Spezielle Motorreglerparameter für die bestmögliche Anpassung an Kundenbedürfnisse wie Dynamik, Laufgüte, Genauigkeit und Effizienz werden von den Applikationsingenieuren der JAT erstellt.

Für hochgenaue Positionsregelungen ohne Losbrechen und Slip-Stick-Effekt, zum Beispiel für kontinuierlich arbeitende Autofokussysteme, kooperiert JAT mit dem Luftlagerexperten Eitzenberger. Die Kugelumlaufführung in den Aktuatoren wird in diesem Fall durch Luftlager ersetzt.

Foto: JAT
Miniatur-Linearachse für Kurzhubanwendungen, mit Luftlagerung für Applikationen ohne Slip-Stick-Effekt

Zum Unternehmen

Die JAT ist führend als Unternehmen für branchen- und kundenspezifische Antriebslösungen, bei denen ein Höchstmaß an Präzision, Dynamik und Wirtschaftlichkeit essentiell sind. Seit 1990 fertigt das Unternehmen mit viel Leidenschaft Servoprodukte und entwickelt passgenaue Komponenten bis hin zu einbaufertigen Plug & Play Antriebssystemen.

Image

Automatisierung

Werkzeuge schnell wechseln und sicher positionieren

Mit der MCP 80 hat Tünkers eine Hochleistungs-Spann-Zentriereinheit im Portfolio, um Werkzeuge sicher, schnell und reproduzierbar zu positionieren.

    • Automatisierung, Maschinen-/Konstruktionselemente
Image

Antriebstechnik

Das kann das neue Linearaktuatoren Modell Exlar GTX 100

Der Exlar GTX 100 ist das neueste Linearaktuatoren Modell von Curtiss-Wright und eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen.

    • Antriebstechnik, Antriebs- und Steuerungstechnik
Image
pneumatisch_positionieren_spannen.jpeg

Maschinen-/Konstruktionselemente

Pneumatisch positionieren in automatisierten Prozessen

Hier sind schnelle Wechsel vorprogrammiert: Durch den Einsatz pneumatischer Spann- und Positioniertechnik lassen sich Prozesse effizient automatisieren. 

    • Maschinen-/Konstruktionselemente, Automatisierung
Image
moog_bewegung_daempfen.jpeg

Antriebs- und Steuerungstechnik

Elektromechanische Aktuatoren machen 350 km/h bequemer

In japanischen Hochgeschwindigkeitszügen wird der Reisekomfort durch elektromechanische Aktuatoren, die u.a. Pendelbewegungen reduzieren, massiv erhöht.

    • Antriebs- und Steuerungstechnik, Antriebstechnik