Universal Robots vereinfacht den Einsatz von Cobots durch neue Anwendungs-Kits für die UR+ Plattform. Die Kits basieren auf der Software "URCap".
Foto: Stöger Automation

Robotik

Neue Anwendungs-Kits für die UR+ Plattform

Universal Robots ergänzt seine Plattform UR+ um neue Anwendungs-Kits, die den Einsatz von Cobots in kleinen und großen Unternehmen leichter machen.

Auf der "UR+"-Plattform von Universal Robots sind nun zwanzig bewährte Anwendungs-Kits (Soft- und Hardware) für die gefragtesten Cobot-Anwendungen verfügbar. Durch die Reduzierung wiederkehrender Entscheidungen URbei der Konstruktion gängiger Anwendungen sollen die 'Plug and Produce'-Kits sowohl das Projektrisiko als auch Komplexität reduzieren.

Die wichtigsten Komponenten in einem Set

"Als weltweit führender Anbieter von kollaborativen Robotern freut sich Universal Robots, sein ausgezeichnetes "UR+"-Ökosystem um zertifizierte Cobot-Applikationen zu erweitern", sagt Jim Lawton, VP des Produkt- und Anwendungsmanagements bei Universal Robots (UR). "Kunden müssen die Cobot-Peripheriegeräte nun nicht mehr stückweise auswählen und anpassen, sondern erhalten stattdessen ein Set mit den wichtigsten Komponenten für ihre gewünschte Anwendung. Das Ergebnis sind eine schnellere Bereitstellung und Amortisierung."

Entwickelt von branchenführenden Partnern der "UR+" Plattform

Das erweiterte "UR+"-Ökosystem umfasst nun zwei verschiedene Kategorien: Komponenten und Anwendungs-Kits. Die Kits werden von branchenführenden "UR+"Partnern entwickelt, die über fundierte Fachkenntnisse verfügen. So wird bei der Implementierung gängiger Anwendungen technischer Mehraufwand vermieden.

Eine Vielzahl der neuen Anwendungssets, wie der Pick&Place-Schraubsatz "Spatz" von Stöger besteht aus mehreren "UR+"zertifizierten Lösungen, die über einen einzigen UR-Cap gesteuert werden. Das Stöber-Schraubset enthält sieben verschiedene "UR+" Komponenten, die einen automatischen Werkzeugwechsel und eine Zuführung von Verbindungselementen durch ein Pick&Place-System ermöglichen.

20 Anwendungs-Kits, aber nur eine Software

Die jetzt verfügbaren Kits bilden die Basis für eine schnelle Implementierung von Cobots in Aufgabenbereichen wie Endbearbeitung, Qualitätsprüfung, Montage, Maschinenbeschickung, Materialentfernung, Dispensierung und Materialumschlag.
Die Application-Kits basieren auf der Software "UR-Cap", die es den Benutzern ermöglicht, alle Peripheriegeräte des UR-Cobots direkt über dessen Teach-Pendant mit einer ganzheitlichen 3D-Benutzeroberfläche zu steuern. Die neue Applikationen-Kategorie beinhaltet insgesamt 20 Kits und soll stetig erweitert werden. Je nach Bedarf sind die Kits weltweit oder in ausgewählten Regionen oder Ländern erhältlich.

Die "UR+" Plattform stellt ein umfassendes Ökosystem dar, dessen Produkte für die nahtlose Integration zusammen mit UR-Cobots zertifiziert sind. Alle Anwendungs-Kits werden ab sofort auf der erweiterten "UR+" Website vorgestellt.