Orange Business Services und Siemens bündeln ihre Stärken, um Kunden neue Umsatzquellen zu erschließen, Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern.
Foto: Orange

Unternehmen

Partnerschaft für IoT-Lösungen

Orange Business Services und Siemens gehen eine Partnerschaft im Bereich IoT-Lösungen für die Industrie ein. Die Partnerschaft wird auf der HMI vorgestellt.

Orange Business Services und Siemens schließen sich zusammen, um die Anwendung des Internet der Dinge (IoT) in der Industrie voranzutreiben. Dabei werden beide Partner zusammen die Integration und die Förderung von IoT-Innovationen vereinfachen. Der Fokus liegt dabei zunächst auf der Entwicklung von Lösungen rund um Asset-Tracking und Asset-Monitoring, um die Supply Chain zu optimieren und die Effizienz zu steigern. Weitere erste Fokusbereiche sind die Entwicklung von digital verbesserten Produkten zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

Ziel: Produktivität der Kunden steigern

Die Partnerschaft wird Unternehmen dabei helfen, ihre Maschinen und ihre physische Infrastruktur mit der digitalen Welt zu verbinden. Im Rahmen dessen werden sie die Fülle an Daten, die sie produzieren, in Geschäftsergebnisse umsetzen können. Fortschrittliche Analysen und digitale Dienste werden Unternehmen helfen, die Produktivität und Effizienz im gesamten Unternehmen zu steigern.

Orange Business Services bringt seine globalen Kompetenzen in den Bereichen Mobilfunkanbindung, Beratung, Systemintegration und Anwendungsentwicklung in die Partnerschaft ein. Die Kooperation basiert auf dem offenen IoT-Betriebssystem Mind Sphere von Siemens sowie Datavenue, dem modularen Angebot von Orange für IoT und Data Analytics.

Nahtlose Integration von Daten entlang industrieller Wertschöpfungsketten

Orange Business Services wird sowohl Systeme als auch Objekte über Mind Sphere verbinden. Kunden haben dann die Möglichkeit, vorkonfigurierte Angebote wie Asset-Tracking oder kundenspezifische Lösungen und Anwendungen zu erhalten. Orange Business Services wird zunächst die Konnektivitätskomponenten von Datavenue anbieten, dazu zählen Mobilfunk- und Low Power Wide Area (LPWA)-Netze. Weitere Datavenue-Komponenten werden folgen.

Signifikante Wettbewerbsvorteile erzielen

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Siemens im Mind Sphere-Ökosystem im industriellen Bereich. Durch die Kombination unserer Stärken bieten wir Industrieunternehmen neue Möglichkeiten, ihre Daten und die Leistungsfähigkeit von IoT zu nutzen, um signifikante Wettbewerbsvorteile zu erzielen“, so Olivier Ondet, Senior Vice President, IoT, Orange Business Services.

„Orange Business Services unterstützt das globale Mind Sphere-Ökosystem von Siemens mit seinem führenden Know-how in den Bereichen IT, Systemintegration und Anwendungsentwicklung, was letztlich unseren gemeinsamen Kunden zugutekommt. Das globale IoT-Konnektivitätsangebot von Orange unterstützt Anforderungen, bei denen digitale Produkte und Prozesse in unsere Mind Sphere-Plattform integriert werden können. Unsere Kunden profitieren nun von einer weltweiten Abdeckung, die sowohl für neue Geschäftsmodelle als auch für die Skalierbarkeit wichtig ist“, sagte Kai Brasche, Vice President, Mind Sphere Partner Management EMEA bei Siemens.

Partnerschaft wird auf dem Mind Spher-Stand der Hannover Messe vorgestellt

Der Fokus der Partnerschaft liegt zunächst auf Europa. Die ersten gemeinsamen Lösungen werden in Deutschland und Österreich eingeführt. Um die Möglichkeiten dieser Partnerschaft zu zeigen, werden Orange Business Services und Siemens auf dem Mind Sphere-Stand auf der Hannover Messe vertreten sein.

Unternehmen

Volkswagen setzt bei Industrial Cloud auch auf Siemens

Volkswagen arbeitet für eigene Industrial Cloud mit Siemens zusammen. Gemeinsam wollen die Unternehmen die neuen Funktionen und Services entwickeln.

Unternehmen

Zusammen mit dem Mittelstand zur Umsetzung von Industrie 4.0

Beim „Forum Deutscher Mittelstand“ ging es über Strategien für die Zukunftsfähigkeit des Mittelstands. Siemens will Industrie 4.0 mit dem Mittelstand umsetzen.

Unternehmen

PTC und Rockwell Automation mit neuer Partnerschaft

PTC und Rockwell Automation gehen eine strategische Partnerschaft ein. Rockwell investiert dazu 1 Mrd. US-Dollar in PTC.

SPS IPC Drives

Erhöhte Qualität der Kontakte zur SPS IPC Drives 2018

Die erhöhte Qualität der Kontakte der SPS IPC Drives ergab für Contrinex neue Projektanfragen. Im Fokus am Messestand: neue IO-linkfähigen Smart Sensoren.

Neuigkeiten aus der Branche für die Branche:der konstruktion-entwicklung.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den wöchentlichen konstruktion-entwicklung.de-Newsletter!