Image
yaskawa_sps_control.jpeg
Foto: Yaskawa
Yaskawa zeigt auf der SPS – Smart Production Solutions 2021 unter anderem die brandneue Automations-Plattform I³  inklusive dazu passender Controller sowie technisch durchgängige Gesamtlösungen anhand der ‚Singular Control‘- Demozelle (im Bild).

Automatisierungstechnik

Neue Plattform plus abgestimmte Controller-Generation

Eine komplett neuentwickelte Automations-Plattform inklusive Controller, aktuelle Frequenzumrichter und Vieles mehr gibt es am Messestand von Yaskawa zu sehen. 

Im Fokus des diesjährigen Messeauftritts steht bei Yaskawa die Konzept-Präsentation der neuen Automations-Plattform I3-Control sowie einer speziell darauf abgestimmten Controller-Generation. Vorgestellt werden u. a. der erste Controller dieser neuen Plattform – der iC9210 – und die eigens dafür neu entwickelte Software-Umgebung – I³ Engineer. Dieses neue System zeichnet sich aus durch ein Open Source-Betriebssystem, Offenheit, Flexibilität und Skalierbarkeit. Zudem stellt Yaskawa mit dem CR700 einen neuen Frequenzumrichter speziell für den Kranbetrieb vor. Dank zahlreicher intelligenter Funktionen verbessert dieser die Produktivität, senkt Energie- und Gesamtkosten, ermöglicht vorbeugende Wartungsmaßnahmen und erhöht die Umweltverträglichkeit.

SPS-Demozelle: Hier wird die Bewegung der Achsen in der Firmware des Controllers berechnet

Auch technisch durchgängige Gesamtlösungen aus einer Hand sind wieder Thema am Messestand: So zeigt eine Demozelle ‚Singular Control‘ mit Handling-Roboter und Delta-Kinematik, wie Maschinenbauer und Anwender Roboter in bestehende Architekturen implementieren können, ohne dass dafür eigens ein Programmiergerät (Teachbox) oder eine proprietäre Roboterprogrammiersprache erforderlich ist. Der Bewegungsablauf der einzelnen Achsen wird in der Firmware des Controllers berechnet. Der Programmierer kann sich damit ganz auf die Applikation konzentrieren, ohne sich um die zugrundeliegende komplexe Technik kümmern zu müssen.

Frequenzumrichter für extra effiziente Fördertechnik

Effiziente Alleskönner am Förderband: Diese Frequenzumrichter bieten nicht nur einen großen Leistungsbereich, sondern arbeiten zudem sehr wirtschaftlich.
Artikel lesen

Ein breites Portfolio und das Herzstück der I3-Control-Plattform entdecken

Mit einem umfassenden Angebot aus Drives (Frequenzumrichter), Motion Control (Servoantriebe und Servomotoren), Robotik (Motoman Industrieroboter, Robotersysteme), Steuerungstechnik, Visualisierungssystemen und Chip-Lösungen (Profichip) ist Yaskawa weltweit eines von wenigen  Unternehmen, das Komponenten und Lösungen für fast alle Branchen aus einem Haus anbieten kann. Stellvertretend für diese Portfoliotiefe stehen am Messestand zum Beispiel: die aktuellen Ausführungen der Frequenzumrichter GA500 und GA700, neue Module für das bewährte I/O- und Steuerungssystem Slio mit jeweils 16 digitalen Ein- oder Ausgängen, leistungsfähige Motoman-Robotermodelle sowie – als ein Herzstück von I3 Control – der Profichip Triton Industrieprozessor mit drei individuell zuschaltbaren Kernen.

Foto: Stöger Automation

Robotik

Neue Anwendungs-Kits für die UR+ Plattform

Universal Robots ergänzt seine Plattform UR+ um neue Anwendungs-Kits, die den Einsatz von Cobots in kleinen und großen Unternehmen leichter machen.

Foto: SPN Schwaben

Automatisierungstechnik

SPN: Neuigkeiten vom Projekt Syndiquass

Digitale Technologien an Arbeitsplätzen mit geringem Automationsgrad – dieser Herausforderung stellt sich das Projekt Syndiquass bei SPN Schwaben Präzision.

Foto: ABB

Software

Roboter einfach programmieren und in Betrieb nehmen

Intuitive Programmierung: Mit der neuen Software von ABB sinken besonders für Erstanwender die Einstiegshürden bei der Implementierung von Roboterlösungen.