Fischer Elektronik erweitert Serviceangebot: Ab sofort veröffentlicht die Firma Fischer Elektronik GmbH & Co. KG ihre Produktdaten im 2D- und 3D-Format auf der Internetplattform Trace Parts.
Foto: Fischer Elektronik

Industrieelektronik

Neuer Service: Fischer Elektronik jetzt bei Trace Parts

Die Fischer Elektronik GmbH & Co. KG erweitert ihr Serviceangebot. Ab sofort gibt es Produktdaten im 2D- und 3D-Format auf der Internetplattform Trace Parts.

Auf der Plattform Trace Parts können Anwender nach erfolgreicher Registrierung jetzt auch auf das Produktportfolio der Fischer Elektronik zugreifen. Trace Parts ist einer der weltweit führenden Anbieter digitaler 3D-Inhalte für den Maschinenbau. Das CAD-Portal TraceParts.com steht Millionen von CAD-Nutzern weltweit kostenfrei zur Verfügung. Es ermöglicht den Zugriff auf Hunderte von Anbieterkatalogen und über 100 Millionen CAD-Modelle und Produktdatenblätter für Entwicklungs-, Einkaufs-, Fertigungs- und Wartungsprozesse.

Fischer Elektronik baut Verfügbarkeit aus

Das ab sofort auf Trace Parts zugängliche Portfolio von Fischer Elektronik umfasst die Bereiche Thermal Management sowie Gehäuse- und Steckverbindertechnik. User können dort 2D-CAD Zeichnungen und 3D-Modelle für eine Vielzahl unterschiedlicher CAD-Systeme kostenlos herunterladen. Ebenso ist der Dateidownload für Programme zur Erstellung eines Leiterkartendesigns, wie z. B. Altium Designer, Eagle, DesignSpark, KiCad oder Zucken gegeben.
Durch den neuen Service können Konstrukteure und Entwickler den Ablauf Ihrer Projekte deutlich beschleunigen, da eine aufwendige und zeitintensive CAD-Aufbereitung der gewünschten Artikel entfällt.

Das bietet der Service auf Trace Parts

  • Neben den CAD-Daten stehen darüber hinaus weitere Produktinformationen sowie Datenblätter zur Verfügung. Eine visuelle Beurteilung der Artikel in der gewünschten Konfiguration ist mittels eines Online-Viewers im Vorfeld möglich.
  • Die Länge von Kühlkörper- oder Gehäuseprofilen, aber auch die Polzahl von Steckverbindern als Stift-und Buchsenleiste, wird über speziell programmierte Eingabefelder gesteuert. Ändert der Anwender als Beispiel die Länge eines Kühlkörpers, eines Gehäuses oder die Polzahl eines Steckverbinders, so werden ebenfalls die Produkte in der visuellen Darstellung des Viewers und auch die Downloaddatei des CAD-Models auf die gewünschten Parameter angepasst.
  • Weitere implementierte Auswahlfelder, wie die Oberfläche oder die Verpackungsform eines Produktes, vervollständigen die exakte Artikelnummer. Anhand der so generierten Produktbezeichnung besteht für den Anwender gleichfalls die Möglichkeit, die Artikel in der gewünschten Stückzahl über einen Anfragekorb direkt bei Fischer Elektronik anzufragen.
  • Die Kommunikation und das Teilen von Produkten mit anderen Anwendern über die sozialen Netzwerke via Facebook, Twitter, Pinterest, Tumblr oder LinkedIn runden das Serviceangebot ab.

Elektrotechnik

Fischer: Neue Stiftleisten für LED-Anwendungen

Fischer Elektronik bringt Stiftleisten für LED-Anwendungen mit weißem Isolierkörper auf den Markt

Maschinenelemente

CTX präsentiert Kühllösung auf der eMove 2019

Flüssigkeitskühlkörper für das Batteriemanagement von E-Automobilen – bei hohen Stückzahlen ist die Herstellung im Druckgussverfahren einmalig effizient.

Elektrotechnik

Warum die Elektronikgehäuse für Handheld-Geräte von Phoenix Contact smart sind

Die neuen ergonomischen Handheld-Gehäuse HCS von Phoenix Contact erlauben flexible Geräte-Designs und unterschiedliche Anwendungen dank einfach integrierbarer Displays und Folientastaturen.

News

Ringspann erweitert Download-Service

Alle Standard-Spannwerkzeuge von Ringspann stehen nun als CAD-Modelle im Download-Service auf der Website kostenlos zur Verfügung.