Raffaele Cremona, neuer General Manager Italien bei Aventics
Foto: Aventics

Personen

Neuer General Manager bei Aventics Italien

Seit dem 01. September ist Raffaele Cremona neuer General Manager Italien bei Aventics.

In seiner neuen Position verantwortet Raffaele Cremona seit dem 1. September 2017 die Geschicke von Aventics in Italien, einem der wichtigsten europäischen Märkte des Pneumatikspezialisten. „Mit den Werten, für die Aventics steht – Leidenschaft, Agilität und Zielorientierung – konnte ich mich von der ersten Minute an identifizieren“, betont der 49-Jährige. Als General Manager möchte der Italiener durch maßgeschneiderte und technisch ausgereifte Lösungen dazu beitragen, die Präsenz von Aventics im Umfeld der Industrie 4.0 voranzutreiben.

Raffaele Cremona verfügt über langjährige Erfahrung im Vertrieb. Zuletzt war er Sales Director bei Habasit Italiana SpA tätig, einem weltweit führenden Hersteller von Antriebs- und Förderanlagen. Zuvor bekleidete er diverse Positionen in den Bereichen Export und Distribution. Cremona hat einen Abschluss der Universität Mailand in den Fächern Politik und Wirtschaft.

Industrie 4.0

Mit Aventics Maschinen auf IIoT analysieren

Es scheint nur, ein kleiner roter Koffer von Aventics zu sein. Dahinter verbirgt sich jedoch eine Analysemöglichkeit für IIoT.

Unternehmen

Neue Mindsphere World IoT-Nutzervereinigung gegründet

Mindsphere World Italien ist nach der in Deutschland die zweite IoT-Nutzervereinigung. Ziel ist der Ausbau in mehreren Regionen.

Antriebs- und Steuerungstechnik

Hochleistungszahnriemen

Habasit präsentiert auf der FMB Süd hochwertige Zahnriemen für Antriebs- und Fördertechnik.

Unternehmen

Aventics expandiert in Argentinien und Brasilien

Mit neuen Vertriebspartnern in Argentinien und Brasilien erschließt Aventics zusätzliche Wachstumspotenziale in Südamerika.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!