Die Filterreihe FMAC Neo von Schurter ist kompakt und leistungsfähig.
Foto: Schurter

Industrieelektronik

Neue Filterreihe von Schurter

Die Filterreihe FMAC Neo von Schurter ist kompakten und leistungsfähig. Sie eignet sich nicht nur für enge Platzverhältnisse im Maschinen- und Anlagenbau.

Mit ihrer neuen Filterreihe FMAC Neo geht Schurter das Platzproblem in Schaltschränken für industrielle Anwendungen im 3-Phasenbereich an. Die Filterneukonstruktion ist kompakter als ältere Generationen. Die fast quaderförmige Bauform nutzt den Platz im Gehäuse aus. Durch den Einsatz hochwertiger Komponenten bleibt die Filterdämpfung trotz der kompakteren Ausmasse gut.

Filterreihe von Schurter eignet sich für erweiterten Temperaturbereich

Die neue Filterfamilie eignet sich somit auch für Geräte mit hoher EMV-Belastung wie Energieumrichter oder Motorantriebe. Typische Anwendungsgebiete sind beispielsweise Umrichter für die Photovoltaik, Batteriespeicher oder Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Auch für moderne Frequenzumrichter zur Motorsteuerung sind diese neuen leistungsfähigen Filter erste Wahl.

Die Filterserie FMAC Neo verfügt über Schraubklemmen für sicheres Verdrahten. Dank eines metallenen Flanges ist bei der Schraubmontage auf das Chassis eine gute Erdverbindung gewährleistet. Die Standardvarianten sind über einen grossen Temperaturbereich von -40 °C bis 100 °C einsetzbar. Die Filter sind für Stromstärken von 16 A bis 230 A bei einer Umgebungstemperatur von 50 °C ausgelegt. Sie haben die ENEC- und cURus-Zulassung und werden für Anwendungen bis 520 VAC empfohlen. Die Standardvarianten sind für industrielle Anwendungen mit Ableitströmen <13 mA ausgelegt. Für ableitstromkritische Anwendungen sind spezielle Varianten mit Ableitströmen <3 mA erhältlich.

Die völlig neu konzipierten Modelle der Familie FMAC Neo sind der ideale Ersatz für alle Typen der Schurter FMAC-Filter. Sie bieten bei deutlich geringeren Abmessungen und Gewicht eine identisch hohe Performance.

Elektrotechnik

DD14: Zweistufiges Gerätestecker-Netzfilter

Schurter stellt das ultrakompakte Gerätestecker-Kombielement DD14 mit zweistufigem Filter vor.

Industrieelektronik

Erstes 400 VDC-Stecksystem nach IEC

Schurter hat das Erste 400 VDC-Stecksystem nach IEC TS 6273-1. Es ermöglicht die Leistungsverteilung in Data Center, Stromverteilleisten und UPS.

Maschinenelemente

Schurter: Lichtleiter zur Statusanzeige

Schurter lanciert mit den Gerätesteckdosen der Serie 6610-5 die logische Evolutionsstufe zur erfolgreichen 6610 – mit einem Plus an Funktionalität und höchster Effizienz bei der Montage.

Messen

Wer ist für den Embedded Award nominiert?

Der Embedded Award wird für innovative Produkte und Entwicklungen in den Kategorien Hardware, Software und Tools verliehen. Lesen Sie hier, wer nominiert ist.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!