Foto: Hannover Messe

Hannover Messe

Partnerland der Hannover Messe 2020 steht fest

Jedes Jahr steht ein Land im besonderen Fokus der Messe. Das Partnerland für die Hannover Messe 2020 hat seine Stärken in Produktion und Energie.

Indonesien ist das Partnerland der Hannover Messe 2020. Dies bestätigten, in Anwesenheit von Peter Altmaier, Deutscher Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Airlangga Hartarto, Minister für Industrie, Republik Indonesien, Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG und Ngakan Timur Antara, Stellvertretender Generaldirektor im indonesischem Wirtschaftsministerium (im Bild links).

Das Partnerland zieht nicht nur die Aufmerksamkeit von Fachbesuchern und Medien auf sich, sondern spielt auch auf höchster politischer Ebene eine Rolle. In den vergangenen Jahren waren Mexiko, Polen, die USA, Indien und die Niederlande Partner der Messe.

Das erhofft sich Indonesien von der Hannover Messe 2020

Vom 20. bis zum 24. April 2020 steht das rohstoffreiche Land im Mittelpunkt der Weltleitmesse der Industrie. Indonesien ist Teil des südostasiatischen Staatenbundes Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) und stellt dort die mit Abstand größte Volkswirtschaft. Der Inselstaat möchte bis 2030 zu einem der zehn größten Volkswirtschaften der Welt aufsteigen.

Bereits bis 2020 möchte Indonesien die größte digitale Volkswirtschaft Südostasiens werden. Die Initiative „Making Indonesia 4.0“ wurde ins Leben gerufen, um die Produktion durch die Einführung von Industrie 4.0-Konzepten zu revitalisieren. Dabei geht es zunächst um die Bereiche Nahrungsmittel und Getränke, Textilien, Kraftfahrzeuge, Chemikalien und Elektronik. Die indonesische Regierung entwickelt derzeit Anreize für Unternehmen, die Industrie 4.0-Technologien einführen. Neben einer schnellen Umsetzung von Industrie 4.0 konzentriert sich Indonesien auf den Ausbau der digitalen Wirtschaft. Ein umfangreiches Bildungsprogramm soll dabei unterstützen, Mitarbeitern die entsprechenden Fähigkeiten zu vermitteln.

„Die Aufnahme der Initiative ‚Making Indonesia 4.0‘ in die nationale Agenda ist von großer Bedeutung für Indonesien, da die Produktion mit einem Anteil von 20 Prozent der größte Treiber der Wirtschaft ist. Als Partnerland der Hannover Messe werden wir der Welt ‚Making Indonesia 4.0‘ präsentieren und für Auslandsinvestitionen werben. Wir wollen unsere Produktion modernisieren und eine digitale Infrastruktur entwickeln“, sagt Airlangga Hartarto, Industrieminister der Republik Indonesien, während der Unterzeichnungszeremonie.

Warum die Wahl auf Indonesien als Partnerland fiel

„Indonesien ist eine aufstrebende Wirtschaftsmacht in dieser Region mit Stärken in den Bereichen Produktion und Energie. Wir sind zuversichtlich, dass dieses vielfältige Land seine Chancen als Partner der Hannover Messe 2020 nutzen wird und sich als zuverlässiger und kooperationsorientierter Investitionsstandort präsentiert,“ erklärt Köckler. „Aktuell verstärken wir unser Engagement in Südostasien, beispielsweise mit den neuen Messen Industrial Transformation Asia-Pacific in Singapur und Cebit Asean Thailand in Bangkok. Darüber hinaus betreiben wir seit 2015 das Messegelände Indonesia Convention Exhibition in Jakarta.“

Zwischen Deutschland und Indonesien gibt es eine langjährige wirtschaftliche Zusammenarbeit. Das gesamte Handelsvolumen zwischen beiden Ländern betrug in 2017 mehr als 6 Mrd. US Dollar. Im selben Jahr betrugen die deutschen Direktinvestitionen 289 Mio. US Dollar. Aktuell machen mehr als 250 deutsche Unternehmen Geschäft in Indonesien, darunter Festo, Robert Bosch, SAP, TÜV Nord, Siemens, MAN, Thyssen Krupp, BASF, Bayer, Daimler und BMW.

Märkte

Roboter schaffen Jobs

ZEW-Studie zeigt: Die rasante Ausrüstung mit Industrierobotern führte in den Betrieben zu einer positiven Jobbilanz.

Control

Qualitätssicherung auf hohem Niveau

Mit 883 Ausstellern und 28.241 registrierte Fachbesucher bleibt die Control Welt-Leitmesse für Qualitätssicherung.

Wettbewerb

Uni Ulm gewinnt erstmals den Chem-Car-Wettbewerb

Der Uni Ulm gelingt Punktlandung auf der 14,5 m langen Strecke. Mit diesem Auto überzeugten sie die Jury beim Chem-Car-Wettbewerb.

Hannover Messe

Effizienter und sicherer Materialfluss

Continental stellt zur Hannover Messe die Herausforderungen der wachsenden Logistikketten in den Fokus.